Getriebeölwechsel wegen Schaltproblemen

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Getriebeölwechsel wegen Schaltproblemen

      1.8T BJ 00

      Hi, meine Schaltung ist recht hakelig (Gänge gehen schwer rein)... ich hatte mal gelesen, dass ein Getriebeölwechsel (evtl. mit Additiven) hilft. wenn ja welches Öl, welche Additive empfehlt Ihr, oder was kann ich gegen die hakelige Schaltung tun?

    • Additive brauchst du keine, nimm einfach das Catrol TAF-X-ist für alle VAG Handschalter geeignet, besser als die Werksbefüllung und hat schon vielen Leuten wieder ein besseres schalten beschert :)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • cool, danke... die beim ATU haben mir das eben empfohlen, kostet eine Tube 7,90 von dem Additiv! 2 sollte man nehmen, insofern wäre das ja nicht teuer und schaden tun die auch nicht, oder?

      Denn das teuerste ist ja der Wechsel ansich....

      also Du meinst auf jeden Fall Öl wechseln und nichts am Gestänge...machen? wüsste eh nicht wo :D

    • Ne, vertrau net allzu viel auf die vom ATU. Mach genau das was Chuck gesagt hat, kaufe dir die 1,5 Liter vom Castrol TAF-X und mach den Getriebölwechsel damit. Das ist das beste, was du für dein Getriebe tun kannst. Ich habe danach wieder einwandfrei schalten können, so als ob ich ein neues Getriebe schalten würde.

      Also, investiere lieber ein, zwei Euro mehr und du hast was Gescheites!

      Grüße, Dennis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexxikkon ()

    • Hallo,

      zu deinen addiven. kann ich nur abratten. das macht das noch schlimmer später. addive werden in automatik getrieben verwendet damit sie weicher schalten aber das macht man nur wenn die karre sau alt ist.

      zu deinem problem hilft nur. öl wechseln Tax-X, habe ich auch schon gemacht und hilft supper. Schaltkulise einstellen lassen oder nach fetten. Schaltgestänge fetten und dan geht der gang fast von alleine rein. ich kann mich an meinen errinern. der ging im finter fast garnicht rein und nach dem fetten und öl wechseln ist es wieder super.

      grüße

    • Also hilft der Ölwechsel alleine nicht? wie stellt man denn die Schaltkulisse ein? udn wo genau muss ich fetten? Gibt es dazu Bilder? wäre sehr nett, danke

      Meint Ihr dieses Castrol Getriebeöl TAF-X SAE 75W-90 API GL 4/5 VW 501 50

      Kann ich das Getriebeöl selbst wechseln? Hab keine Hebebühne udn nix zum aufbocken...
      Komme ich da so hin? wenn es zu kompliziert ist zahle ich eben die 60€ bei ATU dafür

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jens1974 ()

    • getriebeöl wechseln ist wie normales öl wechseln und dafür muss man sich unter die karre legen. dicke 17er imbus schraube ab machen und öl kommt raus. an der seite des getriebes zum befühlen ist auch ein 17er und da machst du so viel rein bis es aus der öffnung raus kommt. das heißt der ölstand und mit der unterkante er öffnung bündig sein.

      das Taf-X ist schon richtig was du da meinst und ich würde nur dieses öl nehmen und kein anderes. schaltkulise kannst du nicht selber einstellen, denn das mach die werkstatt besser. aber fetten kann du da alles was sich bewegt beim schalten.

      grüße

    • Also ich habe eigentlich keine Möglichkeit das selbst zu machen, da ich keine hebebühne habe...komme ich da auch so ohne Probleme hin? Ist der Wechsel kompliziert oder wirklich nur Schraube auf, Öl ablassen und wieder einfülllen?

      Kommt man beim Befüllen problemlos ran?

      Habe gerade bei ATU gefragt, da kostet der Wechsel ca 90€ inkl 2Liter TAFX (kostet wohl ca 9€ 500ml)

      Sind diese 90€ ok (immerhin habe ich dann ja auch Garantie, oder dann doch lieber selber machen?) was kostet denn das bei VW direkt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jens1974 ()

    • Also selber machen würde ich das, wenn ich keine Hebebühne oder Grube habe, nicht. Zumal stinkt das ziemlich was da rauskommt =) Und wenn du dir da auch net wirklich sicher bist, solltest du es net selbst machen.

      Aber geh doch mal zu ner freien Werkstatt, denn ich habe dort z.B. nur 48Euro inkl. 2 Liter TAF-X bezahlt. =)

      ATU ist in dem Fall wirklich ne Apotheke, weil der Aufwand soooo groß jetzt auch net is.

    • ATU gibt immer nur vor günstig zu sein, ich hab bislang bei einer freien Werkstatt immer weniger als bei ATU gezahlt. Ich würde einfach mal bei verschiedenen Werkstätten anfragen, die meisten haben auch nichts dagegen wenn man so etwas wie Öl bzw Getriebeöl schon selbst mitbringt.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Ja, natürlich darfst du fragen :D aber das wird dir nichts bringen, denn diese Werkstatt gibts nur einmal, eben bei uns in Aschaffenburg :baby:

      Aber wie Chuck schon sagte, geh einfach mal rum, frag bei Werkstätten nach und du wirst sehen, dass sie billiger als ATU sind.

      Und bei mir war's sogar so, dass die Werkstatt das Öl billiger bekommen hat und mir den Preis weitergegeben haben...man muss aber auch dazusagen, dass ich da immer hingehe und die Leute dort mittlerweile kenne.

    • Nochmal ne blöde Frage... hat der Golf 4 GTI EZ 08/00 ist abe MJ 01 eigentlich nen Schaltgestänge oder nen Schaltzug?
      Dann noch ne Off Topci Frage... ist beim GTI wirklich nur der Unterboden vorne verkleidet? Beim Diese geht die Verkleidung über das Getribe, also fast den gesamten Motorraum... warum beim Benziner nicht, dann gelangt ja nen Grossteil des Spritzwasser in den Motorraum und vorallem zwecks Strömung und Geräuschen ist eine Vollverkleidung meist besser.

    • ja es steht in dem buch *so wirds gemacht* ich habe leider diesel und kann dir nicht sagen wie viel bei dir rein kommt aber meiner hat 2,1L und da die benziner immer kleinere getrieben haben hat er auf jeden fall untern 2L