200.000 km runter - was kann alles kommen?

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 200.000 km runter - was kann alles kommen?

      Hallo zusammen,

      ich habe mit meinem guten alten "Heizöl-Maserati" die magische Grenze von 200.000 km (erster Motor) geknackt ...

      ... und bis jetzt - bei braver Einhaltung der Wartungsintervalle, vor allem Zahnriemenwechsel - keine größeren Reparatur-Desaster erlebt (toitoitoi).

      Darum meine Frage:
      Wer hat Erfahrung mit Fahrzeugen (und vor allem Motoren) in ähnlichem Zustand und kann mir evtl. sagen, mit welchem GAU demnächst evtl. zu rechnen ist???

      Durchgebrannte Zylinderkopfdichtung?
      Kolbenfresser? (Ölverbrauch ist absolut im Rahmen und wird auch ständig von mir kontrolliert)
      Risse im Zylinderkopf und/oder Motorblock ...?
      etc. pp. ...?

      Vielleicht hilft die Information, dass ich - so denke ich jedenfalls :] - sehr "zivil" mit dem Motor umgehe, ihn also nicht "trete" ...!
      Schon jetzt vielen Dank für eure Rückmeldungen!!!
      mattes2

    • never touch a running system. Ausser inspektionen.

      Ich habe jetzt mit meinem 115t runter und werde die glühkerzen wechseln. Ich Wette da ist mindestens eine defekt weil er im leerlauf manchmal ganz leicht unruhig läuft.
      Kannst bei dir ja mal mit einem multimeter die kerzen checken. Dann startet der motor viel schonender und schneller.

      bei etwa 300tkm fangen die PD elemente kaputtzugehen. Dann musste diese ersetzen. 500euro das stück.
      Defekte kann man nicht vorausssehen. Auch wenn du schonend fährst heisst das nix.. Es ist aber natürlich besser wie immer zu treten.

      Der eine Raucht und Trinkt sein leben lang und stirbt im schlaf und der eine raucht und trinkt nicht und stirbt an lungenkrebs. damit will ich nur sagen das jederzeit irgendwas kaputtgehen kann auch wenns geschont wird.
      Aber man muss auch dazusagen das die PD motoren extrem Robust und langlebig sind. Guckmal bei mobile. da sind passat taxen mit dem PD motoren die haben 600tkm gelaufen. erster motor !

      TDI
    • Hi,also ich hab 310000 :baby: auf der Uhr.
      Hab das Auto mit 240000 gekauft und bis jetzt schnurrt er wie ein Kätzchen.
      Immer nur Standard Inspektion gemacht.

      Aber wenn das mit den PD Elementen so ist,macht mir das jetz schon Angst.

      ...hat immer was da
    • Warum magische grenze von 200.000 !
      das ist für moderne motoren doch nix!

      immer gut pflegen dann hält er noch mal solange!
      und nicht auf die idee kommen irgent was zu tauschen was nicht sein muss!

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • Original von vampire
      Hi,also ich hab 310000 :baby: auf der Uhr.
      Hab das Auto mit 240000 gekauft und bis jetzt schnurrt er wie ein Kätzchen.
      Immer nur Standard Inspektion gemacht.

      Aber wenn das mit den PD Elementen so ist,macht mir das jetz schon Angst.



      muss aber nicht immer sein. viele PD fahrer musten das nicht machen bzw. ich kenne bis jetzt keinen der wegen laufleistung gewechselt hat. ist stimmt schon das die teile verschleißen und ein schlechtes streubild erzeugen aber kommt noch seltener vor wie eine kaputte kupplung oder turbolader
    • Moin,

      Original von Wingmaster

      Ich habe jetzt mit meinem 115t runter und werde die glühkerzen wechseln. Ich Wette da ist mindestens eine defekt weil er im leerlauf manchmal ganz leicht unruhig läuft.


      Was haben denn die Glühkerzen mit einem unrunden Motorlauf zu tun??

      Die Glühkerzen braucht ein Diesel doch nur zum starten? Den Rest macht er selbst, dafür ist es doch ein Selbstzünder.

      Das klingt eher nach defekten PDE.
      Es ist nur die Frage, ob es ständig ist, oder nur ab und zu.

      Hat meiner auch, solangsam wird mir komisch, wenn ich an die Ursachen + Beseitigung denke ( AJM EZ 03/2001, 229.000 KM...).

      Da er aber noch (m.E.) die volle Leistung hat, und der Verbrauch/Rußausstoß nicht gestiegen ist, bleibt es bei mir so.

      MfG

      Henry

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TedDI ()

    • die TDI motoren glühen auch im leerlauf zur leerlaufstabilisierung vor.

      Hab jetzt 4 neue drin. die alten waren doch alle in ordnung nur hatten sie sehr dicke ablagerungen an den kerzenspitzen. Mit den neuen kerzen ist dieses minimale vibrieren was ab und zu aufgetreten ist nicht mehr vorgekommen.

      Ich bilde mir auch besseren durchzug ein. aber das muss ich mir wohl echt einbilden weil kerzen nichts mit leistungsentfaltung und durchzug zu tun haben....

      TDI
    • Hallo,

      Original von Wingmaster
      die TDI motoren glühen auch im leerlauf zur leerlaufstabilisierung vor.

      echt? Das ist mir neu.
      Falls dies so sein sollte, wären die GK natürlich eine Erklärung für das Ruckeln im Leerlauf.

      Berichte doch mal weiter, ob sich was geändert hat. Danke.


      MfG


      Henry
    • Hallo,

      nicht hauen.. aber wo sitzen die Glühkzern bei den PD TDIs? :P

      Kenne das nur von unseren Autos auf Arbeit...

      Motorabdeckung ab, rechts oder rechts und links die Stecker ab, Kerzen rausdrehen und gut

    • wenn die motor abdeckung abnimmst dann siehts du direlt von vorne etwas weiter unten im zylinderkopf einen dicken schwarzen kabestrang. das ist ein teil für alle 4 kerzen. muss einfach abgezogen werden und dann siehst du die kerzen.
      Dreht vorher die kerzen raus und guckt welche ihr habt. in meinem ASZ gibt es 3 verschiedene längen. Die kerzen haben einen farbigen ring oben drauf zur kennzeichnung. meiner war grün. verglicht undbedingt ob die kerzen gleich lang sind. zu lange kerzen sind fatal.

      wie gesagt ich hatte ab und zu ein minimales vibrieren als wenn sich ein zylinder mal verschluckt oder so.. jetzt isses weg.

      beim lösen der kerzen auspassen. die reissen gerne ab und dann is die kacke am dampfen.

      TDI
    • Original von Wingmaster
      beim lösen der kerzen auspassen. die reissen gerne ab und dann is die kacke am dampfen.


      Wir lassen unsere Autos min. 20-30min laufen und drehen die dann raus... gehen butterweich raus.

      Danke für die Beschreibung... gucke ich mir mal an
    • hey Jungs,
      da bin ich wieder!
      Danke für eure Beiträge - machen mir abwechselnd Angst und Freude ...

      Bin gerade wegen Kühlwasserverlust in einem anderen Forrum - Kühler hat kleinen Riss, Wasser geht raus aber verdampft gleich, sodass man auf den ersten Blick nicht genau erkennen konnte, wo es rauskommt ...

      In der Werkstatt wurde das Kühlsystem abgedrückt und nach 2 Std. kam wohl am Kühler das Wasser raus.
      Jetzt soll Montag der Kühler getauscht werden ...

      Wenns nur beim Kühler bleibt!!!

      Bei 208.600 km