Gti Umbau und der gute TÜV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gti Umbau und der gute TÜV

      Hat der gute nette TÜV was gegen einen GTI-Umbau?
      Was hält der denn von einen Diesel GT Endschalldämpfer an einem normalen 2L Diesel?

    • Ein GTI Frontumbau ist für den TÜV problemlos, solange der Schloßträger mitgetauscht wird.

      Der GT Endschalldämpfer ist grenzwertig. Zwar hat er eine Zulassung für nen Turbodiesel, allerdings mit einem anderen Motorkennbuchstaben, aber who cares?

      Bin quasi nur noch per PN erreichbar
      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen im Raum Kaiserslautern - Mainz - Frankfurt ( Main ) ---> PN me!

    • Wie problem los wenn der Schloßträger mitgetauscht wird?
      Ich dachte es wär auch so kein Thema!?
      Klär mich mal bitte auf Rittmeister, muß in 1Monat zum TÜV ! :D

      Gruß Daniel !

    • Original von dbpaco
      Wie problem los wenn der Schloßträger mitgetauscht wird?
      Ich dachte es wär auch so kein Thema!?
      Klär mich mal bitte auf Rittmeister, muß in 1Monat zum TÜV ! :D


      Eine angepasste Frontschürze ist nicht mehr TÜV-konform, da die ursprüngliche Splitterfestigkeit etc. nicht mehr garantiert werden kann.

      Ob es dem TÜV auffällt ist natürlich die andere Sache.

      Bin quasi nur noch per PN erreichbar
      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen im Raum Kaiserslautern - Mainz - Frankfurt ( Main ) ---> PN me!

    • Ui, na toll. Sowas kann ich ja gar nicht gebrauchen. Naja, abwarten! :D

      Gruß Daniel !

    • 1.Sieht der TÜV Prüfer nicht ob den Schloßträger getauscht hast da er keine Röntgen Augen hat

      2.Wenn das Rieger KIT oder auch so die Stoßstange nur getauscht hast wird es an der Crashsicherheit des Golf nichts ändern.

      Denn der Schloßträger ist kein Crash Teil sondern nur eben wie der Name sagt der Träger für das Haubenschloß und des Wasserkühlers.Die Crash aufnahme Übernimmt wie auch der Name sagt der Aufprallträger denn dieser ist vorne an den Längsträger der Karosse geschraubt und auf diesen wird dann die Crash energie abgeleitet und verteilt.Also mit dem Schloßträger hat das NULL zu tun.

      Oder meint ihr Rieger würde etwas anbieten wenn dadurch die Crashsicherheit beeinträchtigt wird???

      Mit Splittersicherheit hat das ebensowenig zu tun da hängt überhaupt nichts mit zusammen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kai-1981 ()

    • Im Rieger Kit ist aber auch Aufprallträger, Querträger etc. enthalten, daher ist die ganze Sache auch konform

      Schnippelt man selbst allerdings an einer originalen GTI Stange rum und baut sie an den originalen Schloßträger, ist und bleibt das eine nicht TÜV-konforme Änderung eines Anbauteils.

      Bin quasi nur noch per PN erreichbar
      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen im Raum Kaiserslautern - Mainz - Frankfurt ( Main ) ---> PN me!

    • Das ist was anderes das stimmt.Aber auch wenn es anpasst wird der Aufprallträger bei der anpassung nicht verändert.

      Wie gesagt die ganze Crash Aufprallenergie wird ja nur über den Aufprallträger auf die Karosserie abgeleitet.Wenn nun zb. was an dem Aufprallträger änderst ist das ein Eingriff in die Crash Struktur des Wagens und somit nicht mehr TÜV Konform oder besser gesagt erlicht sozusagen auch die ABE des Fahrzeuges.