DEKRA nahm 18 Zoll Räder mit Spurplatten von 15 mm nicht ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • DEKRA nahm 18 Zoll Räder mit Spurplatten von 15 mm nicht ab

      Hy Zusammen :rolleyes:

      Ich war heute gegen 17 Uhr bei der DEKRA in Ingolstadt um meine Spurplatten von MTM eintragen zu lassen.
      ich werde euch mal das Gespräch zitiert wiedergeben: =)

      DEKRA: Hallo.. was muss gemacht werden?
      ICH: Ich möchte die Spurplatten von MTM eintragen lassen
      DEKRA: Wie viele mm
      ICH: 15 mm
      DEKRA: :] Das kannst du gleich vergessen.
      ICH: :rolleyes: WAAAS?
      DEKRA: Das ist viel zu viel. Hast du ein Gutachten?
      ICH: Natürlich
      DEKRA: Fahren sie doch mal in die Halle.

      5 min später....

      Mein Auto war auf einem Prüfstand und sie machten irgentwelche Messungen mit Bremse und Handbremse. Währenddessen kamen zwei BMW Z4 fahrer und beobachteten im Anschluss die DEKRA Menschen und ihre Vorgänge.
      Der DEKRA Mensch bittete die etwas festeren Z4 Fahrer (ca. 220 kg zusammen) sich doch auf die Ladekante meines Fahrzeugs zusetzen. Natürlich war das Auto auf einen Schlag um 2 cm tiefer und und begann auch daher bei der Messung früher zu schleifen. Dann:

      DEKRA: Oh oh ... das wird wohl nichts werden =)
      ICH: Warum denn das?
      DEKRA: Das schleift mir zu fest X( und außerdem dürfen sie die R32 Felgen auf dem Golf V nicht fahren!! X(
      ICH: Doch
      DEKRA: Was?
      ICH: Ich hab ein Teilegutachten von VW. 225 / 40 R18 sind freigegeben.
      DEKRA: Ne das glaube ich nicht ?(
      ICH: Sie haben es doch schwarz auf weiß
      DEKRA: Ja ich möchte noch etwas nachsehen.
      ICH: Gerne =)

      Der DEKRA Mensch legt eine Art Keil unter mein Auto und fuhr mit einem Reifem hoch bis auf die Fläche. Danach bittete er die zwei Z4 Fahrer sich auf die Ladekante zu setzen und ich soll mich mit einem anderen DEKRA Kollegen auf die Rücksitzbank setzen. (Zusammen geschätzt 220 kg -Z4 fahrer + 70 kg ich + DEKRA Mensch nr.2 85 kg = 375 KG) auf der Hinterachse. Zudem war ich ja schon auf dem Keil. Was war das Ende? Der Reifen Stand im Radkasten an einer Kante an....

      DEKRA: So das wars dann
      ICH: Ja und passt das noch so?
      DEKRA: Ne sie müssen innen einen Teil auswuchten lassen sonst nehme ich ihnen das sicher nicht ab.
      DEKRA Nr.2: Doch das geht so schon noch
      DEKRA: Nein so nicht. Das muss ausgewuchtet werden

      Danach wurde ich wieder weggeschickt mit dem Hinweis:
      Wenn sie nen Unfall bauen -> sind sie fällig... ich sag nur kein Versicherungsschutz, aufwiedersehen dann.... X(

      So jetzt meine Fragen_
      Super ... soll ich jetzt nen Teil meiner Heckschürze (wo es angestanden ist) wegschleifen oder auswuchten lassen oder nen anderen Partner (DEKRA TÜV oder ähnliches) aufsuchen?

      Danke

      ciao

      Basti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GT3000-Wo ()

    • hört sich ja so an, als konnte der prüfer nix mit dem gutachten der spurplatten anfangen :D
      fahr am besten zum tüv, da gibts keine probleme!!! =)
      allein schon das kindische getue mit hinten auf die ladekante setzen etc... kenn ich bis jetzt nur von der dekra!!
      ich war mit meinem 4er golf beim tüv, wegen fahrwerk, felgen (kein gutachten für golf 4 sondern für andere fahrzeuge) und adapterplatten...
      das einzige was der gemacht hat, is, auf so keile zu fahren und ihn vorne mal hochheben und hinten hochheben!!
      das wars! nix mit bremsen messen oder so...
      fahr einfach zum tüv und probiers dort nochmal aus =)
      viel glück! =)

      mfg tobi

    • fahr zum tüv!!
      mit der höhe und den felgen ist das doch überhaupt kein problem!!
      also das sollst du schon eingetragen bekommen! ich seh nicht, dass da ein problem sein kann!

      mfg tobi

    • Okay =)
      Ja hab ich mir auchgedacht. Der Penner hatte bestimmt ein Problem mit mir,VW oder mit meinem hübeschen Golf :]

      Hier mal noch ein Pic wie es auf dem Keil im Radkasten an Platz war:



      =)

    • würde dir auch raten fahre mal beim TÜV vorbei die machen normalerweise nicht solch ein geschiss. Habe es damals bei meinem Golf 3 gesehen wollte Fahrwerk und Motorhaubenverlängerung eintragen fahre vor und was sagt der Prüfer ok haben sie ein Gutachten etc. Ich Ja. Habe es Ihm gegeben und daraufhin er nun lesen sie mal auf dem Tüpenschild der Verlängerung da müsste stehen .... Ich Jo is so hätte auch was anderes stehen können Ich sollte ja gucken er schaute nur auf die Gutachten. Danach meint er ok ich mache alles fertig gehen sie bezahlen. Ich dachte mir nur OK! Nicht in die Halle fahren grube Prüfstand Lichttest ect.??? Nee nur bezahlen.

      LOL :D

    • Ja coole Nummer. Mich hat der Penner schon so komisch angekuckt wo ich hergefahren bin...wie von wegen .... so ein Golf Tuner depp :rolleyes:

      Ich hoffe die vom TÜV in Ingolstadt oder Neuburg sind besser :]