GT Schriftzug am Heck und an der Front

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GT Schriftzug am Heck und an der Front

      hallo gemeinde,

      ich hab mir mal gedanken gemacht. es gibt ja bekanntermaßen fürs heck schriftzüge. GTI, TDI in allen formen und farben.

      gestern hab ich durch intensives stöbern im internet teilenummern gesucht und gefunden. demnach ist es möglich die GT schriftzüge vom POLO 9N (glaub ich) auch am golf zu "verbauen".

      der GT schriftzug des Ver´s passt nicht in den IVer Grill, deswegen würde der POLO schriftzug wohl ideal sein. die hinteren schriftzüge sind imo ohnehin alle gleich (also 2,5 cm hoch etc).

      da es mir quer liegt irgendwelche Rxx schriftzüge am fahrzeug zu verbauen, hab ich mir überlegt GT schritzüge zu nehmen. das GT hat ja nichts mit der motorisierung zu tun (sieht man ja an den aktuellen GT´s).


      nun meine frage(n):
      1. was haltet ihr von nem GT schriftzug an nem IVer? die gabs ja nunmal so nicht.
      2. wo würdet ihr den schriftzug am heck platzieren?
      gleich neben dem "GOLF", mit 2-3 cm abstand?
      oder
      wie beim Ver auf der rechten seite?


      danke schonmal für die anregungen.
      grüße!

    • RE: GT Schriftzug am Heck und an der Front

      Original von e-clipse
      das GT hat ja nichts mit der motorisierung zu tun (sieht man ja an den aktuellen GT´s).


      Das sehe ich etwas anders =) den Golf V GT gibt es ja nur mit 2 Motoren, Benziner und Diesel mit jeweils 170PS. (Falls mich nicht alles täuscht.)
      Meiner Ansicht nach war es beim Golf III GT auch so, dass es den nur mit 90 PS als Diesel und 115PS als Benziner gab.
    • es gibt doch garkeinen Polo GT, ausserdem ist GT von Grand Tourismo abgeleitet, was zwar "große Tour" heißt, aber tatsächlich auch als Fachbegriff für Langstreckenrennen bei denen mind. 2 Personen im Fahrzeug Platz haben müssen (Fahrer, Navigator, evtl. Mechaniker).
      Da es hier um rennen geht, ist demnach GT eher weniger für einen 1.4er tauglich, wobei ja Renault seine Kombis auch Grand Tour (franz. für Grand Tourismo) nennt und demnach diese Fahrzeuge für lange Reisen gedacht sind.
      Um nochmal auf den Golf GT zurückzukommen, dieser hat nur 2 Motoren mit jeweils 170PS, der neuere GT Sport hat ebenfalls mind. 75kw, das heißt 102PS.

      Wobei ich mich Frage wozu überhaupt irgendwelche besonderen Schriftzüge, wenn nicht das drin ist was auch drauf steht, und letzeteres ist im Normalfall schon ab Werk.

    • hallo,

      danke für die antworten.

      1. einen polo GT gibt es. den POLO IV (9N) gab es in der GT ausstattungslinie. entsprechend gibt es ja auch den schriftzug zu kaufen.

      2. der GT (Sport) kann fast alle motoren des aktuellen Golf 4 bekommen (die exoten mal ausgelassen) also angefangen beim 1.6er mit 102 PS. bis hoch zum 170 PS.

      3. der polo schriftzug passt nicht. die hinteren haltenasen rasten nicht ein. werde mir ein V5 schritzug besorgen, das V5 gegen die GT buchstaben des polo schritzuges tauschen und dann nochmal probieren.


      weiterhin eine knitterfreie fahrt

      gruß

    • eine kleine Zusammenfassung:

      hallo gemeinde,
      wollte das ganze nochmal zusammenschreiben:

      um dem golf eine persönliche note zu verleihen habe ich mir überlegt den grill und das heck ein wenig zu modifizieren. es gibt ja bekanntermaßen fürs heck schriftzüge. GTI, TDI in vielen formen und farben.

      nachdem ich mich mit der vorstellung anfreunden konnte ein GT aufs heck zu bringen, stand die frage noch offen ob ich ein entsprechendes GT auch im grill verwenden kann.

      anfängliche recherchen führten mich zum GT schriftzug des POLO 9N. wie sich erwies passt der schriftzug des polo nicht an den golf, da die hinteren haltenasen einen anderen winkel besitzen und demnach nicht einrasten.

      eine alternative musste her. gesagt getan.


      je nach breite des gewünschten schriftzuges sollte man auf die bereits vorgefertigten schriftzüge von VW zurückgreifen. da "GT" relativ kurz ist und die aktuelle palette von schriftzügen für die front recht begrenzt ist, hab ich mich für den V5 schriftzug entschieden. neben dem V6 schriftzug ist er einer der schmalsten schriftzüge. also ideal.

      hiermal die teilenummern:
      6Q0 853 675 C 739 – GT schriftzug heck (wird 2mal benötigt)
      1J6 853 679 FDY - V5 schriftzug für den grill

      alternativ kann man auch das 16V emblem vom lupo verwendenwelches dann in den grill geklebt wird. find ich aber im falle eines verkaufes des fahrzeuges nicht so optimal.


      montage heckemblem:
      der schriftzug fürs heck kann ohne weiteres montiert werden.
      je nach geschmack kann man den schriftzug leicht abgesetzt vom "GOLF" schriftzug (soweit vorhanden) platziert werden, oder wie auch bei anderen "typbezeichnungen" üblich achssymetrisch auf der rechten seite des hecks.

      fertigung und montage frontemblem:
      prinzipiell werden nur die buchstaben des V5 schriftzuges mit den GT buchstaben getauscht.

      die buchstaben sind nur geklebt und lassen sich sehr leicht mit einem messer oder nem flachen schraubenzieher abhebeln (hab mal gelesen, dass beim R32 schriftzug noch haltenasen vorhanden seien).

      was übrig bleibt sind die buchstaben (die man ggf. bei ebay noch als "heckschriftzug" loswerden kann) und der plastikträger.

      der V5 schriftzug hat einen nachteil. durch die 5 hat der schriftzug bei der verwendung der buchstaben GT auf der rechten seite einen kleinen "plaste-bauch". soll heißen, dass das T anstelle der 5 das plastik nicht abdeckt.

      mich persönlich hat das gestört, weshalb ich das überschüssige material (etwa 1cm auf 0,5 cm) abgeschnitten habe, damit das T auch bündig an der rechten seite mit dem schriftzug harmoniert.

      auf der linken seite hängt das G im mittleren und unteren bereich etwas über dem plastik und an der oberen kannte stehen etwa 3 mm vom der spitze des V´s an plastik frei. an dieser spitze sitzt einer der 4 haltenasen, weshalb ich hier nichts abgeschnitten habe. das G hält bombenfest, da genügend "klebefläche" vorhanden ist.


      im weiteren ist mir aufgefallen, dass die flächen auf denen die buchstaben befestigt waren "glatt" sind, während die restlichen stellen leicht angeraut erscheinen. somit sieht man bei näherer betrachtung, dass das T nicht die komplette fläche der vorherigen 5 (glatte fläche) abdeckt.

      abhilfe könnte hier vielleicht leichtes abschleifen sein. habe ich jedoch nicht gemacht.


      die buchstaben des GT schriftzuges können dann auf den freien schriftzugträger geklebt werden.


      kosten:
      je nach gewünschtem schriftzug belaufen sich die kosten auf etwa 30 euro. schriftzüge für die front für den golf (GTI, R32, V5, V6) bewegen sich zwischen 10 und 14 euro. schriftzüge fürs heck in etwa um die 7 bis 10 euro.

      sollte man sich für die 16V emblem variante entscheiden, dann kommt es etwas günstiger, da der 16V schriftzug schon für 7 oder 8 euro zu haben ist. macht aber meiner meinung keinen sinn wegen der kleberei.


      in meinem falle habe ich folgendes ausgegeben:
      2 x GT schriftzug - ~14 Euro
      V5 schriftzug - 13,75 Euro (kann variieren)

      also etwa 28 Euro.

      alternativ kann man sicherlich auch bereits vorgefertigte buchstaben bei ebay oder atu kaufen. gibt es wohl schon ab 1,- Euro. statt knappen 28 Euro würden sich dann die kosten auf etwa 18 Euro belaufen.

      bin allerdings bei den OEM teilen geblieben, da ich nichts über die qualität der einzelbuchstaben sagen kann.

      soweit von mir.


      werde die teile diese woche noch verbauen (anbringen) und fotos nachrreichen.