Ruckeln bei 2000-2500 U/min - Kupplung defekt ?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ruckeln bei 2000-2500 U/min - Kupplung defekt ?!

      Ich habe bei meinem R32 seit kurzem ein lästiges Ruckeln zw. 2000 und ca. 2500 U/min am Meisten fällt es im 3. Gang bei ca 50 km/h auf. Wenn ich Gas wegnehme ruckelt es und das Auto fängt an sich leicht zu "schütteln" geb ich wieder Gas zuckelt er auch wieder weiter.
      Auch bei etwa 100-120 km/h im 6. Gang ist das Ruckeln zu spüren ! Immer beim Gaswegnehmen...also im Schiebebetrieb !

      Motor schnurrt wie ein Kätzchen, allerdings ist die Beschleunigung etwas "ruppig"... Verbrauch ist normal, keine Kontrolleuchte, kein Rasseln... zu Info, mein .:R hat 11.400 km runter - Garantie logischerweise noch reichlich vorhanden.

      Jemand eine Idee was das sein könnte ?! ZMS vielleicht ?!
      Werkstatttermin ist erst am Di...

      Fotos vom .:R findet ihr hier: http://www.r32-club.de/galerie/index.php?cat=14272

    • Dazu fällt mir nur die Geschichte mit den fehlerhaften Steckkontakten ein.

      Ursache:
      Aufgeweitete Flachkontakte im 2poligen Flachkontaktgehäuse für die Einspritzventile.

      Wichtig zur Diagnose:
      Fehlereinträge und das Leuchten der Warnlampe sind nicht zwingend notwendig. Seit der Geschichte mit den Ketten wissen wir ja dass man sich da nicht drauf verlassen kann und muss. Ist halt Elektronik.

      Problembeschreibung
      Der Motor ruckelt, läuft unrund und die Abgaswarnleuchte ist an. Im Motorsteuergerät ist einer von vielen Fehlerspeichereinträgen abgelegt, wie zum Beispiel:
      16585 P0201 Einspritzventil Zylinder 1-N30 - elektrischer Fehler im Stromkreis

      Geb das Deinem Händler mal mit zur Fehlersuche auf den Weg.
      Unter Vorgangs-Nr.: 2011637/1 findet er in seinem System eine Anleitung wie er die defekten Steckgehäuse erkennen kann und sie austauscht.

      Sowas ist beim A3 oftmals vorgekommen.


      Es gäbe bei DSG-Fahrern noch die Möglichkeit des WARN-Ruckelns. Einem Selbstschutz vor Überhitzung
      a3quattro.de/include.php?path=…wthread.php&threadid=1360

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paramedic_LU ()

    • Laß bei deinem VAG Partner die Lamdasonden überprüfen.Sollte eine defekt sein zieht das genau das von Dir beschriebene Problem nach sich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r32flo ()

    • Original von Paramedic_LU
      Dazu fällt mir nur die Geschichte mit den fehlerhaften Steckkontakten ein.

      Ursache:
      Aufgeweitete Flachkontakte im 2poligen Flachkontaktgehäuse für die Einspritzventile.

      Wichtig zur Diagnose:
      Fehlereinträge und das Leuchten der Warnlampe sind nicht zwingend notwendig. Seit der Geschichte mit den Ketten wissen wir ja dass man sich da nicht drauf verlassen kann und muss. Ist halt Elektronik.

      Problembeschreibung
      Der Motor ruckelt, läuft unrund und die Abgaswarnleuchte ist an. Im Motorsteuergerät ist einer von vielen Fehlerspeichereinträgen abgelegt, wie zum Beispiel:
      16585 P0201 Einspritzventil Zylinder 1-N30 - elektrischer Fehler im Stromkreis

      Geb das Deinem Händler mal mit zur Fehlersuche auf den Weg.
      Unter Vorgangs-Nr.: 2011637/1 findet er in seinem System eine Anleitung wie er die defekten Steckgehäuse erkennen kann und sie austauscht.

      Sowas ist beim A3 oftmals vorgekommen.


      Es gäbe bei DSG-Fahrern noch die Möglichkeit des WARN-Ruckelns. Einem Selbstschutz vor Überhitzung
      a3quattro.de/include.php?path=…wthread.php&threadid=1360


      Danke für den Tipp, werd da mal nachhaken...
      Aber wie bereits geschrieben... der Motor läuft völlig rund und gleichmässig. Warnleuchten sind keine an ! Fehlerspeicher ist ebenfalls leer !

      Deswegen dachte ich ja an eine "mechanische" Ursache, wie z.B. das ZMS

      @r32flo
      Der Fehler an den Sonden sollte dann doch im Speicher sein, oder ?!

      Fotos vom .:R findet ihr hier: http://www.r32-club.de/galerie/index.php?cat=14272

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xanten ()

    • Ein Defektes ZMS macht kein Ruckeln. Eher ein Klopfen....

      a3quattro.de/include.php?path=…owthread.php&threadid=456

      Und was Fehlerspeichereinträge und Warnlampen angeht, denen trau ich seit meiner Kettenlängung überhaupt nicht mehr.
      Ich hatte KEINEN Eintrag, die Lampe ging NIE an, und trotzdem war die Kette und alles andere auch komplett verschlissen.

      Die Teile siehste hier
      a3quattro.de/include.php?path=…wthread.php&threadid=4299

      Wenn es irgendwie möglich ist was manuell festzustellen, wie die Sichtprüfung der Kette durch das Loch der ausgebauten Hallgeber, dann verlass ich mich auf sowas. Aber ich trau keiner Elektrik mehr.

      Bei den Lambdasonden gab es Überhitzungsprobleme die zur Zerstörung führten. Da wurde dann eine neuere Software der Motronic aufgespielt. Möglich wäre das auch.

      Ich tipp eher auf kleinere Ursachen wie die Geschichte mit den Steckkontakten. Meist ist es nur was kleines mit großer Auswirkung


      EDIT: Was mir noch einfällt. Wenn es die Steckerkontakte sind. Möglicherweise sind in dem Drehzahlbereich wo Du die Probleme hast die Schwingungen im Antriebsstrang genau in der Resonanz der Stecker. Es gibt Wackler, die Folge Ruckler....
      Im Leerlauf fehlen diese Anregungsamplituden, es gibt keine Wackler, der Motor läuft rund...


      Nochmal EDIT:
      Ich wohn nicht weit von Mannheim, man könnte sich auch mal treffen um das anzu sehen.
      PS: Ich hoffe Du gehst nicht ins Autohaus Ernst Mannheim.
      Der Meister dort erkannte meine defekten Steuerketten nicht und liess mich fahren. Der in Frankfurt örte das schon beim Starten des Motors und legte sofort mein Auto still. Fahrverbot. Risiko zu groß bei Weiterfahrt.

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Paramedic_LU ()

    • Schon nen komische Sache...

      Habe heute mittag mal meinen Dad (Kfz-Sachverständiger) zu einer Probefahrt "überredet" - ohne ihn auf das Ruckeln oder sonst was hinzuweisen.

      Er meinte nach 3-4 mal schalten, das Auto würde aber ziemlich "ruppig" laufen und die Leistungsentfaltung wäre bei seiner ersten Fahrt im Januar auch spürbar gleichmässiger gewesen. Als ich ihn auf das Ruckeln hinwies, sagte er, das er es wohl auch merken würde - gleichzeitig wäre er sich aber fast sicher, die Werkstatt würde es entweder nicht bemerken oder als "normal" einstufen !! Während der Fahrt hörte ich dann bei ca. 100-120km/h ein leises schabendes Geräusch, leider konnte ich es nicht genau orten !

      Ich werd es am Dienstag rausfinden, da kommt der R in die Werkstatt...

      Ach ja, er kommt nicht nach MA zum Händler !

      Sollte nach dem Termin keine Besserung eingetreten sein, komme ich gerne auf dein Angebot zurück !! Ich arbeite in MA Neckarau, falls es dir weiterhilft...

      Fotos vom .:R findet ihr hier: http://www.r32-club.de/galerie/index.php?cat=14272

    • Ja die Gegend kenn ich. Bin ja selbst aus dem Raum Ludwigshafen.
      Falls der Händler nichts findet, bekommen wir da bestimmt ne Lösung hin, damit er nimmer ruckelt. Meist liegts ja an Händlern die nichts hören können/wollen.
      Dein Vater hat da nicht unrecht was er meint in dem Bezug.

      Was er als "schabendes Geräusch" bezeichnet würd ich ebenfalls mal gerne hören. 8o

      Mir kommen da gewisse Erinnerungen an mein schabendes Geräusch zurück :(

      [customized] - NWT powered

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paramedic_LU ()

    • Bezüglich der Anzeige im Fehlerspeicher:

      Eigendlich sollte die Elektronik den Fehler melden,aber bei mir tat sie das nicht,sonst könnte man ja gleich drauf kommen und mein R wäre wegen diesem Ruckeln dann auch nicht 3 Tage in der Werkstatt gestanden.... X(

      Sprich die Möglichkeit morgen bei deiner Werkstatt ruhig mal an!
      Viel Glück Morgen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r32flo ()

    • Hab heute nochmal ausführlich nach dem Ruckeln "geschaut", morgen gehts ja in die Werkstatt ! 8o

      Bisher bin ich ja fast immer mit vorgewärmten Motor losgefahren (Standheizung). Heute (13°) bin ich mit "kaltem" Motor los - und siehe da, das Ruckeln war stärker, besonderes im Stadtverkehr (Anhalten, Gas zurücknehmen, Gas ganz weg, 1500-2500U/min) Gasannahme etwas zögerlich und wie gesagt, alles läuft etwas "holprig" ab :(

      Allerdings höre ich im Stand, bei geöffneter Motorhaube, am Motor keinerlei Rasseln, Scheppern oder ähnliches...nur das klackern der Ventile und er läuft samtig weich...

      Fotos vom .:R findet ihr hier: http://www.r32-club.de/galerie/index.php?cat=14272

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xanten ()

    • Also, der Arme ist jetzt in der Werkstatt...

      Heute morgen bin ich los zum Händler und siehe da, kräftiges ruckeln und zuckeln !

      Fahrzeugübergabe beim Händler, nochmal ausführliche Beschreibung des Problems, Probefahrt mit dem Werkstattmeister auf´m Beifahrersitz.

      Wie könnte es anders sein !! Vorführeffekt ?( Kaum ruckeln, ganz leicht vielleicht - zum ko**en. Dann Plätze getauscht, er fährt weiter, es ruckelt ganz leicht, wirklich kaum spürbar... 500m weiter fängt er dann (zum Glück) kräftig an zu zappeln und nimmt auch nichtmehr spontan Gas an !! So wie´s bei mir die ganze Zeit der Fall ist/war...

      Zurück in die Werkstatt, Suche im Fehlerhandbuch von VW. Als möglicher Fehler kommt die Problematik mit den Flachsteckern in Frage - abgesehen davon, dass bei meinem R keine Abgaswarnleuchte brennt.

      Somit wird danach als Erstes geschaut, dann eventuelles Update der Motorsoftware, Lambdasonden etc. - Fehlerspeicher ist nach wie vor leer !

      Fotos vom .:R findet ihr hier: http://www.r32-club.de/galerie/index.php?cat=14272

    • Original von Paramedic_LU
      Gibts schon Neuere Info?

      Ja gibt´s - die Werkstatt hat nichts gefunden !! ?(

      Hab heute dort angerufen, der R ist seit knapp 2 Tagen dort. Alle möglichen Fehlerquellen wurden durchgeprüft - ergebnislos. Aber laut Werkstattmeister ruckelt er nicht mehr...damit wäre das Problem ja erledigt !?

      Morgen früh hole ich ihn ab, dann weiß ich mehr - vor allem, was genau geprüft wurde !

      Fotos vom .:R findet ihr hier: http://www.r32-club.de/galerie/index.php?cat=14272