Golf GTI 1.8T/2.3 V5

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf GTI 1.8T/2.3 V5

      Hi,
      ich fahre jetzt schon fast ein Jahr einen Golf IV 1.4. Hab jetzt 82000km runter. Ich bin nich ganz so zufrienden mit dem Auto und würde mir sehr gerne einen GTI kaufen.
      Ich habe ein wenig gesucht und GTI's bis 7000€ gefunden. Die sahen soweit alle super aus, naja man muss sich vor Ort ersteinmal richtig überzeugen.
      Meine Frage ist ob es beim GTI in Ordnung ist, wenn die Autos schon zwischen 100000 und 130000 runter haben, oder ob das schon zuviel ist und man dann lieber auf einen GTI verzichten sollte?
      Ich wollte mir einen unverbastelten GTI kaufen, am besten einen in Serienzustand von einer älteren Person gefahren, da getunte GTI's in der Preisklasse oft ordentlich ausgefahren wurden... ;).
      Was ist eure Meinung?

      Vielen Dank,
      Daniel

    • ich an deiner stelle würde einen GTI mit weniger km auf der uhr suchen.
      schau am besten in den BC nach dem verbrauch dann weiißt du ober geheitzt wurde oder nicht.


      mfg Aleks

      Lieben Gruß Aleks
    • ich weiß nicht
      kenn mich mit dem 1,8T nicht wirklich aus
      aber ich persöhnlich würde warscheinlich kaum einen über 90.000km nehmen.
      Warten wir auf die Antworten der Experten die wissen da mehr bescheid=)

      Lieben Gruß Aleks
    • Beim 1.8T ist auf jeden Fall irgendwann mal der Turbolader fällig,
      je nach Behandlung früher oder später (mangelndes auskühlen beim Auto abstellen).

      Wegen BC-Verbrauch, in der Stadt bzw. bei Kurzstrecke braucht jedes Auto deutlich mehr,
      und verschleißt auch deutlich schneller.
      Also lieber ein Langstreckenauto mit 150tkm, als ein Stadtauto mit 80tkm...

      Habe ja selbst einen V5 mit 150PS und bin äußerst zufrieden,
      im 4. oder 5. Gang ab 1000 u/min beschleunigen macht da richtig Spass.
      Hubraum ist halt durch nichts zu ersetzen wie noch mehr Hubraum.

      Mal ganz abgesehen vom Sound 8)

      Und günstiger gehandelt wird der auch.

      Der V5 (Sauger) gat für mich zwei vernachlässigbare Nachteile,
      lässt sich nicht sinnvoll leistungssteigern (250 - 500 EUR für 15 PS...),
      und braucht auch generell ca. 0,5 - 1 Liter mehr wie der 1.8T.

      Fast hätte ich es vergessen, die Inspektionskosten, der 1.8T hat Zahnriemen, Wechsel relativ häufig und richtig teuer,
      der V5 hat eine Steuerkette, da wird bei der Inspektion nur hingehört und fertig.
      Von gerissenen Steuerketten habe ich bisher auch noch nichts gehört.

    • also ich muss meinem vorredner doch sehr widersprechen...

      der 1.8T ist einer der robusten und ausgereiftesten Motor
      Ich habe bisher kaum von einem Turboschaden beim 1.8T gelesen, es sei denn, er wurde nicht richtig gefahren. Sprich: nicht warmgefahren, und heiß abgestellt.
      Auch ansonsten kaum anfällig bis auf Kleinigkeiten wie LMM, SUV.

      Der Zahnriemenwechselintervall beim 1.8T liegt bei 180.000km.
      Also der kommt auf die meistens Gölfe wohl nur einmal zu.
      Ob man nun selber so lange damit warten möchte, ist eine andere Frage.

      Vorteile, wie Leistungssteigerung, Spritverbrauch wurden schon genannt.
      Leistungssteigerung ist einfach und günstig via Chip zu erreichen, oder je nach Ambition auch umbau auf lockere 250 PS oder mehr.

      Nachteil: man kommt nicht an den Sound vom V5 ran.
      Aber das war's denke ich auch schon.

      Beim 1.8T ist denke ich auch der Vorteil, das viele mit GTI Ausstattung unterwegs sind, also die hat man dann auch schon drin.

    • Original von michaelMUC
      im 4. oder 5. Gang ab 1000 u/min beschleunigen macht da richtig Spass.

      Der V5 (Sauger) gat für mich zwei vernachlässigbare Nachteile,
      lässt sich nicht sinnvoll leistungssteigern (250 - 500 EUR für 15 PS...),
      und braucht auch generell ca. 0,5 - 1 Liter mehr wie der 1.8T.

      Fast hätte ich es vergessen, die Inspektionskosten, der 1.8T hat Zahnriemen



      Hehe, Beschleunigen ab 1000 u/min... ich hab noch einen 1.4er, ich weiß gar nicht wie sowas ist.

      Naja, die Leistungssteigerung die beim 2.3l zu erreichen ist, ist wesentlich höher als beim 1.8l... nur die Kosten sind höher. Ein Turboeinbau ist möglich und durch den größeren Hubraum kann auch wesentlich mehr Benzin+Luft verbrannt werden als beim 1.8T und so auch mehr Leistung erreicht werden.

      Es soll auch 1.8T mit Kette geben, haben mir zumindest ein paar Leute am Telefon erzählt.


      Original von kaese83
      Der Zahnriemenwechselintervall beim 1.8T liegt bei 180.000km.



      Mutig, man sagt alle 80000km oder 7 Jahre, je nachdem was zuerst erreicht ist.


      Aber meine eigentliche Frage war, was ich von einem gebrauchtem GTI zwischen 100000 bis 130000km haltet und nicht wie die Motoren sind und ob sie einen Zahnriemen haben ;). Kann dazu vielleicht jemand seinen Rat geben bzw. seine Meinung äußern?
    • Original von sonic2k

      Aber meine eigentliche Frage war, was ich von einem gebrauchtem GTI zwischen 100000 bis 130000km haltet und nicht wie die Motoren sind und ob sie einen Zahnriemen haben ;). Kann dazu vielleicht jemand seinen Rat geben bzw. seine Meinung äußern?

      Sinnvoller Einwand, denn Diskussionen welcher Motor besser ist findet man zu Hauf über die Suche und letztlich bleibt es immer eine Geschmacksfrage- gut sind beide Motoren! =)

      Ich persönlich finde, man kann durchaus einen 1.8T mit dieser KM Leistung kaufen, solange er ordentlich gewartet wurde und nicht verbastelt oder verheizt wirkt. Pech kann man immer haben, man steckt halt nie drin bei einem Gebrauchtwagen. Ich persönlich würde eher einen 1,8T mit 100TKM kaufen der ordentlich gewartet wurde, immer gutes Öl bekommen hat und gut gepflegt wurde als einen mit weniger KM der diese Ansprüche nicht erfüllt. Auch Tuning ist da kein Kriterium bz. sieht man schon an der Art des Tuning wie mit dem Wagen umgegangen wurde. Spontan würde ich sagen dass viele getunte Autos wie man sie z.B. hier im Board findet wesentlich besser in Schuss sind als so mancher serienmäßiger IVer.

      Ich kenne 1.8Ts die mit minimaler Pflege schon mehr als 200TKM auf der Uhr haben, so schnell bekommt man den nicht klein ;)

      1.8T mit Steuerkette gibt es nicht; Zahnriemenintervall liegt bei 180TKM oder 6 Jahre. Sollte man auch so einhalten, aber eher noch wegen der Wasserpumpe als wegen des Riemens.

      Und ein Auto nach dem Alter des Halters kaufen kann auch u.U. nichts heißen: meiner läuft auch auf meine Mutter, da könnte ich auch sagen "von älterer Frau gefahren" :]

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Danke :D, das waren mal sehr gute Tipps. Ja mit dem Alter hast du wohl recht und die Qualität des Tunings erzählt auch viel über das Auto. Kenne das von meinem Vater, er ist ein absoluter Perfektionist in Sachen Tuning und ebendso fährt er auch sein Auto, also sehr sorgsam.
      Ich werde mal ein wenig weiter recherchieren und GTIs suchen.