Vom Grundieren bis zum Lackieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vom Grundieren bis zum Lackieren

      Hallo nochmal,

      habe mal einige Beiträge im Forum gelesen über Lackieren, habe da noch ein paar kleine Fragen :)

      Meine "Teile" die ich Lackieren möchte, sind teilweise arg angerostet. Danke das ich nach dem Abschleifen noch Rostnarben haben werde. Sollte ich hier nun mit Spritzspachtel oder Feinspachtel oder doch nur Filler Arbeiten???

      Denke mal nach der Feinspachtel, werde ich wohl nochmal mit Füller drübergehen müssen. Wir der Füller auch nochmal angeschliffen???

      Habe auch merhfach gelesen mit 2000 Körnung Nass Schleifen. Das Gilt nach dem der 2k Klarlack ausgehärtet ist, und mit dem Rest dann beipoliert wird, damit man keinen Übergang sieht oder??

      Wie genau funktoniert das denn mit dem Nassschleifen? Habe in einem Beitrag gelesen das das Schmirgelpapier 30min in Wasser eingeweicht werden soll???

      Danke im Vorraus für eure Antworten

    • also mit 2000er schleifst du normalerweise nur bei fertigem lack (um staubeinschüssen etc zu entfernen.

      so mache ich es meistens:
      an deiner stelle je nach größe der narben erst feinspachteln, schleifen (600-800 trocken), sritzspachtel oder füller (rate aber eher zum füller), leicht anschleifen (800 nass)

      man kann auch noch mit 1000er drüber aber das lohnt eigentlich net.
      nass schleifen heißt einfach 1. papier einlegen in wasser (5min reicht) und immer gut nass halten beim schleifen... darf richtig tropfen =)

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator