Eeprom auslesen (Kombiinstr. & Steuergerät)

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Eeprom auslesen (Kombiinstr. & Steuergerät)

      Hallo Leute,

      ich wage nun einen Thread zu öffnen, da wochenlange Suche kein Ergebnis gebracht hat.

      Ich habe hier viele Kennfelder vorliegen, modifizierte Datensätze für tolle Funktionen wie Restreichweite in MFA anzeigen, Motormanagement anpassen etc.

      Mir ist bekannt, dass nur gewisse teure Interfaces in der Lage sind, Eeproms auszulesen und wieder zu schreiben. Doch auch in diesen Interfaces steckt keine Unmöglichkeit drin und es müsste mit einem normalen OBD2 Interface mit gängigen Protokollen ebenfalls zu realisieren sein. Denn warum sind sonst so viele Datensätze und Kennfeldsoftware im Internet im Umlauf?

      Würde mich über eine rege, neue und vor allem aktuelle Diskussion freuen.

      LG, Micha

    • Das Forum gehört zu dem gewissen Anbieter, der das Interface für nen halben Riesen verkauft


      Die Sache ist die das eeprom auslesen am KI nicht weit weg ist vom Tachotrixen. Wenn dann einer in nen Forum kommt und der erste Beitrag gleich ein heiteles Thema enthält ist das klar das man nicht grade mit Infos überhäuft wird. Bei konkreten Problemen bist bei GTI-TDI.de sicherlich an der richtigen Stelle. Sind auch einige Leute da die dir das ein oder andere für nen geringen Umkostenbetrag direkt am Fahrzeug bzw. am Tacho machen können.

      Wenn du dich aus reinem Intresse mit dem Thema beschäftigen willst bleibt dir fast nur das experimentieren im do it yorself Verfahren. Allerdings wirst du da wohl oder übel das ein oder andere KI zerschiessen. Grade wenn man mit unseriöser Software aus dem Internet Spielt. Langfristig lässt sich die Anschaffung von endsprechender Soft/Hardware nicht vermeiden. Will nicht sagen das es nicht auch anders bzw. billiger geht allerdings muss man sich mit der billigen bzw. umsonst Software/Tools dann selber zu helfen wissen.

      Gruß nightmare

    • Das Blöde ist, wenn ich es mir erstmal zerschieße durch ausprobieren irgendwelcher Software, kann ich das Tacho nicht mal eben tauschen. Dort sitzt doch die Wegfahrsperre?! Die müsste ich dann neu einprogrammieren und wir wären wieder am Anfang.

      Schade das der Kilometertacho so stark missbraucht wird, dass man gar nicht mehr normal über das Thema diskutieren kann. Damals hat man sich LED's ins Tacho gebastelt, um blaue Beleuchtung am Tachoinstrument zu haben. Da wurde man auch nicht direkt mit Tacho-Manipulationsvorwürfen beworfen, als man fragte, wie man ihn ausbaut und wo man die Löcher bohren soll. Wo sind wir denn hingekommen, dass alles in Verbindung mit KI oder Steuergerät in Tachotrixerei interpretiert wird. Natürlich ist es auch illegal, wenn ich 30 PS durch OBD-Tuning raushole, damit rumfahre ein Unfall baue. Aber viele lassen sich das auch für einige große Scheine einprogrammieren und fahren trotzdem ohne Eintragung rum.

      Mich ärgert es sehr, dass jene Leute, die die Geräte für nen halben Riesen vertreiben, teilweise (nicht alle) auch ausführliche Anleitungen zum Tachostand verändern mitliefern. Und teilweise wird mit Tachomanipulation geworben. Mir geht es aber ums Motortuning. Ich sehe es nicht ein zu einem Hinterhoftuner zu laufen, 300 Euro hinzulegen, damit er mir paar Motorkennfelder ändert, die ich hätte auch selber ändern können. Und TOP-Optimerungen wie z.B. von Oettinger sind mir mit 800 Euro schlicht und ergreifend zu teuer.

      Vielleicht macht es nun deutlich um was es mir geht. Wer Tacho manipulieren will, holt sich das Gerät für nen halben Riesen. Wer tunen will, zahlt kein halben Riesen fürs Gerät, wenns Profituning für 800 gibt, logisch oder? 10-Cent Tuning ist für mich langfristig keine Lösung, allerdings meinte ich 24,90 Euro fürs OBD Kabel wären okay, um per Software zu tunen. Nur hätte ich nicht ahnen können, wie verkommen diese Tuner-Kultur nun ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michi IV ()

    • kann ich das Tacho nicht mal eben tauschen. Dort sitzt doch die Wegfahrsperre?! Die müsste ich dann neu einprogrammieren und wir wären wieder am Anfang.


      Mhh das ist aber nen Unterschied nen Tacho anzulernen oder ob man den Datensatz aus dem eeprom ausliest. Anlernen kanst mit Vag-com. Allerdings brauchst fürs anlernen den Log in. Log in bekommst du bei den meisten ebay Tachos mitlerweile dabei. Soltest du ihn nicht haben geht es erst ans eeprom auslesen. Anhand der ausgelesenden Daten kannst dann den Log in ermitteln. bzw. wird der log in bei den meisten Progs schon automatisch ermittelt. Für diese Fälle kann ich nur das GTI-TDI Forum empfehlen. Dort findet sich eigentlich immer jemand der dir den Log in aus dem Tacho zaubert damit du ihn dann selber mit VAg-com anlernen kannst.

      Wie du eigentlich merken soltest wär ne Anleitung zum auslesen des log in schon fast ne Anleitung zum Autodiebstahl. Ebenso kannst du über die Daten aus dem eeprom auch den Tachostand ändern. Also fast ne Anleitung für Tachobetrüger. Selbst wenn man von den Daten keinen Plan hat gibt es genügend Progs wo du den Tachostand eingeben musst und das Prog schreibt den Datensatz für dich um.

      allerdings meinte ich 24,90 Euro fürs OBD Kabel wären okay, um per Software zu tunen. Nur hätte ich nicht ahnen können, wie verkommen diese Tuner-Kultur nun ist.


      Den Satz schnall ich nicht. Wieso verkommen ? Die 25€ fürs Kabel sind doch ok. Normal holt man sich son Kabel um mal den Fehlerspeicher auszulesen aber doch nicht um nen Anfänger zu nem hochangesehenden Chiptuner zu machen. Wenn du dir nen paar Anfänger Rollschuhe kaufst erwartest du doch auch nicht das du gleich den Profis konkurenz machen kannst.

      Als Tip würde ich dir geben erstmal ne kostenlose vag-com Version runterzuladen und das Fehlerspeicherauslesen zu üben. Mal nen neuen Schlüssel oder die DK anlernen usw. von eeprom auslesen oder gar Datensätze ändern bist du wie sich das momentan anhört noch meilenweit entfernt.

      Gruß nightmare

    • Danke für die schnelle Antwort.

      Also verkommen meinte ich nicht den Preis für das OBD-Kabel, sondern für die Diskussionskultur, die in der Szene mittlerweile herrscht. Denn bisher kann ich damit wirklich nur Fehlerspeicher auslesen. Und den Airbag-Fehler hab ich mittlerweile auch behoben ;)

      Dass das Anlernen auch so funktioniert, beruhigt mich. Denn ich hätte wohl keine (im Forum kostenlose) Hilfe gefunden, wenn ich es zerschieße. Anlernen würde ich nämlich dann brauchen, wenn ich durch sinnloses rumtesten etwas zerstöre und das Tacho tauschen muss, so wie ich deine Erklärung verstanden habe? Bisher brauche ich es aber tatsächlich nicht austauschen.

      Übrigens, nimm es mir nicht böse :D Hoch angesehener Chiptuner wollte ich nie werden oder gar jemanden Konkurrenz machen. Nur hab ich es schon erlebt, dass 08/15 Mechaniker mit Chiptuning warben und mit einem gewissen teuren Interface planlos Kennfelder änderten. Und dann dem Kunden drei Scheine abnehmen? Das war meine Motivation, es selbst zu machen. Übrigens waren die Anleitungen im Web vor 6, 7 oder gar 8 Jahren auch grenzwertig, wenn es darum ging, Tachos auseinander zu schrauben (um LED's zu installieren) und nicht um zu betrügen. Aber ich verstehe grundsätzlich deine Annahme, dass hier dann Leute reingelaufen kommen und das missbrauchen. Deshalb will dir auch nicht wieter widersprechen.

      Nur ist es so... Ich habe mich in dem besagten Forum umgesehen und es gab mehrere Leute, die diverse Sachen angesprochen haben. Als Antwort wurde man immer wieder auf den Kauf des teuren Interfaces verwiesen. Es scheint viel mehr ein Marketinginstrument des Herstellers und Kundenforum für Nur-Kunden zu sein. Wer ein fremdes Interface benutzt, scheint nicht gern gesehen zu werden.

    • Original von michi IV
      Das Blöde ist, wenn ich es mir erstmal zerschieße durch ausprobieren irgendwelcher Software, kann ich das Tacho nicht mal eben tauschen. Dort sitzt doch die Wegfahrsperre?! Die müsste ich dann neu einprogrammieren und wir wären wieder am Anfang.

      Schade das der Kilometertacho so stark missbraucht wird, dass man gar nicht mehr normal über das Thema diskutieren kann. Damals hat man sich LED's ins Tacho gebastelt, um blaue Beleuchtung am Tachoinstrument zu haben. Da wurde man auch nicht direkt mit Tacho-Manipulationsvorwürfen beworfen, als man fragte, wie man ihn ausbaut und wo man die Löcher bohren soll. Wo sind wir denn hingekommen, dass alles in Verbindung mit KI oder Steuergerät in Tachotrixerei interpretiert wird. Natürlich ist es auch illegal, wenn ich 30 PS durch OBD-Tuning raushole, damit rumfahre ein Unfall baue. Aber viele lassen sich das auch für einige große Scheine einprogrammieren und fahren trotzdem ohne Eintragung rum.

      Mich ärgert es sehr, dass jene Leute, die die Geräte für nen halben Riesen vertreiben, teilweise (nicht alle) auch ausführliche Anleitungen zum Tachostand verändern mitliefern. Und teilweise wird mit Tachomanipulation geworben. Mir geht es aber ums Motortuning. Ich sehe es nicht ein zu einem Hinterhoftuner zu laufen, 300 Euro hinzulegen, damit er mir paar Motorkennfelder ändert, die ich hätte auch selber ändern können. Und TOP-Optimerungen wie z.B. von Oettinger sind mir mit 800 Euro schlicht und ergreifend zu teuer.

      Vielleicht macht es nun deutlich um was es mir geht. Wer Tacho manipulieren will, holt sich das Gerät für nen halben Riesen. Wer tunen will, zahlt kein halben Riesen fürs Gerät, wenns Profituning für 800 gibt, logisch oder? 10-Cent Tuning ist für mich langfristig keine Lösung, allerdings meinte ich 24,90 Euro fürs OBD Kabel wären okay, um per Software zu tunen. Nur hätte ich nicht ahnen können, wie verkommen diese Tuner-Kultur nun ist.


      Ich glaube du bist da ein wenig falsch informiert :)

      1. Woher stammen deine Kennfelder ? Wenn von Ebay oder Emule oder sowas kannste die getrost vergessen.

      2. Für das professionelle ändern von Kennfeldern benötigt es eine Software die in der Grundversion schon knappe x000 € kostet. Und dann hast du noch keine CHKS etc pp.

      Achja und lesen können musste die auch LD/AGR/etc pp.

      3. Je komplexer der Motor desto mehr Kennfelder ( Vorkennfelder ) etc hast du.

      4. die WFS sitzt nicht unbedingt ( nur ) im Tacho

      5. es gibt ordentliche Tuner im Raum NRW die für um die 400 € dein Auto mit VAG COM testen ( 1. Testfahrt ) dann die Software anpassen ( vorher Backup der Originalsoftware machen ) und dann die 2te Testfahrt machen. Jeder anständige Tuner hat die Möglichkeit Gutachten für das Tuning anzubieten ( ggf gegen Aufpreis ). Es ist auch möglich die Software teilweise nach den Wünschen des Kunden anzupassen

      6. es gibt keine Free-oder Shareware von VAG COM mit der man z.b. die DK anlernen kann. ( ich z.b. nutze die 7.04 in der Profiversion )

      7. zum programmieren einer ECU benötigt man spezielle Hardware die auch mal schnell x000 € kosten kann.

      8. welchen Motor hast Du ? ( BJ ? / Kilometerstand ? )

      9. Bitte vergleiche uns nicht mit irgendwelchen Parkplatztunern die irgendwelche "Tuningaktionen" machen und durch ganz Deutschland touren. Die teilweise ihre Ausbildung bei Ebay ersteigert haben und dann mit fragwürdigen Tools "Gießkannentuning" betreiben :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cinar1237 ()

    • Original von Danny_TDI
      wäre cool wennde mir mal mitteilein könntest wo ich kostelose VAG-Com versionen her bekomme ;)


      Ross Tech selber bietet die alten Dongelfreien Versionen noch über ihre Homepage an. Ist natürlich ne eingeschränkte Version aber für jemanden der grade den Einstieg findet ist ne eingeschränkte 311er oder 409er Version ausreichend. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ich meine das auch DK anlernen mit der unlizensierten Version schon möglich ist. Mit etwas Glück und google findet man bei diversen Ross tech Anbietern auch noch ne deutschsprachige Version im Downloadbereich.

      Ross-tech

      Gruß nightmare

    • Also für den G4-Tacho ist nun wirklich nicht unbedingt ein riesiger finanzieller Aufwand nötig. Diese Informationen sind mittlerweile frei zugänglich. Und dass, obwohl einige damit bei 3-2-1 richtig Kohle gemacht haben. Das erklärt eventl. so manches Verhalten.

      Man muss schon gewillt sein, sich mit der Materie anzufreunden und nen bissl zu probieren. Da tuts auch ma nen alter gebrauchter Tacho. Ich hab keine besonderen "elektr." Fähigkeiten, aber meine Probe- und Richtigtachos funzen noch alle.

      Wie es beim MSG aussieht ist mir unklar. Ich denke aber, da wird es schwieriger. Wobei ich auch gern eine andere (Serien-)Software in meinem hätte, weil ich einfach kein passendes gebrauchtes MSG finde.