Probleme mit verstellbaren Koppelstangen

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme mit verstellbaren Koppelstangen

      Hi Leute ich habe folgendes Problem:

      In meinem TDi-Vari ahbe ich vorne AP Federn drin und zuvor Seriendämpfer.
      Zu dem Zeitpunkt war alles in Ordnung.

      Nun habe ich an der Vorderachse ein paar gekürzte Stoßdämpfer verbaut und auch gleich ein paar neue Koppelstangen (OEM).
      Ab da hatte ich recht kleines Problem, in einer gewissen Kurve und bei einer gewissen Geschwindigkeit schlug die Antriebswelle beim Einfedern an den Stabi. Aber nur in einer ganz gewissen Kurve.

      Da ich das aber trotzdem beheben wollte und um das Problem bescheid wußte, habe ich mir von FK die verstellbaren Koppelstangen gekauft und nun eingebaut.

      Jetzt ist es aber eher schlimmer als besser geworden.
      Beim Einfedern schlägt nichts mehr an den Stabi, aber dafür klackert es metallisch, wenn ich über ein Bodenloch fahre und das Fahrzeug ausfedert und das auch auf gerader Strecker. Versteht ihr, wie ich das meine?
      Das ist ein kurzer metallischer Schlag.
      Wo kann denn da was anecken?

    • Also ich hatte das auch. Da hatte ich sie zu lang gestellt. daher schlug die AW. hab aber jetzt nen 4m Stabi drinne, da die Koppelstange bei mir nichts gebracht haben.

    • Das stimmt nur teilweise!
      Je höher man die Koppelstange dreht, destmehr wandert die Stabi von der Seite an die AW. Durch den Fixpunkt der AW und dem der Koppelstange beschreibt das Dingen nämlich einen Bogen. Desto länger du die Koppelstangen drehst desto höher geht der Stabi, aber desto weiter wandert er auch nach hinten, womit die den Seitlichen Abstand verkürzt. Langdrehen bringt nicht wirklich was du musst das gesunde Maß finden, oder gleich nen neuen Stabi verbauen. Ich hatte nachdem ich meine Koppelstangen zig mal verstellt hatte so die Schnauze voll, dass ich mein ganzes Fahrwerk wieder ausbauen wollte.

      Verstellbare Koppelstangen sind der letzte sc...ß und gehören verboten! ?(

      Entschuldigung aber wenn ich das Wort höre werd ich seit dem immer etwas komisch. :]

    • Ja aber erst wenn man das auto wieder ablässt. Ich find die Dinger halt blöde! Aber mich wunderts, dass du bei der Tieferlegug damit probleme hast. AP Federn sind doch maximal 45 mm tiefer, oder?

      Lackier mal deine AW neu (du müsstest ja schleifspuren dran haben) und fahr mal, auch wenns weh tut durch ein Loch. Dann wirst du ja sehen, ob es wirklich die AW ist, die schlägt.


      Ich hab noch ne Superzeichnung zu dem Problem der Langen oppelstange erstellt:


      Lachen ist erwünscht! :]

    • Also ist zur kurz schlecht und zu lang bei den Teilen auch?

      Das ist echt übel....

      Deine Skizze ist nett gemeint, soll das die Ansicht von der Fahrseite sein?

      Zu den AP Federn, ja, es sind 45er an der VA... Aber die sind schon fast drei Jahre drin und ich habe das Gefühl, dass sie sich noch 5mm gesetzt haben.

    • Wenn du das rad abnimmst sieht das in 2D so aus. Der blaue Punkt ist die AW, die bei unebenheiten nach obengedrückt wird.

      Wenn du nun die Koppelstange länger einstellst, geht zwar der Stabi hoch, zieht aber aufgrund der aufhängunf (roter Kreis rechts) die Koppelstange in richting AW.

      Das ist in diesem Fall jedoch die Fahrerseite. Aber das ist ja unerheblich. Es geht ja rein um das Physikalische Phänomen! :D

      Probiers mal mit dem lackieren der schleifpunkte. Vielleiht ists auch was anderes was bei dir schlägt!

    • Original von DerTeigel
      Das stimmt nur teilweise!
      Je höher man die Koppelstange dreht, destmehr wandert die Stabi von der Seite an die AW. Durch den Fixpunkt der AW und dem der Koppelstange beschreibt das Dingen nämlich einen Bogen. Desto länger du die Koppelstangen drehst desto höher geht der Stabi, aber desto weiter wandert er auch nach hinten, womit die den Seitlichen Abstand verkürzt. Langdrehen bringt nicht wirklich was du musst das gesunde Maß finden, oder gleich nen neuen Stabi verbauen. Ich hatte nachdem ich meine Koppelstangen zig mal verstellt hatte so die Schnauze voll, dass ich mein ganzes Fahrwerk wieder ausbauen wollte.

      Verstellbare Koppelstangen sind der letzte sc...ß und gehören verboten! ?(

      Entschuldigung aber wenn ich das Wort höre werd ich seit dem immer etwas komisch. :]


      Hallo,
      und wenn das gesunde Maß gefunden hat,sind die Gummis von der Koppelstange nach 5-6 Monaten ausgelutscht.