Frage zum Bremsbeläge vorne wechseln

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zum Bremsbeläge vorne wechseln

      Habe heute bei VW angerufen, um mir die Bremsbeläge vorne wechseln zu lassen.
      Er meinte alleine das Wechseln kostet ca. 250 Euro.
      Kann das wirklich sein?
      Ich habe vor 2 Jahren an der Hinterachse die Bremsbeläge mit den Bremsscheiben für 300 Euro wechseln lassen.

    • Es gibt 2 verschiedene Ausführungen der Bremsen.
      Ich habe die Variante mit dem Kolben. Ich denke es gibt eine FN3-Bremse und eine ...
      Die Bezeichungen habe ich leider nicht mehr genau im Kopf.

    • also was Bremsem betrifft da würde ich lieber nicht dran sparen und es selbst machen wenn man da keine Erfahrung (Ahnung) von hat.
      gut der VW Preis is etwas hoch angesetzt, ich würd mal wo anders nachfragen ;)
      muss ja nicht unbedingt bei ATU sein.
      aber ich würd das lieber von nem Fachmann machen lassen, so biste weiterhin sicher unterwegs.
      ich möchte dir hier auch nichts unterstellen, kann ja auch sein das du das schon öfter gemacht hast und Ahnung von der Sache hast, aber wenn du schon bei VW nachgefragt hast wolltest das sicherlich eh lieber machen lassen :D

    • Such dir jemanden der dir für faires Geld die Scheiben und Klötze einbaut.
      Solltest aber was die Ersatzteile angeht, wirklich Markenware kaufen.
      Z.b. von Textar,Abe oder Nordmann und kein billig Schrott, denn dan zahlst du nur drauf!

    • Also ich kaufe nur Originalteile von VW.
      Ja selber machen wollte ich es.
      Ich mache an meinem Golf fast Alles selber.
      Aber da meine Bremsen diese Kolben habe, die man mit einem Spezialwerkzeug reindrücken muß, hab ich ein Problem. Also lasse ich es besser machen.

    • Denn Kolbenzurückdreherkannst du dir für schmales Geld in der Bucht ersteigern. Gebe einfach Bremskolben ein und du hast eine Menge auswahl.Da habe ich meinen auch her und funzt einwandfrei.Und du kannst es selber dann machen, das ist ganz easy.
      Und wenn du aus dem Zubehör Abe oder Textar Bremsen bekommst, sind die Erstausrüsterqualität und kosten deutlich weniger als beim freundlichen ! ;)

    • Jetzt mal im Ernst!

      Gibts wirklich Bremssättel am G4 vorne die man Drücken und Drehen muss?

      Sowas gibts doch nur hinten wegen der Handbremse.
      Hat das Drehen vorne denn einen Sinn?

    • Gibt vorne welche, wo man Zurückdrücken muss. War bei meinem alten IVer genauso. Und was oft kaputt geht,aber VW nicht zugibt ist der Hauptbremszylinder. Daher lass ich sowas lieber in der Werkstatt machen. Mir ging er näml. kaputt und war dann ein teuerer Bremsbackenwechsel geworden!

      Und zur Anfrage wegen Kulanz hiess es nein, da selbst gemacht und die gehen nie kaputt. (angeblich) das merkwürdige war nur, dass mein VW-Händler immer mind. 3 auf Lager hat.
      Und ein befreundeter, wo damals dort arbeitete mir danach erzählte, das die öfters kaputt gehen, nur der Kunde nicht mitbekommt, da sie diese dann tauschen, falls dies der Fall sein sollte.

      Weis allerdings jetzt nicht, ob das nur bei bestimmten Modellen ist/war oder bei allen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GTI-Freak ()

    • Original von RyanGTI
      Jetzt mal im Ernst!

      Gibts wirklich Bremssättel am G4 vorne die man Drücken und Drehen muss?

      Sowas gibts doch nur hinten wegen der Handbremse.
      Hat das Drehen vorne denn einen Sinn?


      Nur hinten.