Versicherung eurer Autos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Versicherung eurer Autos

      Ich habe folgendes Problem, wie ja sicher viele von euch wissen ist mein Auto ein bisschen mehr umgebaut und somit steckt viel Geld und Arbeit drinnen.
      So nun wollte ich diesen Winter mal Klarheit über die Teile, was ist mitversichert was nicht usw..
      Nun habe ich eine Excel Tabelle angefertig und die Umbauten aufgeführt. Diese habe ich der Versicherung zukommen lassen.

      Gestern bekam ich dann einen Anruf, dass es 2 Probleme gäbe, also erstens wären nur die Anlage und die Felgen zusätzlich mitversichert. Der Rest wäre wie bei einem Standart Golf, also würde ich beispielsweise nur die Kohle für eine original VW Stoßstnage bekommen im Schadensfall. Sie hätten aber keine Möglichkeit anhand eines Wertegutachtens etc. die Umbauten zu Versichern.

      Außerdem würde, da ein Gewindefahrwerk verbaut wäre, die Typenklasse von 22 auf 25 Steigen... :tongue: So habe ich dann erstmal geschaut. Wenn diese Typenanpassung nicht geschehen würde, würde ich bei einem Unfall leer ausgehen..

      Meine Frage, ist die Anpassung rechtens?? Habe noch NIE von so etwas gehört.... Zweitens kennt ihr Versicherungen die Autos mit Umbauten mit Wertgutachten etc. Versichern??

    • ALso Typklasse kann ja gar nicht geändert werden, denn dazu müßte das Fahrzeug ja umgeschlüsselt, also eine neue Schlüsselnummerin Schein und Brief eingetragen, werden.
      Was die Versicherung machen kann, ist aufgrund höherer Werte und/oder Leistungssteigerung die Daten (also auch die Schlüsselnummern) vergleichbarer Fahrzeuge für ihren Tarif zu Grunde zu legen. Prinzipiell ist es eigentlich immer so, daß nach einem hoch ausgefallenen Wertgutachten auch die Prämie etwas steigt- irgendwo auch logisch.

      Generell ist es natürlich freigestellt ob die Versicherung ein Auto nach Wertgutachten versichert; müssen tut es keine. Wenn Umbauten nicht ausreichend dokumentiert und per Rechnung belegbar sind, dann wird auch alles erstmal wie bei einem 0815 Golf abgerechnet.

      Bei meiner Versicherung (HUK) haben Fotos und Auszüge aus den VW Preislisten gereicht, um z.B. meine Jubi-Lippe + Lackierung voll ersetzt zu bekommen. Rechnung hatte ich nichtmal, da ich die Teile damals hier Forum im Paket gekauft hatte. Da sieht man mal, wie unterschiedlich das gehandhabt werden kann.

      Ich würde einfach mal auf eigene Faust ein Wertgutachten erstellen lassen (deine eigene Tabelle bringt nämlich rel. wenig in solchen Angelegenheiten) und dann bei verschiedenen Versicherungen Angebote einholen (lohnt immer!) und diese dann auch mal deiner jetzigen Versicherung vorlegen- oft geht dann aufeinmal einiges, wenn man sonst zur Konkurrenz wechseln würde.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Da hab ich jetzt auch mal kurz ne Frage. Wenn ich mein Auto chippen lass von 74kw --> 100kw...muss ich das der versicherung melden? Also natürlich wäre die geschichte dann vom TÜV eingetragen.

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Original von Danny_TDI
      Da hab ich jetzt auch mal kurz ne Frage. Wenn ich mein Auto chippen lass von 74kw --> 100kw...muss ich das der versicherung melden? Also natürlich wäre die geschichte dann vom TÜV eingetragen.

      Ja, musst du. Steht der Versicherung auch frei, wie sie damit umgeht ;)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • RE: Versicherung eurer Autos

      Original von Felix_Golf IV
      Ich habe folgendes Problem, wie ja sicher viele von euch wissen ist mein Auto ein bisschen mehr umgebaut und somit steckt viel Geld und Arbeit drinnen.
      So nun wollte ich diesen Winter mal Klarheit über die Teile, was ist mitversichert was nicht usw..
      Nun habe ich eine Excel Tabelle angefertig und die Umbauten aufgeführt. Diese habe ich der Versicherung zukommen lassen.

      Gestern bekam ich dann einen Anruf, dass es 2 Probleme gäbe, also erstens wären nur die Anlage und die Felgen zusätzlich mitversichert. Der Rest wäre wie bei einem Standart Golf, also würde ich beispielsweise nur die Kohle für eine original VW Stoßstnage bekommen im Schadensfall. Sie hätten aber keine Möglichkeit anhand eines Wertegutachtens etc. die Umbauten zu Versichern.

      Außerdem würde, da ein Gewindefahrwerk verbaut wäre, die Typenklasse von 22 auf 25 Steigen... :tongue: So habe ich dann erstmal geschaut. Wenn diese Typenanpassung nicht geschehen würde, würde ich bei einem Unfall leer ausgehen..

      Meine Frage, ist die Anpassung rechtens?? Habe noch NIE von so etwas gehört.... Zweitens kennt ihr Versicherungen die Autos mit Umbauten mit Wertgutachten etc. Versichern??


      Also die Umschlüsselung ist blanker Unsinn ! Dies geht nur wenn Du eine Leistungssteigerung verbaut! Beispiel: Die chipst Deinen 116 PS Golf auf 150PS
      dann wird er wie der 150PS GTI eingestuft.

      Die meisten Versicherer verlangen kein Wertgutachten! Bei meinem Arbeitgeber,der Allianz reichen die Angaben über die einzelnen Teile!
      (auch ohne Rechnungen)!

      Gruss,Flo