Probleme mit verschiedenen Reifen-Größen

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme mit verschiedenen Reifen-Größen

      Hallo Leute ich habe meinen GTI Bj. 1999 letzte Woche ohne einen einzigen Mangel durch den TÜV gebracht und dann kommts:
      Der gute Mann vom TÜV erzählt mir das ich die Kobination mit 215/45 R17 vorn und 225/45/ R17 nicht fahren darf ohne Freigabe vom Reifenhersteller und da ich vorne und hinten unterschiedliche Reifen fahre gibt mir weder der eine noch der andere Hersteller die Freigabe. Habt Ihr da einen Tip oder komme ich nicht darum die 225er wieder zu verkaufen da es bei allen 4 in Größe 215 keine Auflage mit ABS und EBV Freigängigkeit oder so ähnlich gibt.
      Gruß Jack007

    • Wenn im gutachten der felge stehtd as des zugelassen ist dann isses mal sowas von egal welcher hersteller drauf sind! Auf der VA muss dre gleiche Hersteller und auf der HA der gleiche Hersteller sein! VA und HA können sich jedoch unterscheiden!

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Probleme mit verschiedenen Reifen-Größen

      Das man vorne und hinten unterschiedliche Marken fahren darf ist kein Problem nur gibt mir Goodjear keine Freigabe für die Auflage des ABS und EBV für die Pirellis auf der Hinterachse und in der Konstelation mit den verschiedenen Reifengrößen gibts keine TÜV Freigabe ohne die Reifenherstellerfreigabe.
      Gruß Jack007

    • sorry aber was meinst du die ganze zeit mit EBV? EBV ist in meinen ohren ein Virus...finde grad keinen zusammenhang mit Autos :P

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Probleme mit verschiedenen Reifen-Größen

      Ich denke das heißt es auch steht direkt hinter ABS/EBV denke ist der elektronische Bremskraftverstärker der gemeint ist geht wohl um die Sensorik und den Radumdrehungen.
      Gruß Jack007

    • Du brauchst ja nicht ne Freigabe für die Kombi VA/HA sondern für die Kombi Felge/ Reifen.

      Das sie keine Freigabe für nen anderen Hersteller geben ist doch klar. Dürfen se auch garnicht.

      Gruß nightmare

    • Nein die Kombination ist ja eingetragen nur steht i Felgengutachten die Auflage das der Reifenhesteller die Freigabe erteilen muß wegen der unterschiedlichen Reifenumfänge bei verschiedenen Größen und diese Auflage ist genau bei meiner Kombi drin, daher glaube ich ist es am besten ich wechsel einfach auf das gleiche Maß ohne die Auflage und alles wird gut.

    • Bin mir ja jetzt nicht so sicher aber was hat die reifenfreigabe mit den unterschiedlichen durchmesser zuntun? Also ne Reifenfreigabe braucht man doch nur wenn der reifen sich auf der felge extrem zieht....was dein prüfer vielleicht meint ist eine ABS freigabe...die brauchst du wenn die durchmesser vorne und hinten unterschiedlich sind. Die bekommst du bei VW direkt und bestätigt dir das das abs und die bremsen auch bei unterschiedlichen reifendurchmessern bus eine abweichung von 3% immernoch funktioniert....
      mfg Wallimann

    • Danke Wallimann ich werde am Dienstag mal bei VW anrufen was die dazu sagen, dann könnte ich die Reifenkombie ohne große Umbauerei so wie sie sind weiterfahren. Vieleicht können die mir die Freigabe zusenden.

    • Also ich fahre auch 215/45/17 vorn und 225/45/17 hinten. Das steht im Felgengutachten drin und da gab es auch garkeine probleme beim Eintragen. Kann ich nicht verstehen warum der TÜVer bei dir so komisch ist.
      Was für Felgen hast du denn drauf?

      gruß
      André

    • Wenn es so einfach wäre hätte ich nicht gefragt. Um das Thema abzuschließen, mein Problem waren 2 verschiedene Größen vorne und hinten und 2 verschiedene Reifenhersteller vorne und hinten und in der Kombie wird das nix zumindest nicht in Frankfurt. Ich habe mal bei VW angerufen und die geben auch nur Freigaben für Produkte die sie selbst verkaufen alle anderen Größen die nicht in den Aufpreislisten stehen werden über die Zubehörzulieferer erstellt bei Reifen läuft glaube ich alles über die Firma Fortex hat er gesagt.
      Also ich habe beschlossen die Hinteren Reifen zu verkaufen und hole mir wie vorne noch 2x 215er dann ist Ruhe und der TÜV hat seinen Frieden.
      Der Beitrag kann damit geschlossen werden.
      Gruß Jack007