Kaufberatung Golf V erwünscht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung Golf V erwünscht

      Mahlzeit,

      ich bin neu hier im Forum und so langsam auf der Suche nach einem neuen fahrbarem Untersatz.
      Momentan fahre ich einen kleinen Smart forfour 1,5 CDI mit 95 PS.

      Bislang kam VW für mich eigentlich nicht wirklich in Frage, aber da mein bester Freund so ein Ding fährt, kann man sich ja mal umschauen!

      Und nun zu meinem Bedarf:

      ich fahre 15-20.000 km im Jahr. Unter anderem auch ne Menge Kurzstrecke(Büro is nur 3 km weit weg)
      In der Stadt sollte er schon sehr agil sein! Auf der Autobahn ebenfalls schnell!
      Reisegeschwindigkeiten von 200 sollten locker geschafft werden.
      Also die 230 km/h Marke muss er bei Bedarf auch knacken können- und das nicht nur laut Tacho.
      Platz und solche Spielereien brauch ich nicht- ich leb allein und ausser meiner Freundin will ich eh keinen mitnehmen!

      Ich denke ein R32 ist einfach zuviel des Guten- keine Ahnung was der als Neuwagen kostet aber ich denke da geht nichts unter 30.000 €- ausserdem hörte ich nichts gutes über den Verbrauch!
      Welcher Motor kommt für mich in Frage? Ich kann leider nicht jeden bei VW probe fahren- ist ja schon ein Kunststück überhaupt mal eine Probefahrt zu kriegen!
      wie sieht es mit dem Ölverbrauch aus? haben die Autos noch Zahnriemen? Wie sind da die Wartungsintervalle?
      Was muss man bei VW sonst so beachten?

      PS: Preisrahmen bis 30.000 €- der Wagen soll geleast werden!

      PPS: als erste Wahl steht bislang ein BMW 120d mit 177 PS. Argumente dagegen sind natürlich auch erbeten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oli-dreier ()

    • Wenn es ein Benziner sein soll, könntest du dir mal nen Golf 1,4 TSI mit 170 PS und DSG anschauen. Schnell, günstig in der Steuer und sparsam soll er auch sein... :baby:

      Wenn es ein Diesel sein soll: Vielleicht den 2.0 TDI 140 PS ebenfalls mit DSG (ist einfach geil! =))

      Dann vielleicht als 3-Türer. Wenn er sportlich sein soll - GT-Sport-.

      Zu Zahnriemen und Ölverbracuh kann ich leider nichts sagen.

      Wartungsintervall: Alle 2 Jahre oder alle 30.000 tKm.

      Für € 30.000 sollte es so einen schon geben. Kommt natürlich auch wieder drauf an, was du drinhaben willst.

      Hoffe, ich konnte dir helfen.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G5-GTI ()

    • Also wenn du was willst, dass auf der Autobahn noch gut abgeht, dann würde ich sagen: GTI :D Wenn das ganze noch Sparsam sein soll, vllt der 1.4 TSI "GT Sport" mit 170 PS (evtl. Chiptuning möglich auf ca. 200 PS? Meine da mal was gelesen zu haben... :D)
      Das ganze dann am besten noch mit dem DSG getriebe gepaart, ich bin einfach begeistert davon, schaltet super schnell und man merkt bei normaler fahrt die Schaltvorgänge garnicht (außer evtl. am Motorsound). Fahr doch am besten einfach mal beide Probe und schau, ob dir der 1.4 TSI reichen würde =)
      Der R32 braucht wirklich etwas viel Sprit, allerdings kann das beim GTI auch ganz schnell mal über 10 Liter gehen, wenn man ihn zügig bewegt. Es gibt desöfteren mal ehem. Werkswagen von VW als GTI und auch GT Sport, da bekommst du sicher auch eine Probefahrt. :) Die sind meistens etwa ein halbes Jahr alt, haben nicht zu viele Kilometer und oft auch gute Ausstattung. =) Wünsche dir viel Glück bei der Suche :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf5Racer ()

    • Original von spaknett
      ganz klare entscheidung:
      Benziner: 1.4 TSI 170PS
      Diesel: 2.0 TDI 170PS


      Naja so klar ist die Entscheidung nicht*g*

      Wenn es beim Benziner bleibt- wäre der Motor im Vergleich zum 120i erste Wahl. Im Vergleich zum 120d ist der 2.0 TDI wieder "nur" zweite Wahl.
      Dann ist die Frage- Diesel oder Benziner?!

      Alles kompliziert...
    • So klar ist die Entscheidung wirklich nicht, schon gar nicht bei "nur" 30000€ Budget für das Fahrzeug.

      Sieh dir doch mal allein die Grundpreise des jeweiligen Geräts an.

      Golf V 1.4 170PS DSG 26200€
      Golf V 2.0TDI 170PS DSG 28425€

      BMW 120i 25400€
      BMW 120d 177PS 26950€
      BMW 123d 30950€

      Das sind jeweils nur die Gunrdpreise des jeweiligen Herstellers.
      Für extras kann/muss man bei VW so ca. 5000€ einplanen und bei BMW jeweils mehr, wenn man ein gut ausgestattetes Fahrzeug haben möchte.

    • Original von Falcon
      Das sind jeweils nur die Gunrdpreise des jeweiligen Herstellers.
      Für extras kann/muss man bei VW so ca. 5000€ einplanen und bei BMW jeweils mehr, wenn man ein gut ausgestattetes Fahrzeug haben möchte.


      Wobei das "mehr" durchaus einige Tausend Euro bedeuten kann!!

      Habe vor der Bestellung meines neuen Golf mal nen A3 mit vergleichbarer Ausstattung konfiguriert und kam auf satte 5.000€ Preisunterschied!! Das ist natürlich echt happig, wenn man mal bedenkt, dass da z.T. auch noch identische Teile mit Aufpreis von Audi verkauft werden.

      Ich glaube BMW ist da sogar noch etwas rigoroser was Preise für vernünftige Ausstattungen angeht.

      Nen weiterer nicht zu verachtender Punkt sollte das Finanzierungsangebot des Herstellers sein. Da ist VW auch klar vorn.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass BMW dir nen 1.9%-Paket schnürt :D:D

      Probefahrt sollte aber auch kein Ding sein, also bein meinem Händler wars überhaupt kein Problem.

      Zur Motorwahl kann ich leider nur was zum 1.4 mit 170PS sagen..denn bin ich nämlich probegefahren und muss sagen, dass ich echt erstaunt war über die enorme Leistung!! Der macht schon Spaß, und soll wohl dabei noch relativ sparsam sein.

      Aber wenn du net gerade Navi und Leder willst dann müsstest du für 30.000€ aber auch nen super ausgestatteten GTI bekommen!! =) =) =)
    • Original von Falcon
      So klar ist die Entscheidung wirklich nicht, schon gar nicht bei "nur" 30000€ Budget für das Fahrzeug.

      Sieh dir doch mal allein die Grundpreise des jeweiligen Geräts an.

      Golf V 1.4 170PS DSG 26200€
      Golf V 2.0TDI 170PS DSG 28425€

      BMW 120i 25400€
      BMW 120d 177PS 26950€
      BMW 123d 30950€

      Das sind jeweils nur die Gunrdpreise des jeweiligen Herstellers.
      Für extras kann/muss man bei VW so ca. 5000€ einplanen und bei BMW jeweils mehr, wenn man ein gut ausgestattetes Fahrzeug haben möchte.


      Beim 120d sind es sogar noch nen schlapper Tausender mehr...
      Ich will- wenn dann das Coupe:D
      Ich kaufe aber ja nicht wirklich- in erster Linie hab ich vor zu leasen. Es sei denn bei einer Finanzierung würd ich erheblich besser kommen.
      Was jedoch recht unwahrscheinlich ist.
      Bei der VAG erhalte ich dann zudem noch ca. 14 % Nachlass- Firmenkundenvereinbarung...
      Bei BMW erhoffe ich mir nicht wirklich weniger- da meine Mum zum gleichen Zeitraum ihren dritten BMW bei dem Händler kauft... Also sollten da schon ein paar Prozente springen...
      Zudem benötige ich nicht viel Ausstattung- und wenn dann ich immer noch beim Händler entscheiden, wie viel mehr Leasingrate ich mir leisten möchte...
      Und Spielereien wie Leder und Navi Pro bei BMW brauch ich nicht. Bei VW kommt übrigens auch der Golf VI raus- was bedeuten dürfte, dass noch die restbestände quasi "raus müssen"...

      Zumindest ist das so meine kleine Hoffnung:(
    • Denke du wirst Probleme bekommen mit 3km Kurzstrecke und Diesel - die haben ja alle Partikelfilter und der wird nicht auf Temperatur kommen, somit leuchtet evt ständig die Regenerationsfahrt-Lampe.

      Ich hole übermorgen meinen Wagen ab, GTI mit 230 PS - recht flink und im Vergleich zur Leistung recht sparsam und VmAX 245 km/h.
      R32 kriegst du unter 30T€ mit ca. 10tkm, hier gibts momentan viele Gebrauchte - bestimmt wegen dem ganzen Öko Co2 Gelaber :D- Kosten Verbrauch, Unterhalt und Ersatzteile sind natürlich höher, aber dafür ist der Wagen recht exklusiv.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matse ()

    • Original von matse
      Denke du wirst Probleme bekommen mit 3km Kurzstrecke und Diesel - die haben ja alle Partikelfilter und der wird nicht auf Temperatur kommen, somit leuchtet evt ständig die Regenerationsfahrt-Lampe.

      Ich hole übermorgen meinen Wagen ab, GTI mit 230 PS - recht flink und im Vergleich zur Leistung recht sparsam und VmAX 245 km/h.
      R32 kriegst du unter 30T€ mit ca. 10tkm, hier gibts momentan viele Gebrauchte - bestimmt wegen dem ganzen Öko Co2 Gelaber :D- Kosten Verbrauch, Unterhalt und Ersatzteile sind natürlich höher, aber dafür ist der Wagen recht exklusiv.


      Ach herrje- stimmt- das Problem haben ja die VAG-TDI... ach scheisse.
      Bei meinem Forfour CDI mit DPF gibt es da keine Sorgen...
      der zieht immer noch genauso wie eh und je...
    • Smart verbaut aber doch nur offene DPF-Systeme ?!
      Von daher setzt sich da nichts so schnell zu ,aber der DPF hat aber keine so große wirkung (aber wer braucht den bitte nen DPF ?()

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silent Viper ()

    • Original von oli-dreier
      Ich kaufe aber ja nicht wirklich- in erster Linie hab ich vor zu leasen. Es sei denn bei einer Finanzierung würd ich erheblich besser kommen.
      Was jedoch recht unwahrscheinlich ist.




      Die Finanzierungen bei VW sind echt nicht schlecht. Habe meinen mit 0,9 % finanziert, mit Versicherung und mit Werkstattkosten.

      Jetzt läuft im Moment ne 2,9 % Finanzierung.

      Musst das mal durchrechnen. Und nach der Laufzeit gehört dann das Auto dir. Also zahlst du nicht für was, was dir später vielleicht gar nicht gehört...

      Grüße
    • Original von G5-GTI
      Original von oli-dreier
      Ich kaufe aber ja nicht wirklich- in erster Linie hab ich vor zu leasen. Es sei denn bei einer Finanzierung würd ich erheblich besser kommen.
      Was jedoch recht unwahrscheinlich ist.




      Die Finanzierungen bei VW sind echt nicht schlecht. Habe meinen mit 0,9 % finanziert, mit Versicherung und mit Werkstattkosten.

      Jetzt läuft im Moment ne 2,9 % Finanzierung.

      Musst das mal durchrechnen. Und nach der Laufzeit gehört dann das Auto dir. Also zahlst du nicht für was, was dir später vielleicht gar nicht gehört...

      Grüße


      Wiegesagt: Abwarten... denn ich bin selbstständig und von daher ist es eine reine Frage des Aufwand/Nutzen-effektes...

      Es kommt eben wirklich auf den steuerlichen Aspekt der Finanzierung an- das muss man alles beachten. Beim Leasing kann ich wunderbar sämtliche Kosten als Ausgaben deklarieren.
      Bei der finanzierung sieht das wieder etwas anders aus...
      Ausserdem- wenn ich jetzt zu VW/BMW gehe- sagen mir beide- watren wir mal ab- vor August brauchen wir nicht ....blabla*g*

      Doof nur- ich will jetzt schon wissen, was ich mir für ein Auto holen will*g*