Reserverad Subwoofer im Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Reserverad Subwoofer im Golf 5

      Tach Kinner,

      Ich Post mal kurz meine sachen die ich z.Z. verbaut habe....:

      HU: Alpine DVA 9860 + TFT in DoppelDin Schacht
      Sub: Hifonics Zeus BP12 Dual (auf 2 Ohm verkabelt so das 900Watt RMS)
      Subamp: Hifonics Zeus XI Final Edition (an 2 Ohm 1500 Watt RMS)
      Caps: 2x Dietz 1 Farad Powercaps
      FS: Audio System X ion 200 Golf 5
      FS Amp: Audio System F4-300
      Batt: Optima Red Top im Kofferraum , vorne normale Werks starterbatterie


      So durch ein neues Hobby brauch ich den Platz im Kofferraum (okay ich gebs zu der Hifonics klingt scheisse) würde ich gerne nen Reserverad Subwoofer verbauen.

      Nun kommts, habe da in ebay einige Gehäuse gesehen die mir gefallen würden:

      cgi.ebay.de/Gehaeuse-fuer-12-3…Q_trksidZp1742.m153.l1262

      cgi.ebay.de/Gehaeuse-fuer-10-2…Q_trksidZp1742.m153.l1262

      Nun isses ja leider bei nem Reserverad Subwoofer nicht so das man zum Händler fährt und da einfahc ne Kiste reinstellt und die dann probehören kann.
      Deswegen würde ich mich freuen wenn ihr ein paar Chassie vörschläge hätte.

      Leistung zum reinpumpen ist ordentlich vorhanden (1Ohm 1,7 kW RMS) nur das Volumen von 40 Litern bereitet mir Kopfschmerzen.
      Gibts da nun irgend ein Chassie das auf recht wenig Volumen gut spielt ?

      Musikrichtung wäre viel Rock, ab und zu Black und Techno.
      Hoffe ihr könnt mir helfen.

      Gruß Dome

    • mit 40l kommen sehr viele woofer klar... nen Hertz HX z.b. spielt in <30l netto schon gut, genauso wie mein SPL-Dynamics Pro300 in 31l netto.. das volumen ist IMHO kein problem...

      die 1,7kw an 1ohm sind in der praxis IMHO gar nichts wert! was kann die denn an 2 bzw. 4ohm? bzw. was für eine endstufe ist das denn? modell? technische daten?

      das gehäuse gibt im endeffekt der woofer vor! einfach irgendwas kaufen funktioniert nicht! außerdem funktionieren deine links oben nicht...

      sehr praktisch sind die Gladen Subframes. die bekommt man in x größen und höhen, so ist eigentlich jedes praxisrelevante volumen realisierbar. in der reserverrad-mulde bekommt man die auch unter...

      wende dich doch mal an den Frank vom Car-Hifi-Store Bünde, der hat vor kurzem gerade erst nen G5 unter den fingern gehabt und weiß sicher gut, was und wie man da bei dir am besten macht.

      um dir hier noch was zu empfehlen brauchen wir vor allem ne ordentliche budget-angabe. also nicht so nach dem motto: "nicht zu viel!"... harte zahlen!!!

    • Subamp: Hifonics Zeus XI Final Edition (4 Ohm 1,2 KW RMS/an 2 Ohm 1500 Watt RMS/ 1 Ohm 1,7 kW RMS)

      Budget bis 350 Euro sag ich mal fürs Chassie, das Gehäuse.... naja ich lass mich mal Überraschen

    • da würd ich dir doch direkt mal meinen SPL-Dynamics Pro300 empfehlen... geht gut in 36l brutto/31l netto, spielt laut, druckvoll, sehr schnell, aber auch tief und durchaus musikalisch. höre auch häufiger schnelle elektronische beats und ab und zu auch mal hiphop und da macht er ne sehr gute figur... ist im moment noch ne art "geheimtipp", aber die fangemeinde wächst stetig...

      trotz des SPL im namen ist das kein prügelwoofer... ist nen guter allrounder! kostet aktuell 299€ UVP und lacht sich sowohl über die 1,2kW@4ohm (die ich dafür empfehlen würde) als auch über die 1,7kW kaputt...

      bei interesse kannste den bei mir in wuppertal auch mal probehören...

    • der woofer gibt das gehäuse vor!!
      bevor du der nicht feststeht, brauchst du auch kein gehäuse kaufen!

      wobei man nen zu großes gehäuse immer auch verkleinern kann...

      prinzipiell sieht das aber ganz tauglich aus... schön ist halt, dass z.b. schon noppenschaum drin ist...

    • Ich hatte vor einiger Zeit nen Emphaser T4 12" Probegehört, war nicht schlecht.

      Da ich gerade sehe das der Shop reserveradwoofer.de das Gehäuse + T4 Chassie für EUR 319,00 anbietet wäre das z.Z. mein Favorit.


      En Kumpel meint der T4 würde von den Technischen daten aber eher zu nem Offenen Bassreflex passen ?

    • sry... aber der T4 ist gegen den Pro300 nur ne luftpumpe...

      hab den selbst schon bei nem bekannten gehört... nur am rumwabbeln... präzise basswiedergabe ist was anderes! dabei waren die endstufen und das gehäuse schon okay. der bekannte hat mittlerweile übrigens auch gewechselt...

      für hip-hop mag der evtl. noch taugen, aber für rock und techno geht der IMHO gar nicht!

      am besten machste mal ne cd mit deiner musik fertig und fährst mal ne runde probehören..

      für dich interessante kandidaten sollten mein SPL-Dynamics Pro300, der SPL-Dynamics XTR 300 (soll wohl etwas trockener als der Pro spielen), der Hertz HX300, der Atomic Quantum QT12, der DD3512, der Beyma Power 12, der Hollywood Edge 1224 und evtl. nen AudioSystem Krypton oder nen Eton Hex 12/620 sein.
      die spielen alle schnell und knackig... der QT12 funktioniert aber quasi nur im BR, dafür da drin aber genauso schnell wie anderen im GG...

    • ich meine den SPL-Dynamics Pro300....

      die SPL-serievon SPL-Dynamics ist eher auf den reinen wettbewerbsbetrieb ausgelegt. zum musikhören haben die IMHO keine vorteile gegenüber dem Pro oder XTR...

      vor allem, weil der Pro auch schon testweise mal mit 2920W @ 30Hz belastet wurde... ohne schaden zu nehmen!!!

      aufgrund der wurzeln im dbdrag-bereich können alle SPL-Dynamics-komponenten einiges ab bzw. der test oben zeigt einfach auch die sehr gute verarbeitung (kommt ALLES aus finnland! kein china-müll!)
      mittlerweile ist aber eben dieses "SPL" im namen zum problem geworden! das sind größtenteils mittlerweile eigentlich eher SQ-komponenten, die sehr gut klingen UND auch drücken können.!!
      wie gesagt... die schar der überzeugten vergrößert sich täglich...

      ich war als SQler auch sehr sehr skeptisch!! bis ich in nem 3-stündigen hörtest überzeugt wurde.. und das noch unter suboptimalen bedingungen für den Pro300 (zu wenig leistung, "unfaires" gehäuse gegenüber dem gegenkandidaten)...


      trotz meiner begeisterung für den Pro... es gibt durchaus auch alternativen, die DIR vielleicht besser gefallen! deshalb probehören, probehören, probehören....