Bilstein B10 oder H&R Cup Kit

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bilstein B10 oder H&R Cup Kit

      Hallo Golfer-Profis!

      Bin relativ unerfahren, was Fahrwerke angeht.
      Habe mich jedoch hier ein wenig reingelesen, und tendiere nun zu einem der folgenden (starren) 60/40 Fahrwerken:

      Bilstein B10 / H&R Cup Kit / evtl. Weitec Ultra GT (50/50)

      Welches dieser 3 ist wohl am härtesten abgestimmt??
      -B10 und Cup Kit soweit ich weiß beide mit H&R Federn bestückt.-

      Bei allen 3 kein Stabi wechseln?? (TDI 96kw)

      Wäre sehr nett, wenn mir da mal jemand weiter helfen könnte.

      Gruß, Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mick79 ()

    • also die fahrwerke sind beide in ordnung. da machst du nichts falsch.
      ob jetzt H&R oder Bilstein, die tun sich bzgl qualität und fahrverhalten nichts.
      ich pers. würde das H&R nehmen, da ich zum einen selbst H&R fahre (allerdings gewinde) und man vom cup kit soch schon viel gutes hier gehört hat.

      ... allerdings würde ich immer überlegen ob es sich net lohnt doch aufn gewinde zu sparen weil du damit einfach flexibler bist und auf jeden fall genau die tieferlegung erreichst, die du haben möchtest. und wenn man montage und tüv kosten mit einberechnet ist der aufschlag aufn gewinde gar nicht mehr sooo groß.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Danke Kaufi!

      Hm, hast schon recht. Aber du kennst meine momentanige Situation bestimmt auch:

      Der Sommer steht vor der Tür.... die 18"er sollen drauf....sieht aus wie´n Golf Country....und die Kohle reicht nicht für ein !!anständiges !! Gewindefahrwerk...

      Wie Otto schon sagte: Da waren sie wieder meine 3 Probleme....;-)

      Aber wo ein Wille da auch ein Gebüsch!! (oder so ähnlich)....

      Und deswegen solls JETZT "ein Starres" werden.

      Thx. Michael

    • Vom H&R Cup Kit hört man immer viel Gutes...

      Weitec kann ich auch empfehlen, hatte mal selber eins in meinem Polo und war damit wirklich zufrieden... Viele Bekannte fahren auch Fahrwerke von Weitec und bislang sind mir da noch nie Klagen zu Ohren gekommen...

      Ohne Stabi-Wechsel kann es bei dir allerdings zu Problemen kommen... Ich fahr auch nen TDI (81kw) und bei mir hat der Stabi ab ca. 45 mm Tieferlegung an der VA angefangen leicht an der Antriebswelle zu schleifen...
      Bei meiner aktuellen Tieferlegung von 50mm vorn wars dann schon ein etwas heftigeres schleifen, sodass ich verstellbare Koppelstangen (jaja, ich weiß :] ) verbaut habe...

      Wobei der 4M-Stabi da sicher die bessere Lösung ist... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zero696 ()

    • Warum willst dir denn überhaupt nen Fahrwerk holen, wenn du sowieso irgendwann nen Gewinde willst? Mach dir doch für den Sommer nur Federn oder nen billiges Fahrwerk rein, wenns eh nur für den Sommer sein soll. Ansonsten, würde ich zum Bilstein greifen, ist meiner Meinung nach, das Beste was es bei Fahrwerken gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Element1010 ()

    • Hallo Leute!

      Vorab schonmal DANKE für eure Tips!!

      Bin zwar noch nicht schlüssig, was es jetzt wird, aber werde es -wenns verbaut ist-
      auch hier einstellen.

      Nur zur Klarstellung (aufgrund der Reaktionen):

      - ich will das FW nicht nur für einen Sommer
      - es muss nicht unbedingt ein GewindeFW sein
      - Von FK halte ich nicht viel - sind zwar verlockende Preise f. Gewinde, aber....-

      Vielen Dank nochmal und bitte weiter so!

      Gruß, Michael

    • Ich hab auch das B10 drin und muss wirkoich sagen, dass ich damit absolut zufrieden bin.

      Kann daran wirklich in keiner Weise was aussetzen.


      Von der Teiferlegung an sich is es auch ein gelungener Kompromiss zwischen Fahrzeughöhe und Funktionalität.

      A4 B7 Avant S-Line ASB @ 210 kW
      Golf 4 Variant ASZ @ 135 kW
      T4 California AXG

    • Hab noch ne Frage zu dem Thema.

      Weiß jemand, ob ich den Stabi definitiv bei meinem TDI wechseln muß, wenn ich das Bilstein B10, H&R Cup Kit oder das Weitec GT verbaue?

      Haben die Dämpfer überhaupt ne Aufnahme für Koppelstangen?
      Ansonsten muss ich wohl den 4m Stabi mit den originalen Pendelstützen "verquetschen".

      Gruß, Michael

    • Ich weiß jetzt nicht ob alle TDI die gleiche Antriebswelle haben, aber bei einem mit 74kw ist es ohne Stabi wechseln gegangen.

      Ich bin mir nämlich auch nicht sicher ob ich bei meinem 1.8T den Stabi wechseln muss.

      Wäre mal nett wenn einer die richtige Antwort beiliegen hätte.

    • das ist echt heftig, dass teilweise die aw schon bei -45mm schleift. bei einigen zumindest. ich hab vorne ca. 50mm tiefgang und auch die dicke aw. da schleift absolut garnix. bei meinem alten bora konnte ich sogar -60mm runterkurbeln. das ging ohne probleme...

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail