Kofferraum neubau

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kofferraum neubau

      Hallo

      Da ich nicht so wirklich der experte auf dem gebiet bin wollte ich mal fragen was ihr davon haltet. bis jetzt sieht mein Kofferraum so aus:


      und nun wollte ich ihn in etwa so machen:

      also unten wo der subwoofer ist wollte ich die endstufe hin legen und in den seiten wo rechts und links der ausschnitt ist jeweils ein subwoofer und in der mitte wo dieses kleine ausgeschnittene fenster ist noch einen subwoofer.

      Muß ich da irgendwas beachten beim bauen von der Holzkonstruktion oder sowas?

      ich hoffe ihr konntet mit der beschreibung was anfangen ;)

      Gruß Blue Golf

    • also, dass was du da jetzt hast ist ja lebensgefährlich!

      und klanglich halt auch völlige grütze... da wirst du dich in allen punkten verbessern...


      es gibt allerdings einiges zu beachten...
      bei der konstruktion musst du natürlich beachten, dass die woofer in geschlossenen gehäusen funktionieren und dass du natürlich das volumen für die gehäuse realisieren kannst... das kann bei 3 woofern schon sehr eng werden... rechne mal pro 30er grob 35l innenvolumen (je nach woofer mehr oder weniger nötig!)!

      dann zu den woofern... wozu brauchst du 3 woofer? kauf dir lieber 1-2 gute und verbau die anständig!
      bei 3 woofern wird's nämlich auch mit der gesamtimpedanz an der endstufe sehr interessant. da kannste dann auch schon nicht mehr jede endstufe nehmen..
      mal davon abgesehen, dass du ja auch genügend leistung bereitstellen musst, um drei woofer zu betreiben... selbst bei leistungsmäßig relativ genügsamen woofern biste da ganz schnell bei 1kw und mehr!! das muss ja auch alles bezahlt werden...

      ich bin kein freund von vielen woofern... ich habe die erfahrung gemacht, dass man mit einem 30er völlig problemlos musik hören kann und nichts fehlt. zwei 30er sind dann für den "extra-spass" gut.. mehr als zwei sind IMHO nur was zum prollen oder halt zum drücken! mal davon abgesehen, dass es dann da auch einiges mehr zu beachten gibt...


      was willst du denn investieren? wenn das ganz im bereich unter 500€ bleiben soll, dann hol dir einen ordentichen woofer und ne passende endstufe.. auch den kannste ja optisch schön in szene setzen...

    • warum ist das lebensgefährlich?
      und klanglich voll grütze?

      naja 3 waren jetzt so gesagt um in der mite noch was rein zu setzten. ich habe ja schon 2 woofer mit 30. also würde ich die behalten und ne endstufe habe ich auch schon brauch also auch keine neue.

      aber wie berechne ich den sowas? kann mann das selber machen oder brauch mann da etwas zu?

      und wie meinst das mit geschlossenen gehäusen? müß der ganze kasten wo der woofer drin ist geschlossen sein?

    • sry wenn ich das jetzt mal direkt sage.

      wenn du hasuverstand hast wird es dir selber einleuchten das so etwas lebensgefährlich ist.

      schon mal überlegt wie schwer so ein woofer ist?
      schon mal überlegt was wohl passieren wird wenn diese "hutablage" nach vorne knallt?

      klanglich?

      hmm, da könntest du die dinger wohl auch auf den boden legen und es wäre der gleiche "sound"

    • nach vorne kann es ja nicht knallen weil ich es fest gemacht habe

      alos würde es auf jedenfall mehr brinegen die woofer seitlich unter zu bringen?

    • Hauptsächlich würde es einfach schon mehr bringen wenn die Woofer in nem angemessenen Gehäuse eingebaut sind ... Weil wenn die in der Luft hängen, dann haben die hald ma so absolut keinen guten Klang ... Such dir das Datenblatt für deine Woofer, schau da drauf, da steht normal auch dabei wie viel Liter ein geschlossenes Gehäuse haben sollte für diesen Woofer!
      Dann musst nur nochn bissl Volumenberechnung können welche du normal so in klasse 5-6 lernst und gut is ...

      cYa pl1zahd

    • gerade subwoofer haben auf der hutablage gar nichts verloren...

      du glaubst ja gar nicht, was da für kräfte bei nem unfall wirken... wie auch immer, das wurde schon x-mal diskutiert und mittlerweile sind mir die unverbesserlichen auch fast egal!!!

      zum klanglichen... bei dir sieht man ja ganz deutlich, dass das brett vielleicht 20mm dicke hat, selbst wenn das von unten noch verstrebt ist, schwingt das bei den großen auslenkungen der woofer membranen so dermaßen mit, dass nen großteil der energie aus der endstufe, die ja eingentlich in bewegung der membran umgesetzt werden soll, absorbiert wird.
      dir geht völlig der kick, die dynamik und einfach auch präzision und pegel verloren!

      zu deinen umbau-maßnahmen... nicht jeder woofer funktioniert in jedem gehäuse. aktuell laufen deine woofer im sog. free-air-betrieb, also in einem sehr großen bzw. quasi unbegrenzten volumen (=dein undichter kofferraum!). wenn die woofer dafür gedacht sind, werden die nicht in nem geschlossenen gehäuse funktionieren, bzw. ziemlich bescheiden klingen. baust du die aber ohne definiertes gehäuse in deinen kofferraum ein, ist da volumen immer noch sehr wahrscheinlich zu klein.

      die meisten brauchbaren aktuellen woofer sind für den betrieb in nem gehäuse gedacht. entweder im möglichst 100%ig dichten geschlossenen gehäuse oder in offenen varianten wie bass-reflex oder bandpass.

      wenn du dich wirklich verbessern willst, dann leg dir zwei Hertz DS300 zu! die sind gut und günstig, spielen in sehr kleinen volumen (sind also auch gut in nem "show-ausbau" zu verbauen und an der richtigen endstufe können die auch richtig spass machen...
      evtl. bekommst zu ähnlichen preisen auch noch auslaufmodelle (vom letzten modelljahr!) der etwas hochwertigeren ES-serie. würde ich sogar den aktuellen DS vorziehen und können kaum weniger als die neue ES-serie...
      dazu ne schöne endstufe wie die Eton PA1502 und du hast schon richtig spass in der hütte! da brauche ich nichtmal ne glaskugel um dir vorherzusagen, dass da welten zu deinem bisherigen stand dazwischenliegen...

    • Ja verbessern will ich mich weil ich viele sehe die so ne woofer in den seiten rein bauen so wie es bei mir ungefähr sein soll.

      ok und wie dick müßte dann das brett sein wo ich den woofer reinbaue?

      bei der woofer angabe stand auch das es sich gut in einen geschlossenen sowie bassreflexgehäuse eignet.

      bei ner anderen seite stand as jemand nen 36l box gebaut hat für den woofer.
      weiß jetzt noch nicht so genau ob das stimmt bzw. wie mann so was berechnet?

      was wäre dann am besten, nen geschlossenes gehäuse oder bassreflex?

    • nen br-gehäuse wird wahrscheinlich zu groß!

      was sind denn das überhaupt für woofer? was gibt der hersteller als empfehlung für's volumen an?

      wie gesagt, die geschlossenen gehäuse müssen absolut dicht werden!


      und wen du das volumen nichtmal in gehäsusemaße umgerechnet bekommst, dann glaube ich auch, dass das nix wird...

    • was meinst du mit br-gehäuse?

      also die woofer sind nicht die besten,sind terminator woofer

      naja da hab ich es noch nicht geschafft zu gucken. also bei nen anderen forum hatte das auch jemand genau die selben und er hatte nen 36l volumen gehabt.

      na gibts da nicht ne fomel wie mann das umrechnen kann?

      wenn es absolut dicht sein soll, muß mann das dann noch abdichten mit nen pezialkleber oder so? oder reicht es hin mit schrauben?

    • "terminator-woofer" sagt mir jetzt mal gar nichts...

      BR-gehäuse = bassreflex-gehäuse = die mit dem rohr!
      br-gehäuse sind in der regel volumenmäßig größer... d.h. wenn die platzverhältnisse einigermaßen beengt sind, bieten sich geschlossene gehäuse eher an!

      gehäuse-berechnung ist ne wissenschaft für sich... wenn du jemanden hast, der mit 36l gute erfahrungen gemacht hat, dann bau das auch so nach. ist für nen 30er auch nen einigermaßen typischer wert (hab bei mir auch 36l brutto)!
      drauf achten! du brauchst JE woofer 36l volumen. möglichst mit getrennten kammern, also nicht ein 72l-gehäuse!!

      spezial-kleber braucht man nicht unbedingt, aber nen geschlossenes gehäuse funktioniert nur richtig, wenn es wirklich dicht ist. deshalb unbedingt leimen und verschrauben und nachher nochmal die nahtstellen/fugen mit leim, acryl oder auch ESSIG-FREIEM silikon abdichten!

      HIER findest du nen volumen-rechner, damit kannste das volumen "verteilen" und dir die maße berechnen lassen. funktioniert natürlich nur für rechteckige boxen!
      wenn du mit schrägen arbeiten willst, dann musste halt mal dein mathe-wissen der unter- und mittelstufe bemühen... sollte eigentlich jeder hinbekommen, der nen führerschein hat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • ja wenn dann kommen die eh getrennt und nicht zusammen in ein gehäuse

      und reicht es auch nur so ein geschlossenes gehäuse zu bauen oder muß ich in das gehäuse noch was einbauen.habe bei manchen gesehen das sie in drinnen noch mal so kleine holzteile drin hatten?

      wenn nicht stell ich mal nen foto rein wo ich sowas gesehen habe wenn du damit nichts anfangen kannst,mit der beschreibung von oben

      Danke für den volumen berechner =)