Fernlicht mit klarweißem Licht UND TÜV?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fernlicht mit klarweißem Licht UND TÜV?

      Ich habe bereits weiße Philips Xenon Lampen und diese hellblauen Standlichter für 6 € bei ATU (Name vergessen) und brauche noch die kleinen Fernlichter. Ich möchte aber welche, die so sehr wie TÜV erlaubt weiß leuchten. Habt ihr da eine Kaufempfehlung? Keine LEDS, die sind nicht erlaubt.

      1.6L, 77 KW/105 PS, Muranorot Perleffect, BJ 01/2002

    • Da gibt's wohl nur eine Lösung: MTECs. Die haben eine E-Nummer und leuchten so schön weiß, dass man nach Ausschalten des Fernlichts gar nicht mehr glaubt, Xenons drin zu haben...

    • Original von GolfIV4ever
      Da gibt's wohl nur eine Lösung: MTECs. Die haben eine E-Nummer und leuchten so schön weiß, dass man nach Ausschalten des Fernlichts gar nicht mehr glaubt, Xenons drin zu haben...


      So seh ich das auch. Ich benutze in meinen Xenonscheinwerfern auch die MTECs fürs Fernlicht und versuche das Fernlicht so selten, wie möglich zu einzuschalten, weil die meiner Meinung nach von der Lichtfarbe her auf der Straße weißer oder blauer sind, als die Xenonbrenner 8o

    • Es gibt doch jetzt von Osram so neue glühlampen die so hell und weiß sein sollen habe paar lollengen die sich die geholt haben bei uns in der firma da die aber keine klarglass scheinwerfer haben kommen die aber net so gut zur geltunk also weiß ich net wie das beim golf aussehen würde! aber hell sind sie aufjeden fall!

      hab selber die von MTEC drinne und die haben mehr so den leichten blau stich das in richtung Xenon kommt würde ich sagen aber ich finde erlich geasgt die ausleuchtung net prickelt und wenn du ds lciht aus hast schimmern die scheinwerfer leicht blau! :(

    • Jetzt macht man sich also sogar schon Gedanken um die Lichtfarbe des Fernlichts.Mal ehrlich muss das wirklich sein?Ist das soooo wichtig???? ?(

      Ich meine reichen euch den die Philips Xtreme Power oder die OSRAM Nightbreaker denn nicht aus?Die MTECs sind diesen Leuchtmitteln in der Ausleuchtung eh schon lange weit unterlegen.Wegen das bissel mehr weiß bei den MTECs würde ich keine minimalere Ausleuchtung riskieren.MTECs schauen zwar mehr aus wie Xenon aber dann nehm ich lieber die anderen die fast so ne Ausleuchtung wie Xenon haben und nicht nur so aussehen.

      Die Osram NB gibt es übrigens auch als H1 fürs Fernlicht damit sind denke ich alle sehr gut beraten.

    • Da kann ich Sharp nur zustimmen. Was interessiert es denn welche Farbe das Fernlicht hat. Vor allem weil ihr das eh nicht anhabt wenn euch einer entgegenkommt, dann reichts doch auch wenn die Abblendlichter weiß/blau leuchten.

      Ich mein ich kanns ja verstehen das man ein schönes Licht haben will, das gleiche wollte ich auch und hab mir dann die als Standlicht die Philips Blue Vision Ultra und als Abblendlicht die Philips X-Treme Power geholt. Alles weit entfernt von Xenon-Look, aber dafür eine saumäßige Ausleuchtung.

      Beim Fernlicht ist doch eigentlich auch nur eine gute Ausleuchtung wichtig, und da kann man ruhig zu den Osram Nightbreakern greifen, auch wenn die leicht gelblich schimmern.
      Ich hab jetzt die Philips Nightguide als Fernlicht drinne, ist auch schon ein Unterschied zum Serienfernlicht. Hab jetzt insgesamt fast weißes Licht mit einem schicken Gelb/Goldtouch und das hebt sich auch schon von der Masse ab, muß also nicht immer blau sein ;)

      Natürlich erreicht man mit solchen "normalen" Halogenlampen keinen Xenon-Look den viele wollen, aber vor allem zu der Jahreszeit jetzt ist es doch wichtiger was zu sehen als gesehen zu werden mit blauen Funzeln!

      Im Endeffekt bleibt das eure Entscheidung, und welche Lampen im Bereich Xenon-Look vorne liegen wurde auch schon beschrieben, aber holt euch lieber für den Winter starke leicht gelbliche Leuchtern und für den Sommer MTEC wenns sein muß.
      Das ist in meinen Augen die einzig akzeptable Lösung, wer aber im Winter mit den MTEC rumfährt dem kann man nicht mehr helfen.

    • Ich hätte ev. meine Frage anders stellen sollen. Ich meine natürlich auch eine funktionelle Verbesserung.

      Du empfiehlst als die Philips Night-Guide.Ok, werde ich mir merken. Danke für den Hiwneis.

      1.6L, 77 KW/105 PS, Muranorot Perleffect, BJ 01/2002

    • Bei den Philips musst du aber die richtigen nehmen, gibt eine birne für scheinwerfer mit linse und eine für normale reflektor!!!

      <--- Smiley beim Driven :thumbsup:
      Mein Getta
    • @ The Knight: Naja empfehlen nicht unbedingt, will auch nicht das du was falsches kaufst. Ich hatte mir die NightGuide gekauft weil es bis dahin noch keine bessere Alternative dazu gab, wird als +50%-Lampe bezeichnet. Mittlerweile gibts aber auch die Osram Nightbreaker (+90%-Kategorie)als H1 (also Golf-Fernlicht), soll heller, weißer und billiger sein.
      Kauf dir also die wenn du auf der Suche nach einem tollen Fernlicht bist.

      Hab die Osram Nightbreaker letzte Woche im Wagen meines Vaters verbaut, und das Licht ist absolut top für Halogenlampen, sogar besser als meine Philips X-Treme Power die ich für überteuert halte.

      Könnte ewig weiterschreiben wenns um Halogenlampen geht :D

      Bestmöglichste Ausleuchtung:

      - Abblendlicht Osram Nightbreaker H7
      - Fernlicht Osram Nightbreaker H1

      Schönste Optik:

      - Abblendlicht MTEC Superwhite H7
      - Fernlicht MTEC Superwhite H1

      Natürlich geh ich nur von StVo-zugelassenen Halogenlampen aus.
      Hoffe das hilft dir bei deiner Entscheidung etwas.

      Gruß