Motor/Kühlwasser Thermometer fast 0

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motor/Kühlwasser Thermometer fast 0

      hallo. ich hab jetzt bei zwei autobahnfahrten das gleiche problem beobachtet, ca. 130 km strecke

      temperatur steigt auf den ersten 15 km fast auf 90°. Bevor die erreicht werden sinkt die jedoch schnell wieder ab und findet sich im Bereich der ersten dicken Striche 10° (aussentemperatur) ein

      da hab ich ein problem oder? was könnte das sein, könnte ich das selber überprüfen & beheben?

      schönen Gruß, Marcus

    • Würde auf den tempsensor tippen, aber leß doch einfach mal den fehlerspeicher aus ^^

      Feinstaub + Drehmoment = Spaß

    • schilder das ganze nochmal etwas genauer........wie schnell ändert sich denn der wert der anzeige?wenn wirklich das ganze schlagartig fällt, dann gibt der tempsensor falsche werte.

      wenn aber die nadel eher "langsam" (also nicht schlagartig sondern eher langsam, stetig) wieder fällt, dann wird es das thermostat sein. fällt die temperatur,wenn du schneller fährst?also wenn du quasi mehr fahrtwind von vorne bekommst?

    • Original von TRANSformator
      schilder das ganze nochmal etwas genauer........wie schnell ändert sich denn der wert der anzeige?wenn wirklich das ganze schlagartig fällt, dann gibt der tempsensor falsche werte.

      wenn aber die nadel eher "langsam" (also nicht schlagartig sondern eher langsam, stetig) wieder fällt, dann wird es das thermostat sein. fällt die temperatur,wenn du schneller fährst?also wenn du quasi mehr fahrtwind von vorne bekommst?


      danke schonmal für alle einschätzungen!

      @ transformator
      es läuft eher langsam ab. auf den ersten 15 km werden ca. 80° erreicht, dann fällt es auf den nächsten 5-10 km auf 3-20° ab. ich habe es so bei 2 autobahnfahrten beobachtet, bei den hatte ich 130 gefahren gefahren.
    • also es gibt eigentlich nur drei möglichekiten, die in betracht kommen.

      1. kombiinstrument und das dazugehörige steuergerät
      2. thermostat
      3. temperaturgeber

      um das ganze mal kurz zu erklären. dein auto besitzt 2 kühlkreisläufe. einen großen und einen kleinen, die durch das thermostat voneinander getrennt sind. wenn du jetzt den kalten motor startest, dann schließt das thermostat und es wird quasi nur der kleine kühlkreislauf benutzt. so wird der wagen relativ schnell warm. wenn jetzt eine temp zwischen 85 und 90 grad erreicht wird, schaltet das thermostat den großen kreislauf nach und nach dazu. das thermostat regelt das ganbze dann imemr so, dass die optimale temperatur von 90 grad gehalten wird.

      wenn jetzt das thermostat kaputt ist, äußert sich das meist auf zwei arten:
      1. wenn das thermostat dauerhjaft geschlossen ist und nicht mehr öffnet, wird der wagen antürlich warm udn erreicht die 90 grad. da aber jetzt der große kreislauf nicht dazu geschaltet wird, läuft der motor quasi heiß........dies ist bei dir aber nicht der fall.
      2. das thermostat schließt nicht, also sind immer beide kühlkreisläufe am arbeiten......das bringt folgendes problem mit sich: Der Wagen wird nur sehr langsam warm udn erreicht die 90 grad während der fahrt eigentlich kaum. maximal 80 grad.wenn du dann mit dem wagen irgendwo anhältst und ihn einfach im leerlauf laufen lässt, dann müsste die temperatur wieder steigen, da kein kühlender fahrtwind mehr vorhanden ist.
      selbst bei höchstgeschwindigkeit und dementsprechender wärmeentwicklung schafft es die kühlwassertemperatur in diesem fall meist nichtmal 90 grad zu erreichen (außer vll im hochsommer), da der fahrtwind einfach zu stark kühlt.


      da du aber sagst, dass die temperaturanzeige auf 3 grad während der fahrt fällt, schließe ich das thermostat mal aus, denn selbst mit vollem kühlkreilauf und außentemperatur unter 0 müsste dein motor im stande sein, das kühlwasser über 3 grad zu halten.


      dann zum tempsensor: dieser äußert einen defekt meist dadurch, dass entweder garnichts mehr angezeigt wird oder das er verrückt spielt. das heißt, dass die nadel innerhalb von sekunden steigt oder fällt.

      dein problem kann man nciht wirklich klar irgendeiner sache zu ordnen. da bleibt wohl nur das probieren. ich würde an deiner stelle als erstes den temerpatursensor/geber tauschen, da das wohl die wenigste arbeit macht.wenn das nicht hilft, muss man weitersehen.

      edit: zeigt sich das ganze nur auf der autobahn?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TRANSformator ()

    • wow Transformator, danke für die super tiefgehende Antwort. Ich sehe mal wieder, dass es richtig ist hier zu fragen, anstatt gleich in die VW Werkstatt zu fahren
      =)

      ich habe die autobahnbeispiele gebracht, weil ich in der stadt nur kurzstecken fahre und das nicht über eine aussagekräftige zeit beobachten kann.

      morgen fahre ich ca. 90 km landstraße nach münster und werde aufpassen, ob sich ein unterschied zeigt.

      weisst du zufällig die bezeichnung für meinen tempsensor? dann hole ich so ein aus dem ebay und fahr zu meinem schrauber
      Modell: Golf IV TDI BJ 5/98
      Motor: 1,9 L - 90 PS - ALH

    • foren wie dieses sind ja zum fragen da und bieten oftmals user, die mit viel herzblut ihr auto pflegen und sich damit beschäftigen. diese können einem gute tipps geben, auch wenn das aufgrund der entfernung oftmals sehr schwer ist. selbst wenn man es dann nicht selbst repariert, kann man das hier erfahrene in der werkstatt vorbringen, denen arbeit und sich selbst kosten ersparen.

      so, aber zum thema, bevor ich jetzt was wechseln würde, würd ich vorsichtshalber nochmal ne testfahrt (10-15 km müssten reichen) machen um das thermostat möglichst sicher ausschließen zu können. dazu eignet sich ja die fahrt anch münster. fahr dazu bitte mit kaltem motor los, am besten direkt irgendne bundesstraße oder landstraße, auf der man die ersten km nicht anhalten muss.beobachte dabei bitte die temperaturanzeige. wenn die anzeige dann irgendwann nicht mehr merklich ansteigt, hältst du mal irgendwo für ein paar minuten an und lässt den wagen im leerlauf laufen.dabei wieder die anzeige beobachten. dann fährste wieder die landstraße weiterund beobachtest, was passiert. poste dann mal hier das ergebnis, dann kann man vll noch mehr sagen.

      normalerweise sollte der motor aber auch in der innenstadt nach spätestens 10 minuten seine 90 grad erreicht haben. klappt das bei dir denn?oder spiegelt sich das ganze bsiher nur auf diesen autobahnfahrten wieder?

      nach der nummer für deinen diesel schau ich mal.....


      also, hab mal geschaut. kann da bei deinem alh bezüglich der nummer keine konkrete aussage zur teilenumemr treffen. so wie ich das gerade gesehen hab, scheint der zwei temperaturgeber zu haben, die in betracht kommen:

      1. Doppeltemperaturgeber (davon gibts auch zwei verschiedene, wozu ich so keine aussage treffen kann, da kein motor dabei steht. es gibt nen blauen und nen grünen, entweder nachgucken, welcher bisher verbaut ist oder anhand der fahrgestellnummer)

      2. Temperaturgeber schwarz/gelb Teilenummer für den ALH: 6U0 919 501 B


      Welcher von den beiden das jetzt ist, kann man so pauschal nicht sagen, lass doch mal den fehlerspeicher auslesen, der temperaturgeber sollte bei einem defekt hinterlegt sein. so ist es zumidnest von vw geplant;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TRANSformator ()

    • hi, danke für den tip, ich habe es heute auf der fahrt mal so probiert und genauf drauf geachtet.

      also nach ca. 15 minuten hatte der motor die 90° erreicht. darauf hin ist die nadel innerhalb der nächsten sekunden auf den 3. dicken strich abgefallen (siehe foto). ich hab dann gehalten und den motor im standgas weiter laufen lassen. die nadel hat dann langsam zwischen den 3. dicken strich und dem ersten dünnen gependelt.

      bei der weiteren fahrt ist die nadel nicht mehr über diesen bereich angestiegen. auf der autobahn bei 130 kmh ist sie sogar noch tiefer gesunken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marcus ()

    • das ist schon ein blöder bock.....so wirklich eindeutig ist das nicht.aber eines ist komisch. und zwar erreicht er die 90 grad ja relativ normal, dann komtm auch der moment, wo das thermostat langsam öffnen sollte und genau dann tritt der fehler auf. es kann also vll auch das thermostat sein.
      ich würde jetzt folgendes machen. fahr zum freundlichen und lass dir den fehlerspeicher auslesen. ich mach das sonst auch wohl, aber ich denke meppen liegt etwas aus der richtung.....und nach lippstadt komm ich in nächster zeit auch nicht;) also fahr zur werkstatt und lass den auslesen. vll steht ja ein fehler drin, der sagt, dass der tempsensor hin ist, dann wechselste den halt.

      wenn der speicher leer ist, würde ich erst das thermostat auf verdacht wechseln. wenn das nicht hilft anschließend den tempsensor nochmal auf verdacht, obwohl der eigentlich bei einem defekt im speicher stehen sollte. leider tut er das nicht immer.


      wenn du diese sachen erledigt hast, lass nochmal was hören, woran es jetzt letztendlich lag.

      gruß

    • Ich sag dir es ist definitiv das Thermostat....hatte das bei meinem alten Auto nämlich exakt genau so....Motor wurde warm und sobald die 90° erreicht waren ging die Temperatur runter und blieb da auch in etwa in der selben Richtung stehen

    • @ Erniederer
      danke für die info. schön eine bestätigung zu haben

      @ transformator
      danke für deine ratschläge. ich hab meinen schrauber grade angerufen. dem stell ich den golf morgen auf den hof.

      ich fahre am wochenende nach münchen, genug zeit um zu überprüfen ob die nadel auf 90° bleibt. ich schreibe es dann nochmal hierrein
      :)

    • der golf war heute morgen bei meinem schrauber und hat den thermostat gewechselt bekommen. der hat auch noch eine proberunde damit gedreht und sagt, dass der motor nun auf 90° bleibt

      vielen dank euch allen, besonders transformator, für die große hilfe! :]

    • Motortemperaturgeber tauschen

      Hallo,

      ich habe ein ähnliches Problem. Vor einem Jahr oder so habe ich schon öfters beobachtet, dass die Motortemperaturanzeige von 90 Grad auf 0 abfiel und irgendwann wieder auf 90 Grad war. Das passierte aber meist direkt - also kein langsames abkühlen und aufwärmen, sondern eher ein plötzlich wieder verfügbarer Messwert.

      Inzwischen zeigt das Instrument immer Minimalstellung an. Ich hoffe mal, dass der Geber defekt ist. Er kostet wohl um die 25 Euro. Kann mir jemand sagen, ob man den mit ein bisschen Geschick selbst tauschen kann? Es geht um einen 1,9 TDI AJM.

      Super wäre natürlich, wenn mir hier jemand sagen könnte, wo genau das Teil sitzt und wie man es tauscht.

      Vielen Dank
      Steffen