domstrebe

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • hi leute,

      was haltet ih von dieser domstrebe: 260162814494 art.nr. bei ebay!
      angebot ist ausgelaufen, ich weiss. gibt´s aber öfter! die strebe gibts bei nem anderen anbieter für 50€... was meint ihr dazu?

      bringt ne domstrebe merklich was? ach so, fahr n h&r cup kit 55/40...

    • Benutze mal die Suchfunktion, das Thema wurde echt schon sehr oft behandelt. ;)
      Soweit man den Leuten aus dem Forum entnehmen kann passt die S3 Domstrebe bei den Benzinern, jedoch nicht bei den Dieseln.
      Ich denke mal, wenn Du eine Domstrebe aus Stahl haben möchtest und nen Benziner fährst wäre das die beste Alternative.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CleanDeil ()

    • Original von Golf82
      jo, kenn ich! ist aber nur eine meinung!!


      Die aber genau darstellt was eine Domstrebe bewirkt und zudem habe ich auch ein CUP-KIT drin! :D
    • hab das hier aus nem anderen forum:


      "Für Deinen Golf benötigst Du keinerlei Domstreben, bringen werden Sie Dir außer der Optik nichts.
      Du hast garantiert keinen Einsatz, wo Du die Domstrebe gebrauchen könntest! Im harten Renneinsatz mit Unibal-Gelenken an allen Fahrwerksteilen machen sich die Streben vielleicht bemerkbar, jedoch nicht beim normalen Zustand des Fahrwerkes.
      Als Erklärung folgendes:
      Es gibt die eigentliche Domstrebe, die Du oben auf den Domen montierst. Diese soll eigentlich verhindern, dass die Dome oben nicht durch Querkräfte, die aus der Radaufhängung in die Dome eingeleitet werden, über Gebühr elastisch nach innen arbeiten und somit die Radgeometrie, hauptsächlich den Sturz und den Nachlauf verändern. Eine Veränderung der Achsgeometrie könnte eine Verschlechterung des Fahrverhaltens erzeugen. Sie stützt die Dome oben gegeneinander ab.
      Die zweite Domstrebe, die Du meinst, heißt eigentlich Querlenkerstrebe und verbindet die beiden vorderen Anschraubpunkte der Querlenker miteinander und soll diese Verbindung aussteifen. Das soll dazu führen, dass díe Querlenker unter Querkrafteinfluss nicht so stark wandern und somit wieder die Achsgeometrie konstanter und das Fahrverhalten besser bleibt!
      Und jetzt erkläre ich Dir, warum beide Streben bei einem Serienfahrzeug, welches wie Dein Golf III ohne Domstreben konzipiert wurde (im Gegensatz zum TT zum Beispiel), absoluter Blödsinn sind!
      1.
      Du hast in Deiner Radaufhängung viele Gummielemente, die eine Elastokinematik erzeugen. Das bedeutet, dass hauptsächlich aus akustischen Gründen gezielt Elastizitäten in Dein Fahrwerk eingebaut wurden. Die eine Elastizität ist das Domlager, welches aus einem Gummitopf besteht, in den ein Lager eingegossen ist. Jetzt denken die Leute, uiiii, ich steife die Dome mit einer Domstrebe unheimlich aus. Das wird richtig was bringen. Dann sollten sie sich mal darüber Gedanken machen, was das bringn soll, wenn sie ein paar 100tel Domverformung durch eine Strebe verhindern, im Domlager selbst aber Millimeter an Verschiebung durch die Gummiarbeit des Domlagers zulassen. Ich muss schon sagen, echt super. Also: Die Domstrebe bringt Dir GAR NICHTS, wenn Du nicht gleichzeitig zum Beispiel auf Unibal-Domlager umsteigst.
      2.
      Eine lokale hohe Steifigkeit bringt einem karosserietechnisch rein überhaupt nichts, wenn die weitere Anbindung nicht entsprechend gleichwertig steif ist. Und wenn ich eine Domstrebe verbaue, dann ändere ich nichts an der Steifigkeit der Dome zum Rest der Karosserie. Also wandert jetzt nicht nur mein einer Dom ohne Strebe durch die Querkraft, sondern er drückt mit der Strebe gleich auch noch den anderen Dom mit herüber, weil meine Anbindung der Dome an die Karosserie sich nicht verbessert. Also wabbelt mein Vorderwagen zwischen Domen und Spritzwand nur getragen durch die vorderen Längsträger munter vor sich hin und quer, da ich hier nichts aussteife durch die Domstrebe. Wieder ein Grund, keine Domstrebe zu verbauen.
      3.
      Crash-Dinge wie Airbag-Auslösungen sind auf die Karosseriestruktur abgstimmt. Die können sich bei der Domstrebe negativ verändern. Weiterhin ist im Crash-Fall vorne gleich das ganze Auto krumm, da die Strebe munter beide Dome verbiegt und verzieht. Klasse, ich bin echt begeistert. Super Leistung ...
      4.
      Die Querlenkerstrebe bringt ab dem Golf II gar überhaupt nichts mehr. Warum? Die Querlenker sind hier am Aggregateträger angebaut. Und der ist extrem auf die Belastungen des Fahrwerkes hin konstruiert und in Querrichtung extrem steif (doppeltes Dickblech tiefgezogen und der Länge nach verschweißt). Die Querlenker sind zur Akustikkopplung ebenfalls gummigelagert. Was soll also eine weitere Aussteifung des Aggregateträgers durch die Querlenkerstrebe, wenn die Querlenker eh wieder Millimeter in den Gummilagern arbeiten? Im Golf I oder dem Scirocco machen die Sinn, da hier kein Aggregateträger vorhanden ist und die Querlenker direkt an die nicht gerade quersteife Karosserie angelenkt sind. Ab dem Golf II hat jeder VW einen Aggregateträger und dort macht eine Querlenkerstrebe keinen Sinn. Aber es gibt immer noch dumme, die Wiechers diese Dinge abkaufen. Bringen tun sie nichts!
      5.
      Es git dann noch Domstreben hinten. Das ist die größte Verarschung dummer Kunden von allen. Bei der Verbundlenkerachse nimmt das Federbein und damit der Dom ÜBERHAUPT keine Querkräfte auf sondern nur die beiden unteren Lagerböcke. Da können sich die Dome hinten verbiegen, wie sie wollen, und sich die Federbeine schrägstellen. Das merkt niemand am Fahrverhalten. Komisch. Für die Lagerstellen unten gibts keine Aussteifungen in Querrichtung. Warum denn wohl nicht?
      Also wie gesagt: wenn Du nicht optisch eine Strebe in Deinem G3 haben willst, vergiss den Blödsinn. Investiere lieber richtig in Technik! Das Klappern wirst Du mit der Domstrebe auch nicht los, weil dies garantiert nicht daran liegt, dass die Dome zu weich sind! Da musst Du im Innenraum mal die Klapperstellen ermitteln und lokal nachbessern!
      Gruß,
      Matse (Webmaster jetta2.de mp-ing.de)"


      trifft das auch auf den IVer zu?

    • Super Ausführung....stimmt auch einiges was er sagt,aber wer sowas schreibt hat noch nicht wirklich den Unterschied gemerkt beim jeweiligen Fahrzeug und war auch bestimmt noch nicht sehr lange mit hartem Fahrwerk im Alltag mit Domstreben unterwegs.Ich habe den direkten Vergleich gehabt zwischen "keine Domstrebe"-"Domstrebe nur vorn"-"Domstrebe vorn und hinten" und ich habe das sogar immer an den selben Stellen getestet,um einen wirklichen Vergleich zu haben.Ich kann nur das berichten was ich "gefühlt" habe und das spricht bei meinem recht straffen Cup-Kit mit meinen nicht grade schmal ausgeführten Rädern auf jeden Fall für Domstreben(erst recht weil ich eh noch vor habe noch größere Räder mit noch weniger Gummi anzuschaffen).Das Fahrverhalten bei Unebenheiten hat sich definitv verbessert.Ich habe die Domstreben nun seit einigen Jahren drin und fahre meinen Golf ganzjährig bei Wind und Wetter und ich bin froh sie verbaut zu haben, allein schon weil die Wankbewegung der Karosserie abgenommen hat, das Fahrzeug bei schnellen Kurvenfahrten an Stabilität gewonnen hat und sich die Kräfte bei Unebenheiten gleichmäßig am Wagen verteilen.

      Mußt du selber wissen ob sie was für dich sind...ich bleibe bei meinen Domstreben....zumal ich sie damals supergünstig bekommen habe für zusammen grad mal 100€(Wiechers Alu poliert). =)

      Gruß Jan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • prinzipiell kannst die kaufen, ne Strebe ist ne strebe. Da sitzt ja keine Tehchnik drinn.

      Höchstens das material könnte bei Wiechers besser sein (was ich nicht mal glaube)
      DAnn kannst anber auch ne Stahlstrebe nehmen, Stahl ist nochmal steifer als ALU (aber auch schwerer)

      Das einzige Problem was du mit den Billig-Streben haben kannst ist, dass die nicht so 100% an den Domen anliegen.
      Die von wiechers liegen unter garantie perfekt an. (hatte ne wiechers-Querlenkerstrebe im Polo, passte wesentlicher besser als das billigteil vorher)

    • alles klar, super! danke für eure hilfe! wie sieht es denn mit ner strebe hinten aus und zwar meine ich eine, welche an den gurtumlenkrollen zwischen den c-säulen befestigt wird.
      gehen dadurch auch knarzgeräusche verloren?