1.8T auf 180PS 250Nm ohne Chip

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.8T auf 180PS 250Nm ohne Chip

      Habe mich mal im Internet durchgelesen und recherchiert...
      Mein 1.8T AGU hat nun 180PS und 250Nm ohne das ich ihn hab chippen lassen oder Geld ausgegeben habe.
      Was habe ich gemacht?
      Also erstmal habe ich die Muttern am Wastegate angezogen, so das die Wastegateplatte nicht soweit öffnet. Dadurch entwickelt der Turbo mehr Ladedruck. Dieser liegt nun je nach Drehzahl zwischen 0,6 und 0,85 bar. Dies hat mir 180PS und 230Nm gebracht.
      Als nächstes habe ich das Steuergerät auf Automatik umgestellt, wodurch sich eine Steigerung des Drehmoments um ca. 20Nm möglich war.
      Überwacht wurde die ganze Aktion durch Ladedruckanzeige, Öltemperaturanzeige und VAG-Com.
      Leistung wurde mittels easydiag ermittelt, der aus einem VAG-Log die Werte berechnet. Dies wurde zuerst auf Genauigkeit überprüft, in dem ich einige Fahrten vor den Maßnahmen gemacht habe, wobei ca. 150PS und ca. 210Nm herauskam. Die anderen Messfahrten wurden auf derselben Strecke gemacht und auch mehrmal durchgeführt.
      Öltemperatur ist nicht gestiegen, auch nicht bei längerer Vollgasfahrt.
      VAG-Com meldet entsprechend des höheren Ladedrucks auch eine gestiegene gemessene Luftmasse von max. 145g/s.
      Umstellung auf Automatik zeigt im VAG-Com, das der Zündzeitpunkt von BTDC aud ATDC umgestellt wurde.
      Lamdawert ist nach wie vor bei 1, wodurch man darauf schließen kann, das der Motor weder zu mager, noch zu fett läuft.
      Das Steuergerät mit der OEM Software regelt somit die Einspritzmenge nach, was auch an der Momentanverbrauchsanzeige zu erkennen ist, da die Werte höher liegen als bei Serienkonfiguration. Einspritzzeiten sind auch höher bzw. länger geworden.
      Im Fehlerspeicher des Steuergeräts werden auch keine Fehler angezeigt.
      Eine Beschleunigungsmessung mit VAG-Com von 0 auf 100km/h zeigt eine Zeit von 7,3s. Liegt auf dem Niveau eines 180PS Jubi GTI.
      Ansonsten ist am Motor schon vorher das RS6 SUV und das N75J installiert worden.
      Diese Woche wird noch die R32 Ansaugung eingepasst, diese wird vermutlich noch eine minimale Drehmomentsteigerung mit sich bringen, da mehr Luft gemessen wird, wie in einem anderen Thread schon gezeigt wurde. Auf jeden Fall wird es nicht schaden.

      Ich kann diese Änderungen keinem empfehlen, der weder Ahnung noch die Kontrollmöglichkeiten hat.

      Über Meinungen und Kritiken freue ich mich, aber bitte keine Kommentare alla ist doch alles Murks, lass gleich chippen. Wenn dann bitte nur mit entsprechend fundierter Erläuterung.

    • Hört sich interessant an. Also ich hätte nicht gedacht, dass das STG das Gemisch anpasst... Versucht es denn nicht den Ladedruck runterzuregeln (Resultat = Surging)? Ich denke mal nicht, dass man das mit einem neueren 1,8T machen könnte, da diese ja STG's neuerer Generation haben, die sicherlich versuchen da Gegenmaßnahmen einzuleiten..

      Gruß Frank
    • Original von BlackBetty
      Hört sich interessant an. Also ich hätte nicht gedacht, dass das STG das Gemisch anpasst... Versucht es denn nicht den Ladedruck runterzuregeln (Resultat = Surging)? Ich denke mal nicht, dass man das mit einem neueren 1,8T machen könnte, da diese ja STG's neuerer Generation haben, die sicherlich versuchen da Gegenmaßnahmen einzuleiten..


      Richtig-ich vermute mal daß das nur beim AGu gehen wird, da hier kein Ladedrucksensor vorhanden ist. Wäre einer da, dann würde das STG einfach versuchen den Ladedruck runterzuregeln um auf den Ist-Wert zu kommen oder in den Notlauf springen.

      Im Prinzip ist es ja eine gute Idee die beim AGU auch zu funktionieren scheint, denn in gewissen Grenzen kann das STG ja immer nachregeln um das Gemisch korrekt zu halten (sieht man hier ja an den scheinbar passenden Einspritzzeiten und dem Lamdawert) und die Leistungssteigerung ist ja auch nicht sonderlich hoch, gerade was die NM anbelangt. :)

      Warum resultiert denn die Umstellung des STGs auf Automatik in 20NM? Kann man das irgendwo mal nachlesen? Würde mich interessieren,finde gerade nix an Werksangaben (die müssten ja dann auch höher sein).

      Problematisch ist eher die Verstellung des Wastegates, weil durch die mechanische Erhöhung erzwingt man die Ladedrückerhöhung-selbst wenn gewollt könnte jetzt nicht mehr soviel durch Wastegate gehen wie es sollte. Das kann u.U. schon zu einer deutlichen Erhöhung der Abgastemperaturen führen, was irgendwann Hitzerisse in Lader und Krümmer nach sich zieht. Die Erfahrung mussten ja schon viele machen die versuchten durch mechanische Änderungen den Ladedruck zu erhöhen-Stichwort GZ, wo halt nicht am Wastegate gedreht wurde, aber dafür eine Querschnittsreduzierung den gleichen Effekt brachte. Wenn dies ein so einfaches Mittel wäre, dann würden meiner Meinung nach sich auch Tuner dessen bedienen um noch mehr Leistung rauszuhohlen bzw bräuchte man dann ja keine aufwendige Software mehr erstellen.
      Ich würde daher auch mal schauen was die Klopfregelung und Zündung so machen, denn sieht man hier ein häufigeres Nachregeln läßt das dann auf gestiegene Abgastemperaturen vermuten (geringe Temp-= kaum Regeln, viel Frühzündung möglich, hohe Temp-Zündung wird zurückgenommen).

      Letztlich bleibt halt auch die Frage wie sauber die Leistungsentfaltung aussieht, aber das kann man schlecht beurteilen ohne selbst schon verschiedene Abstimmungen gefahren zu sein. :)

      EIne Anmerkung noch zu den Messungen über OBD. gerade was den 0-100 Wert anbelangt muss man da sehr vorsichtig sein, denn es werden ja nur die Werte des STGs benutzt, die aber auch nicht immer 100% korrekt sind. 7,1sek. muss man daher eher +/- sehen meiner Meinung nach, zumal man auch eher die Werte des 180er "non-Jubi" heranziehen sollte, da der Jubi ja 225/40/18 fährt.

      Aber Versuch macht klug sage ich mal, wenn keiner sich trauen würde was auszuprobieren dann gäbe es ja wenig neues. Für mich persönlich wäre es halt nix, denn das investierte Geld für einen Chip resultiert ja letztlich auch noch in besseren PS und NM Werten :]

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChuckChillout ()

    • Diese Art funktioniert nur beim AGU, da dieser in der Tat keinen Ladedrucksensor hat, und da dann auch nicht gegensteuert.
      Deswegen ist bei den anderen Autos auch der Tausch der N75 relativ sinnlos, weil auch dieses von Stg ausgeglichen wird.

      Zum Thema +20Nm bei Automatik Umstellung:
      Die sind gemessen und errechnet durch das easydiag. Könnte auch etwas weniger sein. Aber nachgelesen habe ich das auch nirgends. Auf jeden Fall wurde der Zündzeitpunkt verstellt. Und soweit ich das nachlesen konnte, ist das Drehmoment etwas höher, wenn die Zündung auf ATDC steht, statt auf BTDC.

      Wie wird denn bei einem Chip der Ladedruck erhöht? Also was passiert da letztendlich?
      Da muss ja auch die Klappe des Wastegate mehr geschlossen bleiben, weil sich sonst kein höherer Druck aufgebaut wird.
      Klopfregelung ist vollkommen in Ordung, da wird nichts nachgeregelt.
      Zündung liegt auch im Sollbereich zwischen 12-38°.
      Mit den Nachregeln liegt meiner Meinung nach auch im normalen Bereich.
      Oder kann mir da jemand einen Link oder Erläuterung geben, wie diese genau auszusehen haben.
      Bezüglich der Temperaturen überlege ich noch, mir eine Abgastemperaturanzeige zuzulegen, um auch hier auf Nummer sicher zu gehen. Aber da die Lambdawerte im gewünschten Bereich liegen, mache ich mir da eher weniger sorgen.
      Beim GZ wird ja eigentlich nur ein höherer Overboost provoziert, und die bemerkt das Steuergerät denke ich nicht unbedingt.
      Da finde ich es auch relativ gut, das ich nicht von Anfang an einen hohen Ladedruck habe, da dann die Überschwinger nicht wesentlich höher ausfallen wie beim normalen Ladedruck. Ausser man tritt natürlich voll rein, wenn der Ladedruck bei 0,8 liegt. Aber das kann man ja selber steuern, wenn man sich dessen bewusst ist.
      Ich gehe mal davon aus, dass die Leistungsentfaltung beim Chip etwas höher sein wird, da bei mir der Ladedruck von ca 0,6 bar erst ansteigt, und beim Chip wird dieser wohl direkt bei 0,8 bar liegen.
      Leistungsentfaltung empfinde ich als gleichmäßig, also kein Durchhänger zu bemerken.

      Zu den OBD Werten wirst du auch recht haben, aber wenn man bedenkt, das wenn es ach nur 7,5 oder 7,8s wären, sind das dennoch gute Zeiten im gegensatz zum normalen. Werde da aber nochmal ein paar Messungen machen, auch mal mit Stoppuhr. 60-100 wird auch mal im 4. Gang getestet.
      Die Werte für gechippte 150 PS 1.8T würden mich auch interessieren, aber da konnte ich bisher keine finden. Deswegen der Vergleich zum Jubi.

    • Ich glaube nicht das der Motor das lange aus hält.

      1. keine Werte der Abgastemperatur

      2. keine verlässlichen Werte eines Lambdaprüfgerätes

      3. keine Prüfstandswerte sondern welche die mit vielen Unbekannten rechnen.

      Wenn es wirklich so einfach wäre dann würde keiner mehr den AGU zum chippen bringen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cinar1237 ()

    • zu 1. und 3. stimme ich dir zu

      aber zu 2.
      denke ich schon, das die vorhandene Lambda-Regelung im Auto recht genau ist, da diese ja auch für den Schadstoffausstoß zuständig ist, und man da auch rechtlich auf der sicheren seite sein muss, was die autohersteller angeht.

      Abgastempanzeige wird wahrscheinlich noch nachgerüstet.

      An sich ist die ganze Aktion ziemlich leicht vollführt, aber man geht auch ein großes Risiko ein. Man kann nämlich sehr schnell was kaputt machen, wenn man die Muttern zu weit anzieht. Deswegen werden es auch viele nicht machen, weil man da lieber auf Nummer sicher gehen will. Mich hat es aber schon ein wenig gereizt, und deswegen habe ich das jetzt mal ausprobiert. Es hat ja nun auch die neue Erkenntnis gebracht, das die OEM Software den erhöhten Ladedruck auf verarbeiten kann, und entsprechend das Gemisch richtig einstellt.
      Ein Chip wird sicherlich besser sein, was Leistungsentfaltung und Drehmoment angeht.
      Da dort zusätzlich die Einspitzzeit und Zündzeitpunkt frei einstellbar sind, kommt eine bessere Drehmoment- und Leistungskurve heraus. Ebenfalls wird dort etwas früher mehr Druck anliegen, wie es bei der Fall ist.

    • Original von XBM_1
      3. keine Prüfstandswerte sondern welche die mit vielen Unbekannten rechnen.

      Mein Serien-AUM brachte auf`m Prüfstand auch 180PS; ergo würde ich mich auf Prüfstandswerte auch nicht unbedingt verlassen!

      Ich persönlich finde einfach die Risiken zu hoch, um da selber Hand anzulegen. Klar kann das läufen ohne Probleme, kann aber auch daneben gehen!
      Muss (wie immer) jeder selber entscheiden. ;) Aber trotzdem mal schön zu sehen, dass man auch noch tatsächlich selber was "drehen" kann.
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • Zitat:
      Mein Serien-AUM brachte auf`m Prüfstand auch 180PS; ergo würde ich mich auf Prüfstandswerte auch nicht unbedingt verlassen!



      Eine frage hab ich dazu.Wie war es möglich bei dir die Leistung zu messen?
      Ich war mit meinem(auch nen AUM!) bei Porsche in Berlin auf`m MAHA-Prüfstand und der Atesttierte mir "nur" 170PS mit chip...Laut einem auszug aus meinem SG sollte er 204PS bei 6000U/min und 310NM bei 3000U/min haben.

      Beim Prüfstandslauf hatte ich extra das ABS-Kabel abgemacht...aber es kam keine ordentliche messung raus: 170PS bei 5630RPM und 265NM bei 3130RPM

      Er zog auch nicht so richtig los auf der Rolle.Mein verdacht: Drosselklappe nicht voll geöffnet trotz vollgas ...(ist ja mit E-Gas)

      Auf der Straße fühlt er sich auf jeden fall kräftiger an.

      was war das bei dir für ein Prüfstand (Bosch,etc...)???

      LIFE IS SHORT - DRIVE FAST 8|
    • so, R32-Anaugung ist bei mir drin und die maximale Luftmenge ist von 145g/s auf 150 gestiegen.
      Den schon bekannten anderen Ansaugsound und das besser höhrbare Abblasen des SUV habe ich jetzt auch :D

    • Original von Bounce
      Eine frage hab ich dazu.Wie war es möglich bei dir die Leistung zu messen?


      Ich kenne mich mit dem ganzen Prüfstandszeug nicht aus, nur soviel:

      Ich war bei nem Mazda-Autohaus auf nem Prüfstand (war glaub ich auch Maha, bin aber nicht sicher). Es wurde einfach das ESP per Schalter ausgeschalten. Auto stand vorne in den Rollen, hinten fest auf`m Boden.
      Messung wurde im 4. Gang gefahren. Prüfstand hatte keinen Lüfter/Ventilator.
      Gemessen wurden damals 180,1 PS nach dieser komischen Norm.
      Ich glaube diesen Wert aber nicht, weil am Auto nix gemacht war und dann noch ohne Frischluft im LLK!!! Außentemperatur waren glaub ich 23°!

      Ein paar Tage zuvor war ein Kollege mit seinem G4 drauf: nur 179PS trotz Chip. Auf der Straße fährt er mir um die Ohren!!!!!
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • Rollenprüfstände sind so oder so nicht ganz genau, 100%ig erfährt man die Leistung nur auf einem Motorenprüfstand. Aber damit man ein gutes und verwertbares Ergebnis bei einem Rollenprüfstand erhält muss dieser auch 100% korrekt bedient werden und er muss auch regelmäßig auf seine Genauigkeit, am besten durch den TÜV, überprüft werden.
      de.wikipedia.org/wiki/Rollenpr%C3%BCfstand

      Der letzte Teil trifft es recht gut.

      Es gibt nicht umsonst richtige Spezialisten für sowas wie z.B. Henni GmBH oder div. Tuner ;)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Abgastemperatur kann ich im Moment leider nicht messen.
      Da die Lambdawerte über Vag-Com bei 1 liegen, gehe ich davon aus, das der Motor nicht zu mager läuft.

    • soweit mir bekannt ist, ist der Lambdawert von 1 das richtige Verhältnis zwischen Luft und Kraftstoff, sprich, es wird alles verbrannt.
      Für mehr Leistung wäre ein Lambdawert von ca. 0,85 optimal, weil dann mehr Sprit zur Verfügung steht.
      Infos habe ich hier her: Wiki