R32 Turbo Fragen

    • R32 Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R32 Turbo Fragen

      Hi
      ich spiele mit dem Gedanken mir in nächster Zukunft einen R32 Turbo oder Bi-Turbo zuzulegen.
      Nun wollte ich mich erst schlau machen und fragen ob der Leistungsunterschied das Geld wert ist. Sind doch immerhin so um die 15'000€ vom Turbo mit 400Ps zum BiTurbo mit 520Ps.

      Ist schon einer von euch mit einem 400Ps Turbo R32 mitgefahren oder hat sowas vielleicht schon mal in Aktion gesehen?

      Danke für jede Info

      mfg
      chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chris-lux ()

    • Hm, ich plane eine Kompressor-Umbaute, weil ich das ruckartige/ Drehzahl-begrenzte Anreissen nicht mag... und BiTurbo weiß nicht, ich hab da auf Dauer bedenken mit Stabilität... 400 PS ist für mich eh Obergrenze, wo willste denn noch hin mit mehr Leistung? Ferraris und Lamborghinis bzw. Düsenjets jagen?

      PS werden überbewertet :P

    • Bei den Jungs von vw-audiban.de , die auch z.T. hier angemeldet sind, gibt es sowhl einen Single (glaube kiese wars) als auch einen Bi-Turbo (SirHenri), manche sind da auch schon mal bei beiden Probegefahren ;) Einfach dort mal umsehen oder kiese hier mal anschreiben :)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Ja gut, soein BiTurbo mit über 500 Ps ist schon "ein wenig" übermotoriesiert aber trotzdem nicht schlecht wenn man die Leistung hat :D

      Die 400Ps Variante scheint da am vernünftigsten zu sein. Möchte aber schon gerne wissen wie so ein Ding läuft bzw. welche Oberklassekutschen man mit dem stehen lassenkann.

    • @ chris-lux: rechne dir einfach Kg/ PS aus oder PS/Kg... dann holste dir aus WWW die Daten von dem Fahrzeug, dass dich interessiert, errechnest dort wiederum diese Werte und dann kannste vergleichen ... :)

      R32 mit 400 PS:

      400 / 1600 = 0,25 PS / Kg
      1600 / 400 = 4 Kg / PS


      Mercedes S-Klasse S65 AMG 12-Zylinder mit 612 PS:

      612 / 2300 = 0,27 PS / Kg
      2300 / 612 = 3,75 Kg / PS

      Also selbst mit der normalen Turbo-Variante ist der R schon gifitg für das Riesen-Baguette von Mercedes... 30 PS für den R und die Werte sprechen für den VW-Flitzer... Ob man der S-Klasse dann in der Praxis tatsächlich das Wasser reichen kann, ist wieder ein anderes Thema... müsste man mal ausprobieren :) Mach ich Ende Frühling dann mal :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flow32 ()

    • Ein Turbo R ist auf in jedem Fall immer ein 1A Sprinter; gerade auf der AB kann man Angst und Schrecken verbreiten. Was auf einer Rennstrecke immer zum Nachteil sein wird sind eben die Nachteile des R32 bzw Golf an sich: hoher Schwerpunkt, schlechte Gewichtsverteilung bzw hohes Gesamtgewicht. Da können einem in den Kurven halt deutlich schwächere Mittelmotor-Wagen dann doch wieder davonziehen, aber eben nur bis zur nächsten Gerade :D

      @Flow: beim R würde ich wohl auch einen Komp. bevorzugen, gerade für einen Daily-Driver =) Außerdem liebe ich den Kompressor Sound :D

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Jaja, das Roots-Gebläse :)

      Das schöne am Kompressor ist halt, dass er immer wirkt :)
      Er verfälscht somit die Fahreigenschaft des R nicht... ich mag das ruckartige, begrenzte Beschleunigen nicht...

    • Nachteil am Kompressor ist halt das er drehzahlabhängig Ladedruck produziert und erst mal Leistung vom Motor klaut !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cinar1237 ()

    • Kanan da nur das R32 Forum empfehlen:
      klick


      Original von Flow32
      ... ich mag das ruckartige, begrenzte Beschleunigen nicht...


      ???
      Also bei nem BiTurbo kommen ja 2 recht kleine Gehäuse zum Einsatz, welche aufgrund dessen das sie sehr schnell ansprechen das Turboloch fast ganz schließen.
      Also die Turbozeiten wo man erst anschieben möchte und einem der Lader dann wie irre ins Kreuz tritt sind ja nun vorbei (außer man will es so :D)
      Und obenraus drückt der Abgasturbo meist auch mehr als nen Kompressor.

      Aber auch ich liebe das Kompressor suuuuuurrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrren. =)
      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheZero ()

    • Original von XBM_1
      Nachteil am Kompressor ist halt das er drehzahlabhängig Ladedruck produziert und erst mal Leistung vom Motor klaut !


      Öhm, der Turbo ist Drehzahl-abhängig ;)
      Denn der dreht erst dann so richtig schnell, wenn viele Abgase raus wollen, und viele Abgase entsehen nur bei höheren Drehzahlen... :)

      Der große Vorteil von Kompressoren gegenüber dem Turbolader ist, dass sie sofort wirken und kein Turboloch entsteht. Außerdem sind sie wegen der niedrigeren Drehzahl, der geringeren thermischen und Druckbelastung und wegen des berührungsfreien Laufs wesentlich langlebiger und wirtschaftlicher in der Herstellung...

      Soviel dazu ;)