Motoerschaden mit 80000km

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motoerschaden mit 80000km

      Hallo zusammen,
      am Sonntag wurden wir abgeschleppt da unser Motor nicht mehr rund lief und genagelt hat. Heute haben wir die Nachricht bekommen das es ein MOTORSCHADEN ist.
      Wir waren aber letzte woche Montag in der Werkstadt weil er da schon leicht nagelte, da hies es zu uns das wir uns keine Sorgen machen müssen das ist so bei einem 1,4l Motor. Tja und nun sehen wir mal das es eben nicht normal war.
      Zu allem Übel ist unsere Frontschürze beim aufladen auf den Abschlepper auch noch lediert worden und die Garantie Versicherung möcht nicht zahlen. Wir haben den Golf gerade 10 Monate und nun einen schaden von 4000€.
      Jetzt eine Frage kann ich gegen die Werksadt angehen? Weil hätten die das Auto richtig durgecheckt hätte man das ja verhindern können.
      wir haben 3 Jahre Garentie und wie sieht es aus mit der Gewerleistung des Händlers.bitte um Rat.
      glg jenny

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von die jenny ()

    • Nen 1,4er nagelt aber wirklich. Hört sich an wie nen Diesel das Mistding.

      Bei dem Abschlepschaden müsste die Versicherung des Abschlepunternehmens zahlen die haben da ne extra Hakenversicherung oder wie sich das nennt.

      Mit dem vorgehen gegen die Werkstatt enthalte ich mich da ein Motorschaden in den häufigsten fällen ohne Vorwarnung eintritt und man euch mit Sicherheit etwas gesagt hätte wenn was ungewöhnliches aufgefallen wär. Man steckt als Mechaniker leider nicht drinn in den Motoren und kann auch nur ausserlich schauen und hören. Wie geesagt das Nageln ist normal bei den Maschienen.

      Gruß nightmare

    • Ja ein leichtes nagel war immer schon da aber letzte woche war es schon laut und man hat gehört das was kläpperte und etwas nicht stimmt. Der Mechaniker hat sich den Wagen nicht mal richtig angeschaut obwohl wir darauf bestanden haben.
      Wir wollten eigentlich wissen wie die Sachlage ist da wir da waren und gemeldet haben das was mit dem Fahrzeug nicht stimmt. Der Werkstadtmeister fur mit uns eine Rund hat dann das Nageln gehört und dazu gesagt das es nur halb so schlimm ist und wir weiter fahren können und haben dann einen Termin für heute bekommen, da er laut sieiner aussage keine Termine mehr frei hatte.

    • Na ja gerichtlich vorgehen kann man gegen alles ist nur die Frage ob man damit auch durch kommt. Ich bin kein Jurist aber würde die changsen als gering bis gar nicht vorhanden einstufen. Es ist einfach reine Spekulation das ein Motorschaden durch die oberflächliche durchsicht hätte verhindert werden können.

      Ihr könntet aber nen Kulanzantrag bei VW stellen. Ich weiß nicht wie alt der Wagen ist aber bei 80000 könntet ihr Glück haben das VW nen Teil des Schadens übernimmt. Was ist überhaupt passiert ? Riemen übersprungen ?

      Gruß nightmare

    • Wir haben uns einigermassen mit dem Autohaus geeinigt.
      Den Kulanzantrag haben wir schon gestellt.
      Der Golf ist Baujahr 2001 und es ist ein Kurbelwellenschaden.

    • Ja Schwesterlein.. Das ist dumm gelaufen mit dem Motor.. Drücke dir/euch aber die Daumen das er bald wieder läuft..

      Denn trotz allem.. Er ist besser wie euer Opel damals ;)

      Gruss Dirk

    • Öhm, wieso einigermassen geeinigt wenn
      a.) Garantie
      und
      b.) Gewährleistung
      vorhanden? Klar, einen Motorschaden möchte niemand zahlen, aber gerade da lohnt es sich doch, drum zu kämpfen?

      Gib mal ein paar Infos, warum will Garantie nicht zahlen (da ist der Motor doch i.d.R. mitversichert), wann gekauft wg. Gewährleistung usw..
      Lass dich da nicht so einfach abspeisen.