Kofferaum Ausbau vor mir, brauche Hilfe...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kofferaum Ausbau vor mir, brauche Hilfe...

      Hi Leute,

      Ich hab vor das ich in meinem Kofferraum, nen kleinen Hifi Ausbau mache.


      Und zwar würd ich gerne die Hälfte des Kofferraums ausnutzen mit ner GFK Kiste.

      und zwar hätt ich den Platz von


      Grundfläche ist: 60cm x 40cm
      Höhe ist: 45cm


      Ich würd gernen nen Sub mit 22cm im Durchmesser und 2 kleinen Boxen verbaun.

      das Ganze sollte von der Form in etwa so aussehen.








      und jetzt wollt ich mal die experten fragen wie das mit Resonanzvolumen ausieht? Gibts da ne Berechnugsformel? Weil wenn ich schon sowas mach dann mach ichs auch richtig...

      größer möcht ich eigentlich nicht werden da ich auch im normalen Alltag mit dem Auto fahren will.

      Würd das ganze dann in Wagenfarbe lacken und mit Bananenstecker zum an und abstecken machen, das man es auch mal rausnehmen kann wenns auf längere Reise geht.


      im Wagen sind bereits 8 andere Boxen verbaut.


      mfg John Cena

    • die zwei "zusatzlautsprecher" machen da irgendwie keinen sinn..

      wie kommst du auf nen "22cm-sub"? typische größen sind 20, 25, 30, 38, 46cm...

      zu den meisten woofern veröffentlicht der hersteller die sog. thiele-small-parameter, aus denen man das benötigte volumen errechnen kann. da gibt es allerdings auch immer noch spielräume, so dass du entweder die hersteller-empfehlung nachbauen oder die gehäuseberechnung jemandem überlassen solltest, der sich damit auskennt.

      wenn du nen relativ kleinen geschlossenes gehäuse bauen willst, dann würde ich dir schonmal ganz allgemein die Marke Hertz empfehlen. Die woofer sind alle brauchbar und kommen mit relativ geringem volumen aus...

      du musst jetzt erstmal grob berechnen, wieviel liter du erzeugen kannst und dann suchste dir nen woofer dazu...
      nicht vergessen: du musst direkt schon die wandstärke (1-2cm) und nen gewisses volumen für den montage-ring und verstrebungen abrechnen... und der wooferkorb verdrängt nachher ja auch noch volumen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • Hio,

      kommt halt auch drauf an was du für Musik hörst und welche Bassart du bevorzugst.

      1. Geschlossenes Gehäuse:

      Vorteil: gute Impulswiedergabe

      Nachteile: schlechter Wirkungsgrad und sehr hoher Membranhub im Tiefbassbereich.
      Eine tiefe Einbauresonanz und damit eine tiefreichende Basswiedergabe ist nur mit wenigen Treibern möglich.

      2. Bassreflexgehäuse:

      Vorteile: guter Wirkungsgrad und reduzierter Membranhub im Bassbereich.

      Nachteile: schlechtere Impulswiedergabe verglichen mit geschlossenen Gehäusen; hohe Membranauslenkungen unterhalb der Abstimmfrequenz, da dort die Auslenkung des Treibers nur noch durch seine Aufhängung kontrolliert wird. Dies kann insbesondere bei kleineren Boxen zum Problem werden.

      3. Bandpassgehäuse:

      Vorteile: tiefreichende, gute Basswiedergabe, guter Wirkungsgrad; Auf Grund des geschlossenen Teils Begrenzung des Membranhubes unterhalb fc.

      Nachteil: Im allgemeinen nur zur Basswiedergabe einsetzbar.

      Dann gibt es noch Push/Pull, etc. Ist aber weniger relevant im Carhifi Bereich.

      Ansonsten kommt es immer auf deinen Geldbeutel an was du investieren willst. Du benötigst, wie der_boese_golf schon geschrieben hat, nicht nur den Woofer, sondern auch MDF-Holz für das Grundgerüst, dann Laminierharz, Glasfasermatten, etc.

      Dann kannst du z.B. das geschlossene Gehäuse noch mit Polyesterwatte oder Noppenschaumstoff bedämpfen was zu einer scheinbaren Volumenzunahme von 10 - 30 % führt.

      Die 2 kleinen Boxen haben, wie schon der_boese_golf geschrieben hat, keinerlei akustischen und musikalischen nutzen.

      Das A und O ist das für den entsprechenden Woofer richtig "ausgeliterte" Gehäuse. Nur so kann er ideal laufen.

      Gruss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harry72 ()

    • vielleicht noch zu ergänzung von harry's sehr gutem post:

      der woofer gibt durch seine parameter die gehäusebauform mehr oder weniger vor!
      aus Fs und Qes lässt sich das sog. EBP (Efficiency Bandwidth Product) errechnen...

      HIER findet man den entsprechenden rechner und die zuordnung von EBP-werten zu bestimmten gehäusen...

      man hat zwar meist noch ne gewisse wahlfreiheit, aber im falschen oder nicht so gut geeigneten gehäuse verschenkt man schnell sehr viel potential...


      weil hier ja der platzbedarf auch nen argument ist, sollte man vielleicht nochmal darauf hinweisen, dass geschlossene gehäuse häufig kleiner sind als BR- oder BP-gehäuse.

      wenn man also, wie hier, schon weiß, dass man nur relativ wenig platz "opfern" möchte, dann sollte man schon von vorn herein nach woofern schauen, die eher für geschlossene gehäuse geeignet sind...

      den "wirkungsgrad-vorteil" von BR- und BP-gehäusen kann man IMHO im Golf (allgemein) vernachlässigen. das wird interessant, wenn sich der bass z.b. wie in nem Bora/Jetta oder anderen stufenheck-limousinen "durch die rückbank kämpfen" muss.
      da ist z.b. nen BP allgemein im vorteil, weil z.b. der schallaustritt auf einen port, der durch die skisack-öffnung in den innenraum ragt, konzentriert und direkt in den innenraum abgegeben werden kann.

      man bekommt aber auch aus geschlossenen gehäuse, für die meisten hörer, ausreichend viel pegel heraus und das auch mit bezahlbaren woofern und endstufen...

      also, davon bitte nicht abschrecken lassen, bzw. sich nicht aufgrund eines geringfügig höheren wirkungsgrades blind auf z.b. nen BR-gehäuse festlegen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • hi,

      Also danke mal für eure super posts ;)

      Ich denk es is ein 25cm woofer muss mich da gestern vertippt haben.

      Ich will es deswegen einbauen , ich noch ein Set von 2 Lautsprechern und nem Woofer, der bereits in ner kleinen kiste (ca 40cm x 40cm) eingebaut is.

      da ich aber gerne was stylisches hätte würd ich gerne nen eigebau GFK Ausbau machen :D

      Ich will fürn Anfang mal das Set was ich habe benutzen. is nix besonderers is was vom Conrad, aber mein Kumpl betreibt es in seinem 2er Golf und es hat schon ordentlich Rums...


      Meine Musik is Hardstyle, Jumpstyle, Schranz, Und Techno.


      Also :D denk ich mal das der "Druck" wichtig is lol


      Den Verstärker wollt ich in die Reserveradmulde einbauen das ich eben so wenig Platz wie möglich brauche.

      Muss ich das Teil vom Woofer was in die "Kiste" steht vom Volumen abrechnen?


      mfg John Cena

    • Muss ich das Teil vom Woofer was in die "Kiste" steht vom Volumen abrechnen?

      ja...

      ist die kiste, die du schon hast geschlossen? bzw. ganz allgemein, ich würde diese kiste mit dem volumen und falls nötig auch mit dem port-durchmesser und der port-länge einfach nachbauen... nur halt in anderer form!

      die frage ist halt nur, ob sich das für so ein conrad-billig-teil denn lohnt... ich kann mir vorstellen, dass du da ganz schnell auf 100€ und mehr nur an material-kosten für's gehäuse kommst...

      macht's da nicht vielleicht mehr sinn, noch etwas zu sparen und dir nen ordentlichen woofer zu kaufen, bei dem das geld für das gehäuse auch gerechtfertigt ist?

      nicht, dass du in nem halben jahr nicht mehr zufrieden bist und dann das geld zum fenster rausgeworfen hast, weil du dir dann nen anderen woofer kaufst, der eben nicht mehr zum gehäuse passt...

      was für deine musikrichtung taugliches geht schon ab 130€ z.b. für nen SPL-Dynamics V300 los... andere interessante kandisaten wären z.b. der Helix P12 oder der Hertz ES300!
    • jo ich denk ich werds mal mit dem versuchen was ich habe, weil einen anderen kann ich noch immer kaufen.


      was soll an dem Bau den so teuer sein? das bisschen Holz, GFK, Harz, Härter und Spachtel kann jo nicht so teuer sein oder?


      also die kiste die ich jetzt zur zeit habe sieht so aus:




      ich weiß das das nicht ne besonders gute Marke is, aber ich denk das ich für meine Zwecke mal damit auskomme.

      Und wenn ich dann meinen DVD Radio kaufe und meine PS2 einbaue, dann wird der Sub auch ausgetauscht gegen nen qualitäts sub ;)

      hinten is die Kiste geschlossen.


      mfg John Cena

    • Original von John Cena
      ich weiß das das nicht ne besonders gute Marke is, aber ich denk das ich für meine Zwecke mal damit auskomme.


      Der Woofer ist zwar nicht das Gelbe vom Ei - geht aber auch nicht so schlecht ab. Vor allem für Anfänger eine gute Alternative.
      Bedenke aber wenn du nun ein GFK-Gehäuse parametermäßig extra für den Raveland baust treffen diese Daten aber nicht mehr für nen hochwertigen Woofer zu. Dann kann's dir passieren, dass du die alte GFK-Konstruktion ausbauen und wieder ein neues Gehäuse anfertigen musst.
      Ist halt immer ne Kostenfrage. Lieber einmal was Gescheites kaufen (und vorher darauf sparen). Im Endeffekt zahlste mit der Zeit durch das viele Wechseln mehr als die qualitativ teureren Geräte gekostet hätten.
      Aber ich kenne Leute die haben auch Ravelandsubs drin und die spielen heute noch. Der Druck ist nicht einmal so schlecht was die Dinger abgeben. Noch dazu zu dem Preis.
      Natürlich kann der Woofer nicht an nen Digital Designs oder Kove ran. :D

      Gruss.
    • die ravelands sind meines wissens home-hifi-subs der einigermaßen bekannten und in dem bereich angesehenen marke "Mivoc"...

      wie gesagt, wenn nen neuer sub eh noch auf dem plan steht, dann spar dir das gehäuse jetzt und mach's dann für den neuen richtig...
      es sei denn natürlich die kosten stören dich nicht und du willst jetzt erfahrungen sammeln, damits dann beim nächsten woofer perfekt aussieht und funktioniert...

      das andere argument: der raveland sitzt in nem BR-gehäuse! die dunklen ecken unten sind die beiden reflex-ports! klar, du kannst natürlich jetzt die port-fläche und -länge ausrechnen und dann auch so nachbauen, aber da kann man auch relativ viel mit verkehrt machen... der port ist ja auch dafür da, den woofer "abzustimmen"...

    • jo ich würd ganz gerne mal mit dem woofer erfahrung sammeln, das beim nächsten alles besser klappt :)

      ich denk es is fast gescheiter wenn ich die 2 Boxen weglasse. dann hab ich noch ein bisschen mehr Platz für den Woofer.

      und ich hab heute nachgemessen in der Garage. der Woofer is 30cm sorry nochmal für die ersten Falschangaben


      hier ein paar Daten zum Set das ich geschenk bekommen hab:


      Produktbeschreibung:

      Raveland Car Package XXL

      Der Preishammer schlechthin! Dieses Soundpaket besteht aus einem 30 cm Subwoofer, 2 Koax-Lautsprechern und einer 1000 W 4 Kanal-Endstufe. Trotz des niedrigen Preises wurde bei allen Paket-Komponenten auf hohe Verarbeitungsqualität und Top-Performance Wert gelegt. Hier entsteht für kleines Geld ein Car-HiFi-Sound für hohe Ansprüche. Die Lautsprecher sind optimal auf den Verstärker abgestimmt, sowohlleistungsmäßig, als auch akustisch. Der antriebsstarke Bass des Subwoofers erzeugt druckvolle Bässe mit hohem Schalldruck. Die schräge Rückwand macht das Platzieren im Kofferraum einfach. 2-Wege Koax-Lautsprecher mit niedriger Einbautiefe erleichtern die Montage z. B. in den Türen erheblich. Die 4 Kanal-MOSFET Endstufe ist 2 & stabil und bringt satte Leistung für fetten Sound.


      Daten:

      Prinzip: 4-Kanal
      Musik (max.) Lautsprecher: 250 W
      RMS Lautsprecher: 100 W
      Impedanz Lautsprecher: 4 ©
      Subwoofer-Ausführung: Gehäuse
      Musik (max.) Subwoofer: 700 W
      RMS Subwoofer: 250 W
      Impedanz Subwoofer: 4 ©
      Abm. Subwoofer: 360 x 385 x 345 (B x H x T) mm
      Musikleistung Verstärker: 4 x 250 W
      RMS-Leistung Verstärker: 4 x 100 W
      Anschlussimpedanz Verstärker mind.: 2 ©



      Quelle: Conrad




      Und nun wollt ich fragen obs sinn macht die 2 Boxen anstatt der Originalen einzubauen, oder lieber original machen und nur Woofer mit Verstärker einbauen?


      Und was ist da jetzt genau mit dem Gehäuse? Muss ich bei der Form auf irgend etwas bestimmtes achten? also auf Kanten im Resonanzraum ? oder kann der verwinkelt sein? dachte ich mach ihn ums Eck...


      Eventuell das ich dann über dem Woofer 1 Box nur mache....


      mfg John Cena

    • also der lautsprecher wird nur stören!! klanglich, als auch platztechnisch..

      und der braucht auch nen volumen! die sind meist für das türvolumen konzipiert! tu dir selbst nen gefallen und verzichte drauf...

      vorne einbauen hat IMHO auch nicht so den sinn, da es einigermaßen aufwändig ist (du brauchst neue adapterringe) und ich klanglich von denen echt gar nichts erwarte! da biste wahrscheinlich mit dem seriensystem noch besser bedient...
      evtl. kannst die hinten verbauen... aber auch da würde ich eher noch dem original-system den vorzug geben...


      die form für das woofergehäuse ist egal, solange das volumen passt und du den port unterbringen kannst. teilweise kann man portlänge auch mit portfläche kompensieren, aber da kenn ich mich auch nicht gut genug aus. im zweifelsfall kannste den port aber auch "über eck" legen.
      ansonsten kann man evtl. parallele flächen vermeiden, aber richtig kritisch ist das auch nicht!
      außerdem sollte der woofer noch atmen können, also ca. 2-3cm luft unter der polkernbohrung im magneten haben (falls überhaupt vorhanden!)...

    • also hinten sind berreits originale VW verbaut. also die 8 boxen....

      jop dann lass ich die kleinen weg dann nur nen subwoofer.


      Kannst mir das eventeull erklären was das für Ports sind und für was die gut sind?

      ich würd das ganze dann in etwa so machen:





      und nochwas zu den GFK arbeiten:

      Hat da jemand vielleicht nen tread oder ne Anleitung? und woher krieg ich das Zeugs günstig?



      mfg John Cena

    • wofür die ports gut sind und was überhaupt nen bassreflex-gehäuse ist erklärt dir wikipedia...

      wie gesagt, du kannst die form der ports verändern (musst die also nicht dreieckig machen), aber du musst die fläche und die länge beibehalten. einfach zusammenlegen zu einem ist nicht, da fläche und länge in zusammenhang stehen.

      vielleicht hast du ja nochmal die genaue modellbezeichnung (müsste eigentlich auch auf dem magneten stehen), dann könnte man versuchen die thiele-small-paramter zu bekommen und daraus nen geschlosses gehäuse zu berechnen...
      das sollte für dich wesentlich einfacher zu bauen sein!


      allgemein zum wooferbau: du baust erstmal das grundgerüst, evtl. die geraden seitenwände und der boden aus holz (18er MDF darf's schon sein!) und überspannst das dann mit dem formvlies. dann mischte harz und härter an und tränkst das vlies damit. evtl. muss auch noch ne weitere schicht vlies drauf, damit du auf ne ordentliche wandstärke kommst! und dann geht's ans schleifen... schleifen, schleifen... spachteln, schleifen, spachteln, schleifen...

      hier mal nen paar bilder vom CarHifi-Store Bünde:


      rohbau


      mit vlies überspannt


      grob gespachtelt


      fein gespachtelt und bezugsfertig

      die nötigen materialien bekommste entweder z.b. beim CarHifi-Store Bünde oder bei CHP car hifi produkte

    • jop genau an sowas hatte ich gedacht, nur ein bisschen größer und nicht nach hinten gespannt sondern genau anders gebogen :)


      werd morgen oder mittwoch die genaue bezeichnung des Woofers versuchen zu finden.


      is in Ordnung wenn ich die Ports gleich wie bei dem Woofer nachbaua nur eben zur seite? das nach vorne und nach rechts rausgehen? das man die nicht so direkt sieht? oder müssen die mit dem woofer in einer linie liegen?


      komme aus Österreich, da is in Deutschland teuer zu bestellen


      mfg John Cena

    • GfK-Kram gibt's auch bei euch... evlt. auch mal bei Bootsbauern anfragen. Da sind die Sachen teilweise wesentlich billiger, meist gibt's aber nur große Gebinde...

      Wenn du die Ports wirklich 1:1 nachbaust, kann dir am wenigsten passieren...
      Prinzipiell sollte die schon in einer Ebene mit dem Woofer befinden, da der aber ja eh nach hinten gegen die Kofferraumklappe abstrahlt und es sich ja jetzt auch nicht um nen High-End-Woofer handelt, kannste die auch in die Ecken legen...