Kofferraumausbau Sub gesucht

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kofferraumausbau Sub gesucht

      so also ich werde jetzt auch einen Ausbau starten

      nachdem ich erfolgreich ein Eton Pro 170 mit einer Audison X2 inkl. kompletter Türdämmung verbaut habe, dürfte einen Ausbau kein großes Hinterniss für mich sein

      jetzt hab ich aber doch noch einige fragen:

      welcher Woofer empfehlt ihr für Techno/House gelegentlich Rock ?
      dazu passende Endstufe
      ich dachte am besten an einen 12" oder auch 2 mit 2 Ohm zu betreiben

      wie habt ihr die Kiste an die untere Platte des Ausbaus befestigt?
      oder geht sie bis an die obere Platte?
      weil der Woofer ja schon in den Kofferraum spielen sollte und nicht an die untere Platte
      was habt ihr mit dem Reserveradhalter gemacht das die Kiste nicht wackelt?

      Bilder wären auch nicht schlecht da die meisten von den alten Threads leider offline sind

    • welcher Woofer empfehlt ihr für Techno/House gelegentlich Rock ?
      dazu passende Endstufe

      wie groß ist denn dein budget? willst du druck oder klang oder möglichst ne mischung aus beidem? wie sieht die stromversorgung bei dir aus?

      Bilder wären auch nicht schlecht

      hier mal ein paar bilder von meinem ausbau:

      (draufklicken, um ne große ansicht zu sehen!)

      wie habt ihr die Kiste an die untere Platte des Ausbaus befestigt?

      die kiste des woofers wird mit der halte-schraube des reserverrads befestigt. die bodenplatte auf der die endstufen montiert sind, hat einen entsprechend großen ausschnitt und ist einfach auf den kofferrraumboden gelegt und hält aufgrund des gewichts bzw. "presspassung". zw. der platte und dem woofergehäuse gibt es keine verbindung.

      weil der Woofer ja schon in den Kofferraum spielen sollte und nicht an die untere Platte

      ich hab um die runde öffnung in der deckplatte eine lage alubutyl gezogen, damit der woofer nicht "unter" die platte spielt. allerdings bildet sich da auch schon ne art bandpass... im endeffekt hilft da nur, den woofer z.b. mit entsprechenden MPX-Ringen höherzulegen, was ja auch auswirkungen auf das volumen hat..
      ich hab da auch genau geplant und letztendlich ist das dann auch alles etwas anders gekommen... da musste flexibel bleiben/seine....

      was habt ihr mit dem Reserveradhalter gemacht das die Kiste nicht wackelt?

      der boden des woofergehäuses ist bei mir ne komplette platte, die sich auf dem reserverrad-halter und den umliegenden seitenwänden abstützt.
      da wackelt dann halt auch nix. ist aber ne realtiv elendige anpasserei, bis da nix mehr wackelt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • mhhh also für den woofer so ungefähr 200€ kann auch en bissel mehr sein aber net all zu viel
      die endstufe dacht ich entweder eine Audio System oder was vergleichbares.

      An Strom liegt ein 35mm² Dietz kabel.
      Kondensator ist keiner vorhanden, der soll aber auch noch dazu.
      Könnt ihr mir einen empfehlen?


      ja einige haben das Gehäuse des Subs auch direkt an die untere Bodenplatte geschraubt/gehängt, so das die Kiste nur noch im Reserverad hängt.
      Das ist würd ich sagen viel einfacher und der Sub spielt direkt in den Kofferraum.

      du hast auf das Holz alubutyl verbaut?

      ich werde auch auf jedenfall das Blech mit Bitumenmaten verkleiden.

      Hast du das Bodenblech unter der unteren Platte gedämmt bzw. als schutz mit irgendwas bezogen?

    • ich hab nen 1F-cap von dietz drin. der ist völlig ausreichend...
      wenn dann noch stromprobleme auftreten fehlt einfach strom, sprich ne zusatzbatterie und/oder nen neue lima muss her.

      in dem preisbereich sollte der hertz es300 ganz gut für dich funktionieren... spielt schnell und knackig (passend für schnelle beats), hat nen hohen wirkungsgrad und kostet 169€.
      alternativ vielleicht einer der neuen eton ec-woofer, nen audio systems x-ion bzw. HX12SQ, nen atomic manhattan oder nen helix W12...
      am besten besorgst dir schonmal en ordentliche endstufe, mit der du leistungsmäßig die meisten woofer in deinem preisbereich abdecken kannst und verbaust die erstmal provisorisch, so dass du die verschiedenen woofer in deinem auto und an deiner endstufe probehören kannst!! da gibt es dann schon enorme unterschiede!

      die audio systems endstufen sind preis-/leistungsmäßig nicht schlecht, meins sind sie nicht soo..
      ich würde eher zu ner eton EC300.2 oder ner PA1502 oder ner audioson SRx2S greifen... je nachdem was dein budget so hergibt...
      mit rund um 500W@4ohm biste eigentlich schon ganz gut dabei und hast ne ordentlich auswahl an subs..

      mein problem mit der aufhängung an der deckplatte ist, dass das ja nicht wirklich stabil ist, schwingt und entsprechend energie (die ja für die membran gedacht ist) vernichtet wird.
      das nimmt dem woofer viel potential...


      ich hab nur mit dem alubutyl ne art schirmung bzw. ne röhre geformt. der steht ja nur ca. 1-2cm unter der deckplatte. viel höher durfte der aber auch nicht, da ja das lochblech noch drüber kommt und der woofer ja auch ganz ordentlich auslenkt!

    • mhh naja die EC300.2 is mir en bissel schwach mit ihren 455 Watt an 4 Ohm
      es könnte schon en bissel mehr sein.
      so um die 600 wär schon net schlecht

      was haltet ihr von dem Audio System X--ION 12 PLUS?
      der normale X--ION brauch ja 2x400 an 4 Ohm
      könnte man den brücken auf 2 Ohm ?

    • hmm... die leistung einer endstufe muss immer im verhältnis zum sub, den sie antreiben soll und zum preis gesehen werden!

      es gibt sicher genügend endstufen, die mir 300W mehr spass machen als andere 1000W...


      warum willst du unbedingt auf 2ohm brücken?? weniger last bedeutet immer auch weniger kontrolle! 2ohm sind noch akzeptabel, aber da sollte dann auch die endstufe bzgl. dämpfungsfaktor usw. passen..

      ich persönlich fahre lieber nen präzise spielenden woofer an 450W und 4 ohm durch die gegend, als nen son wummeriges ding an 2 oder 1 ohm, aber an 1000W...

      was kannste denn an geld für ne endstufe anlegen?
      die eton 1502 ist preis/leistungsmäßig schon nen echter kracher... billiger bekommste keine 650W... und dazu noch nen richtig hohen dämpfungsfaktor!

    • Ich kann die PA1502 auch empfehlen, haben sie gerade mit dem neuen Eton EC 12-1000 verbaut, in 45 Liter BR, das macht :D

      Der X-Ion ist mir persöhnlich etwas zu unsauber, gerade wenn etwas schnellerer Bass oder Doublebass gespielt wird.

      Grüße
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr

    • also die PA1502 gefällt mir schonmal ganz gut

      aber der EC 12-1000 is mir en bissel zu teuer.
      außerdem hat er 2 x 2 Ohm also müsst ich diesen auch wieder brücken.

      macht es sinn gleich 2 Subs zu nehmen und die dann über 2 Ohm laufen zu lassen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fireman-88 ()

    • was darf fich nen sub denn kosten?

      alternativ könnte man auf den EC12-800 gehen... der ist günstiger...
      rund um 200€ gibt es schon einige kaufbare woofer, da sollte man was finden können...

      aber auch darunter gibt's noch was...


      wg. zwei woofern: kauf dir lieber einen guten und betreib den richtig, also sauber und fest verbaut und mit ausrechend leistung... dann reißt der der dir auch schon die hütte ab!
      taugt auf jeden fall mehr, als zwei billige woofer irgendwie laufen zu lassen.

      zwei woofer heißt ja auch, dass du die doppelte leistung zur verfügung stellen musst und das heißt dann oft entweder ne zweite endstufe oder eine leistungsstärkere und dann auch teuerere muss her. viel leistung zieht dann auch ne sehr gute stromversorgung nach sich. das geht dann bei nem cap los, über neue kabel mit 50mm²-durchmesser bis zur zusatzbatterie... ratzfatz sind das dann mal 2-300€ mehrkosten zzgl. endstufen, nur um zwei woofer laufen zu lassen...

    • also die Endstufe wird schonmal die Eton PA1502
      die hat schon genug Power mit ihren 660W an 4 Ohm
      ich denke das dürfte selbst für mich als DJ der gerne Pegelt ausreichen ;)
      vom Preis her ist sie auch kaum schlagbar.

      Die etwas größere PA2802 ist ein wenig zu groß und braucht auch gleich wieder mehr Strom.

      Jetzt fehlt nur noch ein passender Sub.

      Der EC12-1000 ist mir eigentlich en bissel zu teuer.
      Hat der auch nicht ein bissel zu viel Leistung für die PA1502?
      Wie schließt man denn einen Sub mit Doppelschwingspule also 2x2Ohm am besten an eine 4 Ohm Endstufe an?

      Preisklasse um die 200€ wär mir ganz recht.
      Er sollte Laut,Hart aber auch Präzise spielen können.
      Also perfekt für Drance/Techno und auch ab und an Rock, wobei Rock nicht wirklich Basslastig gehört wird.

    • ich denke das dürfte selbst für mich als DJ der gerne Pegelt ausreichen Augenzwinkern
      vom Preis her ist sie auch kaum schlagbar.

      mein sub hängt an nur 450W aus ner Eton PA1054... und da geht schon mehr als man braucht!!

      was den maximal-pegel angeht, brauchst du dir gar keine gedanken machen...
      wofür man leistung braucht ist die kontrolle, also, dass die membran auch genau das macht, was das signal vorgibt und auch nur das macht, also nicht nachschwingt.
      das kann man mit viel leistung, aber vor allem nen hohen dämpfungsfaktor hinbekommen.
      und da bist du halt bei der 1502 oder der 2802 genau richtig. beide taugen, ob du nen "geldwerten vorteil" aus der 2802 ziehen kannst, hängt dann vom sub ab.
      aufgrund des hohen dämpfungsfaktors kannst du auch höher belastbare subs noch gut dran laufen lassen. allgemein gilt ja eigentlich die grobe regel, dass die endstufe ca. 10% mehr leisten (RMS) soll als die RMS-belastbarkeit des woofers...

      ich hab den ec12-800 noch nicht gehört, vielleicht kann der frank vom car-hifi-store was zu dem sagen. würd mich persönlich auch mal interessieren...
      der läg ja mit 219€ noch im rahmen, oder?

      ansonsten halt die üblichen verdächtigen in dem bereich mal probehören: Hertz ES 300D, Helix W12 Competition, Audio System HX 12 SQ, Audio System X-Ion 12 Plus, Atomic Manhatten MA12S4 und Eton EC 12-800... das ist jetzt nur ne auswahl, wo ich weiß, dass die bei einigen leuten ganz gut funktionieren... was dir davon gefällt, kannst du nur durch's selbst hören rausfinden... und natürlich kannst/solltest du dir auch noch andere woofer anhören...

      die V-serie von SPL-Dynamics dürfte auch ne gute low-budget-lösung sein... ich hab war überrascht, was der schon so für 130€ kann... also, falls möglich: auch mal hören.
    • Original von der_boese_golf
      der läg ja mit 219€ noch im rahmen, oder?


      ja den hab ich teilweise auch schon für 200€ gesehen, das wär ideal.

      Die 1502 reicht eigentlich digge, denn bei der 2802 reicht meine Stromversorgung auch schon wieder nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fireman-88 ()

    • Bei einem Woofer sollten es ja 4 Ohm Abschlußimpedanz sein, sprich ein 2+2 Ohm oder ein 4 Ohm Woofer. Bei 2x2Ohm werden beide Spulen einfach in Reihe, also hintereinander geschlaltet, so ergeben sich 4 Ohm. Der 1000er verträgt sicher etwas mehr als die 660W, spielt deswegen aber laut genug.
      Alternativ wäre auch der Hertz HX300 eine Empfehlung, der Manhatten spielt zu fett, der ES ist ne Nummer zu klein.

      Grüße
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr