Defa Motorvorwärmer eingebaut

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Defa Motorvorwärmer eingebaut

      Servus!

      Habe mir bei meinem Golf nen elektrischen Motorvorwärmer eingebaut.

      Ab Temperaturen von unter 5°C habe ich nämlich das Problem, dass mir meine Scheibe auf den ersten 2 - 3 km ständig anläuft und das Auto (wg. Kurzstrecke) nie warm wird.

      Eine vollwertige Dieselstandheizung war mir zu teuer und übersteigt auch meine Anforderungen...


      Nach meinem ersten Test gerade eben war ich erstaunt, wie stark das Teil heizt 8o
      Morgen früh dann der erste Praxistest 8)

      Falls jmd. Fragen zum Einbau hat, kann ich helfen.


      Gruß
      Michael

      A4 B7 Avant S-Line ASB @ 210 kW
      Golf 4 Variant ASZ @ 135 kW
      T4 California AXG

    • Mhh die ziehen aber ne Menge an Strom und der Diesel zieht auch ordentlich beim Starten. Bin ja mal gespannt wie der Praxistest ausfällt wenn du nur Kurzstrecke fährst und die Batterie jeden Morgen so belastest.

      Gruß nightmare

    • Und wieviel kostet so nen spaß und wo ist sowas zu besorgen?

      Aber nicht vergessen wennde es morgens mal eilig hast den golf von der steckdose abzuziehen XD

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Über nen Händler bei Ebay.

      Das komplette Set um die 150€, also recht überschaubar.


      Der Motor war heute morgen bei ner Außentemperatur von 6°C und ner Laufzeit des Vorheizers von ca. 30 Minuten schon so war, dass nach den ersten 300 Metern spürbar angewärmte Luft aus den Luftdüsen kam, auch das nageln nachm Kaltstart gab es nicht :)

      A4 B7 Avant S-Line ASB @ 210 kW
      Golf 4 Variant ASZ @ 135 kW
      T4 California AXG

    • RE: Defa Motorvorwärmer eingebaut

      Original von michiglaser
      Servus!

      Habe mir bei meinem Golf nen elektrischen Motorvorwärmer eingebaut.

      Ab Temperaturen von unter 5°C habe ich nämlich das Problem, dass mir meine Scheibe auf den ersten 2 - 3 km ständig anläuft und das Auto (wg. Kurzstrecke) nie warm wird.

      Eine vollwertige Dieselstandheizung war mir zu teuer und übersteigt auch meine Anforderungen...


      Nach meinem ersten Test gerade eben war ich erstaunt, wie stark das Teil heizt 8o
      Morgen früh dann der erste Praxistest 8)

      Falls jmd. Fragen zum Einbau hat, kann ich helfen.


      Gruß
      Michael



      bitte genauer beschreiben wie und was eingebaut wurde und ob der einbau aufwand groß ist, wollte eine standheizung selber eibauen aber das sind 2 tage arbeit und alles sehr teuern.

      wie funktioniert das system genau??? bin sehr interessiert an dem teil. ich mag es auch nicht immer winter diese diesel nagel und dann noch nach 10km erst warme luft wenn überhaupt aus den luftungsdüsen.

      ups sorry, habe erst gerade gesehen das man dafür eine steckdose braucht bzw 230V und das geht ja nur in eine garage oder man hat einen anschluss in der nähe. mein auto steht 70m vom haus entfernt

      grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Labtec1987 ()

    • Dolle Sache! Schwierig?

      Hallo!
      Plane auch seit einiger Zeit, in meinen GOLF IV 1.9TDI Autom. die DEFA-Vorwärmung von WAECO einzubauen. =)
      Macht der Einbau viel Arbeit? Muss man die die ganze Kühlflüssigkeit ablassen?
      Wie gestaltet sich der Einbau der Steckdose? Wo ist der beste Einbauort?

      Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar!

      Viel Spaß beim morgendlichen Grinsen im vorgewärmten Auto!!! :D

    • Mit ner Grube oder Hebebühne ist das kein Problem.

      Motorverkleidung abbauen (~10 Schrauben), dann kann man die Kühlflüssigkeit ablassen.
      Motorabdeckung abziehen, dann sieht man den Ölkühler. Zwischen den Wasserschlauch, der zum Motorblock geht, wird der Vorwärmer gebaut.
      Dazu nur den Schlauch abziehen* (einige Liter restliches Kühlwasser läuft dabei aus), paar cm kürzen, und mit nem beiliegendem Schlauchstück den Motorwärmer dazwischen bauen.

      Die Steckdose hab ich noch nicht montiert.
      Kann mich noch nicht entscheiden, wohin. Derzeit ist die mit Kabelbindern im Motorraum befestigt.
      Man muß dann zwar immer die Motorhaube zum an/abstecken aufmachen, aber das ist ja auch keine wirkliche Arbeit ;)

      Wenn man zügig arbeitet, ist das in 1 - 1,5 Stunden geschehen.
      Ich würde sagen, dass das auch ein wenig Visierter hinbekommt.



      * Sollte der Schlauch wie bei mir nicht oder nur sehr wiederwillig abgehen, kann man ihn mit einem Tapetenmesser nach unten zum Ölkühler aufschneiden, da von dieser Seite eh ca. 3 cm abgeschnitten werden müssen

      A4 B7 Avant S-Line ASB @ 210 kW
      Golf 4 Variant ASZ @ 135 kW
      T4 California AXG

    • Bei mir ist das DEFA-System auch schon seit letztem Winter im Einsatz, ist wirklich sehr empfehlenswert, vor allem weil der verschleissfördernde Kaltstart wegfällt.

      Und natürlich auch weil`s auch bei niedriger AT schnell gemütlich warm wird, was ja ohne Vorwärmer ne Ewigkeit dauert.

      Ich hatte das Set wegen Zeitmangel einbauen lassen u. gerade mal 50€ dafür bezahlt.
      Kann man sicher aber echt sparen u. selbst machen..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dRocket29 ()