Wassereinbruch an der C-Säule

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wassereinbruch an der C-Säule

      Hallo zusammen,

      mein Golf IV macht mir momentan einige Probleme. Ständig gelangt Regenwasser in den Fußraum.

      Vor etwa einem halben Jahr kam das Wasser im Bereich der vorderen Beifahrertür in den Wagen. Ich habe die Innenverkleidung abgenommen und festgestellt, dass die Dichtung am unteren Rand der Tür (unterhalb der Lautsprecher) porös geworden war. Also habe ich die Karosseriedichtungsmasse verwendet, um alles neu abzudichten. Anschließend war der Wassereinbruch gestoppt und ich habe den Wagen mittels Dampfreiniger und einem kleinen Heizofen wieder auf Vordermann gebracht.

      Jetzt läuft mir das Wasser aber schon wieder in den Wagen. Heute Nacht hat es beispielsweise geregnet und ich kann sehen, dass das Wasser an der C-Säule der Beifahrerseite entlang in den unteren Fußraum läuft. Jetzt frage ich mich. Wo kommt das Wasser her ?

      Ich habe jetzt schon das hintere Türgummi komplett ausgetauscht, aber das hat nichts gebracht. Kann man beim neueinsetzen des Gummis irgendwas falsch machen ?
      Evtl. ist es auch der Ablauf des Schiebedachs. Wobei ich das vor einem halben Jahr geprüft habe und alles in Ordnung war...

      Hat jemand von Euch evtl. eine Idee, die mir weiterhilft ?

      Gruß und vielen Dank vorab
      pitman

    • Prüf doch mal deine Antennenabdichtung. Die Dichtung wird schnell porös und bricht dann. Schiebedach wäre die nächste Option. Oder Schlauch vom Heckscheibenwischer?
      Kommt da was raus beim betätigen?

      MfG Higgi582

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Ich würd auch auf Schiebedach Tippen, war bei mir vor einem Jahr auch.
      Immer wenn ich das Auto gewaschen hab war hinten an der Decke Nass.
      Hab dann nachgeschaut und festgestellt das der schlauch weg war wahrscheinlich vom rütteln oder so.


      MfG Marc

    • bau die csäulen verkleidung ab, das ist der schlauch von der spritzdüse für die heckscheibe, der hat da ne kupplung ;) schiebedachablauf kanns gar net sein da der an der stelle nicht gesteckt ist..

      csäule abbauen, schlauch zusammenstecken, klebeband rum, fertig ;)

    • So, ich habe gestern die komplette Beifahrerseitenverkleidung abgenommen und den Dachhimmel gelöst.
      Leider sehe ich nichts. Der Ablauf vom Schiebedach sitzt korrekt. Der Schlauch zum Heckscheibenwischer ist auch nirgends undicht.
      Der Dachhimmel ist trocken. Trotzdem habe ich gestern nach dem Regentag wieder einen halben Liter Wasser im Auto gehabt. Ich sehe, wie Tropfen in der C-Säule stehen und das Wasser offensichtlich von dort nach unten läuft, um sich dann im Fußraum zu sammeln. Ich habe keinen Dachgepäckträger und somit kann da auch nichts undicht sein.

      Einzige Idee, die ich jetzt noch habe. Ich habe die Türdichtung in der hinteren Beifahrertür komplett ausgetauscht. Muß man beim Einbau irgendwas besonders beachten ?
      Kann ich da irgendwas falsch gemacht haben ?

      Gruß
      pitman

    • So, ich habs gefunden:

      Wie oben schon geschrieben habe ich die komplette Seitenverkleidung der Beifahrerseite abmontiert und auch den Dachhimmel gelöst.
      Am Samstag Morgen hatte ich dann wieder 1,5 Liter Wasser im Wagen und da es immer noch am Regnen war, bin ich in den Wagen und habe nach der Eintrittsstelle gesucht.

      Es war der Ablauf des Schiebedaches. Der Schlauch saß zwar ordentlich an Ort und Stelle und war auch nicht verstopft, aber der Schlauch ist in eine weiße Muffe geklebt, welche auf den Metallablauf des Schiebedaches gesteckt ist.
      Bei mir war diese Verklebung undicht. Sprich der Schlauch klebte nur noch an einer kleinen Stelle fest. Der Rest war lose und genau hier trat das Wasser ein. Lief dann über den Dachhimmel zur Seitenwand und von dort tropfte es auf die C-Säule und lief dann schön in den Fußraum.
      Interessant ist, dass der Dachhimmel bei dieser Aktion von unten immer schön trocken war und ich dadurch dachte, dass es von oben nicht kommen kann. Das liegt aber daran, dass der Dachhimmel von oben beschichtet ist und das Wasser so schön zur Seite abfließen kann...

      Ich habe den Schlauch jetzt mit Silikon an der Muffe abgedichtet und damit den Wassereintritt gestoppt. Ich beobachte das ganze jetzt noch eine Weile, baue dann alles wieder ein und hoffe das erstmal Ruhe ist.

      Wobei ich mit meinem Golf jetzt wirklich schon so jedes "typisches Golf-4-Problem" gehabt habe.
      (Das hintere Fenster hörte sich gestern beim hoch- und runterfahren nicht so gut an. Wird wohl die nächste Scheibe sein, die in die Tür fällt. :(


      Gruß
      pitman