Hat schon einer sein Nokia entsorgt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hat schon einer sein Nokia entsorgt?

      Nur mal so.

      Hat schon einer sein Nokia entsorgt? ;)

    • Am liebsten würde ich auch mein handy zurückgeben.... Ich finde es eine riesen schweinerei. Nur weil die hohen herren Profitgierig sind! Aber ich kann mir im moment kein anderes leisten und komme auch mit Nokia vom Menu und sms schreiben am besten zu recht.. leider...

      Gruß

      KUNKELMAN

    • Das is halt so!
      Ich hab vor 2 Jahren in der selben Situation gesteckt wie die Mitarbeiter von Nokia jetzt. Und eins hab ich gelernt: Sich aufregen bringt GARNICHTS! Du hast als kleiner Mann keine Chance!

      MfG ThirdFace
    • Ich seh nicht, dass das was bringt..
      Was hat man denn für Alternativen?
      - Siemens kaufen? --> BenQ ...
      - Motorola kaufen --> Werk in Flensburg dicht gemacht
      - SonyEricsson --> miese Bedingungen für die Ericsson-Leute
      Und der Rest kommt eh net in Frage.
      Für mich baut Nokia nun mal immer die besten Handys.
      S**** find ich das trotzdem. X( Gut für Nokias Image war das sicher nicht.. :rolleyes:

    • Ich kann es Nokia garnicht verübeln. Ich selbst gehe auch immer dahin wo es am billigsten ist. Die denken einfach nur logisch und handeln danach.

      Ist auch nur nen kleiner Vorgeschmack davon was uns in den kommenden jahren erwarten wird. Dauert nicht mehr lange und es knallt in Deutschland. Dann fangen wir alle wieder bei 0 an

      Gruß nightmare

    • Original von nightmare
      Ich kann es Nokia garnicht verübeln. Ich selbst gehe auch immer dahin wo es am billigsten ist. Die denken einfach nur logisch und handeln danach.

      Ist auch nur nen kleiner Vorgeschmack davon was uns in den kommenden jahren erwarten wird. Dauert nicht mehr lange und es knallt in Deutschland. Dann fangen wir alle wieder bei 0 an


      Und genau das wird meiner Meinung nach nicht passieren. Die Löhne ist Osteuropa etc. werden ja jetzt schon langsam an unser Niveau angepasst.
      Es wird irgendwann soweit kommen das alle großen Namen wieder "Made in Germany" sind.
      MfG ThirdFace
    • Also ich kann ja die Aufregung verstehen irgentwie, aber ich seh das alles etwas lockerer
      Würde euch ein Konzern wie Nokia gehören würdet ihr auch immer das machen was für das Geschäft am besten ist
      Und wenn das heisst das man die teile in Thailand fertigen lässt und dann hier her schifft
      Wenn das handy dadurch um die hälfte günstiger wird wäre ich da sofort dabei als Konzernchef
      Auch mit nem kleinen Laden würde jeder doch Produkte kaufen die günstiger sind, wenn sie die gleiche Qualität haben
      Die Qualöität ist allerdings auch endscheident
      Wenn diese darunter leider sollte dann wird Nokia sich halt nen eigentor geschossen haben
      Ansonsten sehe ich das eher als richtigen Schritt an was die da machen
      Das Arbeitsplätze ich Deutschland verloren gehen finde ich auch nicht richtig, aber der Schritt ist dennoch das richtige für das geschäft und den Umsatz
      Und eins ist auch klar
      Wenn der Rummel vorbei ist, dann werden trotzdem alle Nokia kaufen, weil es einfach die besten handys sind ...

    • Ist echt ganz schön traurig für die Leute, die entlassen werden :rolleyes: vorallem, weil es, wenn es zu massenkündigungen in einem bestimmten Sektor kommt nicht leicht sein wird einen derartigen Arbeitsplatz wieder zu finden, wenn die Bundesagentur für Arbeit von ner Massenschwemme von Arbeitslosen überflutet wird!

      Naja aber ist wohl in ner Kapitalgesellschaft so und sein handy deswegen wegzuwerfen ist echt lächerlich!

      Naja, ein Gutes hat die Sache allerdings... jetzt ist wenigstens mal wieder was sinnvolles in den medien und es reden nicht mehr alle über diesen vermaledeiten Eisbären!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Antje ()

    • Original von TurboIce
      Also ich kann ja die Aufregung verstehen irgentwie, aber ich seh das alles etwas lockerer
      Würde euch ein Konzern wie Nokia gehören würdet ihr auch immer das machen was für das Geschäft am besten ist
      Und wenn das heisst das man die teile in Thailand fertigen lässt und dann hier her schifft
      Wenn das handy dadurch um die hälfte günstiger wird wäre ich da sofort dabei als Konzernchef
      Auch mit nem kleinen Laden würde jeder doch Produkte kaufen die günstiger sind, wenn sie die gleiche Qualität haben
      Die Qualöität ist allerdings auch endscheident
      Wenn diese darunter leider sollte dann wird Nokia sich halt nen eigentor geschossen haben
      Ansonsten sehe ich das eher als richtigen Schritt an was die da machen
      Das Arbeitsplätze ich Deutschland verloren gehen finde ich auch nicht richtig, aber der Schritt ist dennoch das richtige für das geschäft und den Umsatz
      Und eins ist auch klar
      Wenn der Rummel vorbei ist, dann werden trotzdem alle Nokia kaufen, weil es einfach die besten handys sind ...


      Also ich finde eines sollte man hier nicht außer Acht lassen !

      Nokia hat kräftig Gelder vom Staat bekommen, damit er Arbeitskräfte in der Region schafft. Meiner Meinung nach sollte man sich das Geld komplett von Nokia zurück holen.

      Made in Germany ist immer noch etwas wert, alleine der Stundenlohn macht den Braten ja auch nicht fett, soweit ich das mitbekommen habe machen die Gehälter gerade mal 4% der Handykosten aus.

      cu
      tojo

      Gruß

      Tojo

    • Original von nightmare
      Ich kann es Nokia garnicht verübeln. Ich selbst gehe auch immer dahin wo es am billigsten ist. Die denken einfach nur logisch und handeln danach.

      Das ist sicher aus wirtschaftlicher Sicht richtig (wenn auch kurzsichtig, denn die Pläne billig in Osteuropa gehen ja langsam nicht mehr auf). Was aber IMO die große Sauerei an der Sache ist, dies zu tun nachdem man rund 90 Millionen Euro Subventionen kassiert hat. :rolleyes:

      Einfach keine Nokia Handys mehr zu kaufen bringt natürlich erstmal nichts, aber tun dies genug Leute dann kann auch der Verbraucher ein Zeichen für solche Konzerne setzen. Aber leider denken die meisten Leute nur an ihre einzelne Aktion, nicht daran was die mögliche Gesamtzahl erreichen könnte. Ich kenne jetzt nicht die Zahlen, aber ich denke Deutschland wird sicher einer der wichtigsten europäischen Märkte für Nokia sein und da würden Umsatzeinbußen zumindest weh tun.

      Das auch der kleine Beitrag des Einzelnen etwas nutzt glauben die Leute irgenwie nur nicht, wenn es darum geht Verbraucherrechte zu nutzen- beim Klimaschutz hingegen glaubt doch auch fast jeder, einen Beitrag leisten zu können ;)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Ich finde es eine riesen Sauerei von Nokia, der Staat sollte sich sämtliche Subventionen zurückholen!!!!

      Man kann nur hoffen, dass nicht weitere Großunternehmen in Deutschland diesem Trend folgen, denn die Arbeitnehmer dieser Konzerne können einem wirklich leid tun!!!

      Gruß
      Kai :D

    • Also wenn an Nokia verlorene Zuschüsse gezahlt wurden und man die aus rechtlicher Sicht zurückholen kann, dann wird man das auch tun, das ist aus europarechtlicher Sicht sogar Pflicht!

      Ich mache wegen dieser Entscheidung Nokia auch keinen Vorwurf, denn wenn der Standort Deutschland für Nokia zu unattraktiv ist, dann würde ich an deren Stelle hier auch nicht produzieren!
      Wenn die der Meinung sind in irgendwelchen billiglohnländern produzieren zu müssen, dann sollen die das tun, wenn die dann nur noch schrott produzieren sind die schneller wieder hier, als denen lieb ist!

      Es liegt also an der deutschen Politik die Ansiedlung für Unternehmen zu fördern.... das ist aber leider nicht so einfach... unser Arbeitsrecht, der Verbraucherschutz etc. sind so unternehmens- und arbeitgeberfeindlich, was auf der einen Seite vielleicht für die Arbeitnehmer etc. hilfreich ist, aber eben den deutschen standort sehr unreizvoll macht... und ändert man nun die ganzen Kündigungsvorschriften etc. zu ungunsten der Arbeitnehmer um Unernehmen anzusiedeln, dann ist das Geschrei auch wieder ganz groß... meiner Meinung nach sollte man das aber tun, denn besser einen unsicheren Arbeitsplatz als gar keinen! Ist leider eine sehr pragmatische Ansicht, aber anders kann man das glaub ich nicht lösen :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Antje ()

    • Ich habe auch tiefe anteilnahme für die Mitarbeiter.

      Aber jeder Unternehmer ob groß oder kleine muß so handeln das er keine Verlußte einfährt sondern Gewinne und da es in Deutschland immer teurer wird braucht man sich nicht zu wundern das die Firmen ins Ausland gehen.

      Klar ist es einen Schweinerei das Nokia die ganzen Gelder kassiert hat aber dafür haben Sie auch Arbeitsplätze bis jetzt geschaffen.

      Das alle ihre Nokia Handys jetzt verkaufen oder Entsorgen bring nichts,sonst müßten wir viel mehr Entsorgen wo die Firmen Deutschland den Rücken gekehrt haben wegen den hohen Kosten (Energie,Steuern.....)


      mfg

    • Die Deutsche Bank entlässt aufgrunder Hypothekenkrise in den USA Weltweit ca. 4000 Leute.

      Wer kündigt sein Konto?


      Adidas zahlt seinen Mitarbeitern 70 Euro pro Monat in Asien.

      Wer lässt seine Adidas Klamotten im Schrank?


      Die Großbäckerei / Konzern Kamps treibt Franchise Nehmer in den Ruin.

      Wer kauft seine Teigwaren nicht mehr bei Kamps, Müller Brot, Golden Toast, Barilla?


      Ein Kunde von mir sagte mal als ich ihm einen Ethik Fonds verkaufen wollte: "Herr P. ich möchte nicht die Welt retten, ich will GELD verdienen"

      Willkommen in der Wirtschaft.

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"