Autoradio "bridgen": Aus 4x50W mach 2x100W ?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Autoradio "bridgen": Aus 4x50W mach 2x100W ?

      Hi Leute,

      nach dem Kauf der Eton Pro 170 stehe vor der Entscheidung, nochmal 150 Euro für ne Endstufe + Kabel + Arbeit auszugeben, oder mich mit der Ausgabeleistung meines Radios zufrieden zu geben. Die 50W des Radios sind def. zu gering.

      Da man Endstufen ja "bridgen" kann, wollte ich fragen, ob das quasi auch beim Autoradio geht? Hinten habe ich eh keine Boxen. Kann man die Power evt. bündeln?

    • nein, geht bei 99% aller autoradios nicht! vielleicht gibt es ein paar exoten, wo das geht...
      man kann umgekehrt aber auch nicht jede endstufe brücken!

      dein radio leistet real aber auch nur irgendwas zw. 12-18W, d.h. selbst durch's brücken machst du so gut wie keinen schritt nach vorne!

      zudem halbiert sich beim brücken der dämpfungsfaktor, was in weniger "kontrolle" also ner etwas schwammigeren spielweise resultiert und allgemein am frontsys wenig empfehlenswert ist.

      kauf dir ne "normale" endstufe und hab spass... dein Pro170 wird's dir danken!


      willst du nur das frontsys antreiben oder auch später mal nen subwoofer?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • Ich häng mich mal hier rein ...

      @der_boese_golf: Was wäre denn der beste Platz um eine Endstufe für das Frontsystem zu verbauen? Habe einen 5 Türer!
      Weil sobald ich außen alles fertig habe (dürfte diesen Monat soweit sein) geht es langsam mal an den Innenraum =)

      Und noch eine Frage die nicht zum Thema gehört: Wo bekommt man gescheite Batterien für den Hifi bereich her? Ich möchte nicht wieder ein Stromkabel von der Batterie durchs ganze Auto legen ...! Hab mir das so vorgestellt, dass ich die Batterie und den Bass alles in 1 Kasten verbaue und somit den weg durch Auto spare ... weil die Kiste muss bei mir manchmal ausm Auto und so hätt ich das hald alles zusammen! Was hältst du von der Idee?!

      cYa pl1zahd

    • Da kommt natürlich ne Klappe an die Seite wo die Batterie und der Verstärker is! Du musst dir das so vorstellen:



      cYa pl1zahd

    • Dennoch zieht es die Batterie leer und du kannst alle 2 Stunden deine Batterie laden, wenn du diese nicht mit dem Stromkreis des Autos verbindest.
      und dazu musst du wieder Kabel quer durchs Auto legen.

      Zur Frage des besten Platzes der Endstufe wurde hier im Forum schon einiges diskutiert

    • nen "ladekabel" solltest du so oder so legen! zwei getrennte stromkreise machen nicht wirklich sinn...

      überleg mal: ne richtig gute car-hifi-batterie wie die Powercell 3000 (~350€!) liefert 95 ampere-stunden, kann also eine stunde lang 95A liefern. meine sub-endstufe mit "nur" 700W leistung zieht aber, wenn ich mal nen bißchen gas gebe, ganz grob gemessen/geschätzt (auf dem display des sicherungsverteilers abgelesen, also nicht ultimativ genau!) 100-115A durch!

      ich geb der batterie alleine entsprechend also kaum ne stunde um die anlage zu versorgen, wenn du normal-laut musik hörst! und danach ist sie evtl. sogar tiefen-entladen und quasi kaputt!

      je nach leistungsniveau reicht ne gute starterbatt (z.b. ne optima yellow top oder kinetik irgendwas) aus. wenn nicht würde ich sowas wie ne Powercell 1100 oder 2050 zusätzlich im kofferraum verbauen...

      um's kabelziehen kommst du doch eh nicht drumrum...

      den besten platz für ne endstufe, die frontsystem und sub versorgen kann und deshalb ja auch nicht superklein ist, ist IMHO die reserverradmulde bzw. nen doppelter boden im kofferraum.
      d.h. du musst für cinch- und LS-kabel eh diverse verkleidungsteile (schwellerverkleidung/türeinstieg, handschuhfach, evtl. mittelkonsole) abnehmen... dann kannste auch gerade noch auf der fahrerseite nen 35er stromkabel durchs auto werfen!
      das aufwändigste ist doch noch, nen durchgang vom motorraum zum innenraum zu finden und da gibt es hier auch zig anleitungen und tipps im forum!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • Also das Stromkabel zu verlegen is für mich kein Problem ... hatte vorher schon nen Golf 4 bei dem ich das gemacht habe! Ich weiß wo ich durch komm und wie! :)

      Naja gut, war nur so eine Idee von mir ... :) Dachte die Batterien würden länger halten! Dann wird es wohl ein Doppelter Boden werden! Nur wenn ich den Sub für das Frontsystem im Kofferraum habe, meinste nicht, das man sich da unendlich Störungen ins Signal holt? Hmmm... Sub in der Reserveradmulde wäre natürlich gut, aber ich will irgendwie nicht auf das Reserverad verzichten ... Muss mir das alles noch genauer überlegen ... Fakt ist aber das ich meinen Kofferraum desöfteren brauche und deshalb ein Show ausbau einfach nicht geht ;)

      Wäre über eine Antwort zu meinen Fragen hier nochmals sehr dankbar! Werde dann, wenn es wirklich zum Thema wird auch noch nen Thread aufmachen bzw. mich durch alles durchlesen was sich mit dem doppelten Boden befasst!

      cYa pl1zahd

    • Nur wenn ich den Sub für das Frontsystem im Kofferraum habe, meinste nicht, das man sich da unendlich Störungen ins Signal holt?

      und auf deutsch???

      ich denke, du meist die endstufe für's frontsystem, oder? du holst dir die störungen ja über die verkabelung rein und meist nicht über die nähe zu irgendwelchen geräten. und wenn, dann ist das vorne, z.b. im armaturenbrett/unterm handschuhfach, wesentlich kritischer, als direkt neben dem sub!

      wenn du stromkabel auf der fahrerseite und chinch- und ls-kabel auf der beifahrerseite verlegst, die möglichst nicht kreuzt oder irgendwo direkt nebeneinander legst und ne guten massepunkt wählst und den entsprechend vorbereitest, dann kann man störungen im golf ziemlich gut vermeiden!
      außer nen gerät ist defekt, haste mit beachtung dieser regeln eigentlich schon 90% aller möglichen störquellen ausgeschlossen...

      je nach größe der endstufe kann man die aber z.b. im beifahrerfussraum unterbringen. hat der kaufi z.b. so gemacht. sie sub-endstufe und der cap sitzen direkt am woofer..

      wenn du den kofferraum aber häufig brauchst, dann ist IMHO nen doppelter boden die beste lösung. wenn du dann noch am sub so neutrik XLR-terminals verbaust, dann kannste den woofer innerhalb von einer sekunde kurzschluss- und verpolungssicher abklemmen und aus dem auto heben...
    • sub für das frontsystem???
      und woher sollen die störungen kommen?

      dein system wird so sein:

      entweder:
      endstufe 2-kanal für frontsystem-->lautsprecher vorne
      endstufe monoblock oder gebrückt-->subwoofer

      oder:
      endstufe 4-kanal-->2 ans frontsystem
      2 gebrückt an subwoofer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Graschi ()

    • Danke für die Antworten ... gemeint war natürlich das:

      Nur wenn ich den AMP für das Frontsystem im Kofferraum habe, meinste nicht, das man sich da unendlich Störungen ins Signal holt?


      Also wenn ich die Verkabelung mache, dann sowieso Strom Fahrerseite! Cinch liegt schon auf der Beifahrerseite! Also du würdest mit beiden LS-Kabeln für das Frontsys über die Beifahrerseite gehen? Würde es reichen wenn man die beiden LS Kabel dann übereinander legt und mit nem Kabelbinder vorsichtig zusammen macht damit die sich ned überkreuzen können?

      Einen Massepunkt hab ich nen guten hinter der linken Kofferraum Abdeckung im Radlauf gefunden ... fand die stelle eigentlich sehr gut!

      Also wenn ich nen doppelten Boden verbaue, dann brauche ich doch aber keine Schnellverbindungen, oder? Weil dann mach ich maximal den Subwoofer ab und hab den Platz im Kofferraum! Wie gesagt, am liebsten wäre mir eine Lösung bei der ich mein Ersatzrad behalte und den Subwoofer in der Mulde habe! gibt es da eine Möglichkeit?!

      @Graschi: Vermutlich wird es so aussehen: Endstufe: 4-Kanal => 2 ans Frontsystem, 2 gebrückt an den sub! Denke, das das reichen sollte, oder?

      cYa pl1zahd
    • Original von der_boese_golf
      kauf dir ne "normale" endstufe und hab spass... dein Pro170 wird's dir danken!


      willst du nur das frontsys antreiben oder auch später mal nen subwoofer?

      danke für deine interessanten Tipps. Denke ich komme um ne Endstufe nicht herum. Hab testweise meine Blaupunkt GTA angeschlossen, das System knallt ganz gut. Deshalb denke ich nen Sub brauche ich in nächster Zeit nicht. Leider ist meine Endstufe kaputt, die kreischt, rauscht und zischt. Oft wurde die Audison Srx2 empfohlen. Gibts auch etwas günstigeres, oder ist das so das Low-Budget-Objekt?

      Original von der_boese_golf
      ich denke, du meist die endstufe für's frontsystem, oder? du holst dir die störungen ja über die verkabelung rein und meist nicht über die nähe zu irgendwelchen geräten. und wenn, dann ist das vorne, z.b. im armaturenbrett/unterm handschuhfach, wesentlich kritischer, als direkt neben dem sub!

      dürfte ich denn dann die Endstufe unter dem Handschuhfach verstauen, oder gibt das nur Ärger? Also mit Drehzahgeräuschen und Störungen hab ich schon ewig Probleme und hoffe, dass es an der ollen Blaupunkt liegt...
    • die alte blaue (plastik-)serie der SRx2 ist so ziemlich das günstigste richtig brauchbare, was man kaufen kann/sollte! die bietet aber schon echt viel klang für's geld!

      ich persönlich würde ja auf nen sub nicht verzichten wollen, auch wenn der bei mir sehr dezent eingepegelt ist...


      das ist jetzt echt ne blöde gewissensfrage... natürlich kannst du später immer nochmal ne separate endstufe verbauen, wenn du dich doch noch für nen sub entscheidest. das ist klanglich und leistungsmäßig auch sicher nicht die schlechteste lösung, aber halt im endeffekt auch teurer...

      wenn nen sub auf jeden fall kommen soll, du aber jetzt noch kein geld dafür hast, du aber auch keine extreme anlage planst, dann würde ich dir ganz stark die Eton EC500.4 ans herz legen! die ist für nen setup aus frontsys+sub mit nur einer endstufe perfekt und peis/leistungsmäßig im moment ganz schwer zu schlagen. die würde jetzt grob 100€ mehr kosten, die du dann aber sparen kannst, wenn du den woofer kaufst (wenn du einen kaufst :D).

      ja... ist alles schwierig, kompliziert, verwirrend und nervig! :] :]
      aber es zahlt sich aus, wenn man nach nem durchdachten konzept kauft!!

      wie sieht's denn einbautechnisch so bei dir aus? türen ordentlich bedämpft, adapterringe aus MPX mit aluspachtel auf dem AGT aufgebaut?
      das ist neben der endstufe, die wichtigste baustelle, die du jetzt so vor dir hast!

    • Dämmen - Diese Horrorarbeit hab ich hinter mich gebracht :) Frank vom Car Hifi Store hat mich da beraten. Bitumen und Paste aufs Blech, Alubutyl doppelseitig auf den AGT und auf die Verkleidung ne Mischung aus Paste und ALubutyl. Adapterring leider nur aus Plastik, aber hab ich einmal rundum mit Alubutyl verstärkt. Werde demnächst hier Bilder vom Umbau einstellen! Paste hab ich auch noch übrig, könnte nochmals verstärken. Damit war mein Budget eigentlich auch schon mehr als ausgelastet :)

      Du hast mich echt verunsichert, denn hab im Keller noch ein 400 Watt Rohr liegen, das knallte vor 3-4 Jahren noch sehr gut im alten Wagen. Verzichten kann ich sogesehen auch nicht ;) Da am Wagen aber in nächster Zeit OBD und Düsentuning ansteht, sollte Hifi im Rahmen bleiben.

      Bin auch schon erschöpft. Am Polo G40 war Hifi Tuning viel einfacher. Diese Panzerverkleidung am Golf4 bringt mich zum Wahnsinn. Deshalb entsprechend Bock in nächster Zeit Kabel nach hinten zu legen :)

      Macht eine Endstufe denn unter dem Handschuhfach Sinn? Du hast vorher was von Störungen gesprochen. Auf Komplikationen bin ich momentan nicht so scharf *g* Wenn es besser ist vom Kofferraum aus die LS anzusteuern, wäre die Eton Endstufe ja nur noch halbe Miete ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michi IV ()

    • heidewitzka... das ist aber schon anstrengend zwei leute auf einmal zu verarzten.. :D:D

      @pl1zahd
      sry, dass ich deinen post übersehen und nur auf den von michi geantwortet hab...

      also, wenn die verkabelung, vor allem die der masse ordentlich gemacht ist, dann passiert im G4 störungstechnisch nicht viel!

      die hauptstörungsursache ist nen schlechter massepunkt oder nen schlechter kontakt des kabelschuhs am massepunkt.
      manchmal, aber eher selten, liegt es daran, wenn cinch- und stromkabel nah und über längere strecke nebeneinander liegen. im 90° winkel kreuzen soll wohl unkritisch sein durchaus schon manchmal probleme gelöst haben, wenn man um ne kreuzung nicht drumkommt...
      strom- und LS-kabel zusammen oder LS- und cinchkabel zusammen erzeugen eigentlich keine störungen!

      nen guter und in vielen autos erfolgreich genutzer massepunkt ist eigentlich die schraube, mit der der anschnallgurt hinten auf der fahrerseite an der karosserie verschraubt ist. alternativ geht wohl auch die schraube mit der eines der gurtschlösser verschraubt ist.
      aber einfach nur den kabelschuh unter die öse und festschrauben reicht nicht! der lack an der stelle muss auf der kompletten auflagefläche des kabelschuhs weg! die stelle muss sauber sein, damit du ne möglichst große und gut leitende kontaktfläche hast...
      wenn ich richtig ahne, wo du meinst, dann glaube ich, dass der punkt nicht so super ist...



      dass vorne mehr störungen auftauchen war eher ne vermutung, weil du da einfach näher an potentiellen störquellen bist. die gefahr ist aber trotzdem sehr gering!
      wie gesagt, der kaufi hat da auch seine endstufe verbaut und keine einstörungen, weil er wahrscheinlich ne gut masseverbindung hat!
      wie und wo er da den massepunkt gewählt hat, fragste ihn am besten direkt. ich würde da aber schon fast direkt nen kabel zurück zu batterie ziehen...


      das mit dem schnellverbinder bezog sich ja nur auf den sub.. ich find's halt schöner nen stecker da liegen zu haben, als so blanke kabel! vor allem weil die endstufe ja auch läuft, wenn der woofer nicht dran ist! würden sich die kabelenden dann berühren hättest du ja dazwischen nen kurzschluss also nen widerstand weit unter 1ohm.
      die meisten endstufe sind aber nur minimal bis 1ohm stabil, meist ja sogar nur bis 2 oder 4 ohm-stabil! damit könntest du die endstufe grillen! darum rate ich dir nen stecker zu verbauen! der neutrik ist halt schön stabil und den gibt es auch als "eck-stecker"...

      mit ner 4-kanal-endstufe, wie der EC500.4 kannste schon einige subs betreiben und schon gut spass haben... bei nem knappen budget ist die super!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()