Dringend - Leistungsverfall beim Passat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dringend - Leistungsverfall beim Passat

      Morgen Forengemeinde,

      ein Freund von mir fährt einen Passat 2.8 V6 mit 192 PS.

      Seit kurzem verspürt er einen Leistungsverfall im mittleren Drehbereich (ca. ab 3.000 Umdrehungen). Dieser äußert sich wi folgt:

      Seit er dieses Fahrzeug hat, gibt es im mittleren Drehbereich nochmal soetwas wie einen Leistungsschub (als würde auf einmal mehr Benzin eingesprizt werden). Es wurde dann immer etwas lauter und der Passat "zog" noch etwas mehr an.

      Seit einigen Wochen ist dies nicht mehr spürbar. Weder das "lauter werden", noch der Leistungsansprung.

      Fahrzeug wurde schon in der Werkstatt gecheckt - angeblich nix gefunden.

      Ich habe auch keine Ahnung was es sein könnte, ich hätte auf den luftmengenmesser getippt, mein kumpel denke es könne vielleicht an einem chip liegen, der eingebaut wäre, von dem er aber nix wüsste (muss ihm beim verkauf ja nicht mitgeteilt worden sein)..

      Was meint ihr - könnt ihr bitte helfen?

    • Original von Wingmaster
      ich würde eher auf das schaltsaugrohr tippen das von teillast nicht auf vollast umschaltet.
      bin mir aber nicht ganz sicher ob der v6 eins hat.


      danke für deine antwort, kannst du das mal bitte etwas genauer beschreiben?

      also ein sauger ist es auf jeden fall. aber was ist ein schaltsaugrohr?
    • soo, muss nochmal das teil hochholen.

      es ist echt dringend - wie würde man es denn merken falls es dieses schaltsaugrohr wäre? kann man das mit nem diagnosegerät auslesen?

      oder gibt es noch andere verdächtige neben diesem gerät?

    • Ich weiß nur, das der Onkel meiner besseren hälft mal was ähnliches hatte.
      Er klagte auch darüber das sein Passat V6 irgendwie nichtmehr so zu 100% aus den Puschen kam wie er es gewohnt war.
      Die haben wohl ewig in der Werkstatt gesucht aber nichts gefunden.
      Die hatten sogar testweise das MSG getauscht aber auch da war nichts zu finden.

      Endresultat war dann irgendwie das der Zahnriemen wohl um einen Zahn übergesprungen war und der Motor so nicht mehr zu 100% lief.

      Aber kA ob das bei euch das gleiche sein kann.

      MfG Sven :)
      ------------------

    • 1. was ist ein msg :O
      2. was meinst du mit

      Original von Sven
      Endresultat war dann irgendwie das der Zahnriemen wohl um einen Zahn übergesprungen war und der Motor so nicht mehr zu 100% lief.


      danke.
    • Moin,


      Zahnriemen bei einem V bzw. VR Motor ??
      Soweit ich das bisher verfolgen durfte :) haben alle V bzw. VR Motoren Steuerketten
      und da springt mal nichts, die reißen höchstens und dann ist Ende-Gelände...

      Lasse mich aber gern davon überzeugen, das VW auch mal Zahnriemen bei 5 oder 6 Zylinder-Motoren verbaut hat, zu Lopez Zeiten, kann alles möglich gewesen sein =)


      MSG = Motorsteuergerät

      EDIT: Ferndiagnosen gestalten sich immer recht schwer.....

      Lass mal folgendes checken...
      Zündspule... Funktion bzw. das Gehäuse reißt ab und an...
      LMM
      Drosselklappenpoti im Anus bzw. Drosselklappe verdreckt durch K&N Lufi ...?
      Messwertblock auslesen lassen, macht der :) VW Mensch
      sollten Fehler angezeigt werden, hier "alles" posten....
      Kraftstoffversorgung checken : Druck: 4Bar ca. 0,5L/30sec
      Lambdasonde auf korrekte Funktion...
      ob er irgendwo falsch Luft zieht (Schlauch gerissen) = unruhiger Leerlauf, verschlucken beim Vollstoff geben...
      Nockenwellenpositionssensor
      Zündkerzen und evtl Kompression .....


      so, damit haste je erst einmal was zu tun :), werden das Kind schon schaukeln....

      Frohes Fest...

      6 x Edit :rolleyes::rolleyes::D

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von powergruebi ()

    • Also da es Zahnriemensätze für den 2.8er V6 3B zu kaufen gibt nehme ich schon an das dieser über diesen auch angetrieben wird

      siehe z.b. hier KLICK

      @zet

      was ich damit sagen wollte das der Motor wegen des übergesprungenen Zahnriemens nicht mehr so lief wie es sein Besitzer gewohnt war.
      Er war nicht mehr so spritzig wie vorher.
      Und nach dem wechsel soll es wieder normal gewesen sein.

      Ich war aber nicht dabei und habe es nur von ihm erzählt bekommen.

      MfG Sven :)
      ------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sven ()

    • Moin Sven,


      hast Recht, muss mich geschlagen geben :D ab Modellwechsel 1997 haben die 2,8 Liter Motoren einen Zahnriemen, also nochmals "sorry"

      Alles was folgende MKB hat verfügt über Zahnriemen

      • AGE
      • ATX
      • ACK
      • APR
      • AQD
      • AMX
      • BBG
      • ATQ
      • usw.


      Bis 1997 also bis zum Modellwechsel, wurde der 2,8 Liter Motor mit MKB = AAA verbaut und der hat Steuerketten .... =)

      War mir bis Dato nicht bekannt :rolleyes:
      Das ganze Leben ist ein Lernprozess ............. es ist nie zu früh und selten.....

      Da -zet- auch im ersten Beitrag schreibt das der Motor 192 PS hat, kommt somit auch nur einer der oben gelisteten MKB in Frage, der AAA hatte "nur" 174 PS....
      Somit besteht auch die Möglichkeit, wie es Sven geschrieben hat (übergesprungener Zahnriemen....)

      So, geh jetzt in die Ecke und schäme mich ;)

      Gruß Frank