8,5x19"ET35 mit 215/35 + 5mm Spurplatten an der Va ???

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 8,5x19"ET35 mit 215/35 + 5mm Spurplatten an der Va ???

      War gestern bei der 60.000km Inspektion bei VW und vorne waren neue Bremsscheiben & Beläge fällig...

      Dann rief mich VW an das an der VA die Felgen auf Grund der neuen Bremsbälge nicht mehr passen würden!!

      Fahre 8,5x19" ET35 mit 215/35 Reifen... weis jemand ob da an der VA noch auf jede Seite 5mm Spurplatten passen???

    • hallo

      also wnen ich mich recht erinnere verbauen die meisten 5er oder 10 platten
      aber nicht wegen der bremsen sondern wegen dem federbein..


      ich hab die selbe kombi mit 10er platten das passt bei mir. aber ich hab auch die kanten leicht umgelegt

    • Mit neuen Belägen steht der Bremssattel bisschen weiter draussen. Aber wenns dann echt so eng wird oder sogar schleift sind die Felgen wahrscheinlich laut Gutachten gar nicht für den Golf geeignet. :rolleyes:

    • Felgen sind Barracuda Vault... und auch zugelassen!!

      So wird das mit den 5mm schon passen nur ich weis nich wie des dann mim Airride und ganz ablsssen ist...

    • Die EtaBeta Tettsutt sind auch zugelassen für den Golf IV...irgendwann habe ich aber mal den Spruch hier auf der EtaBeta HP gefunden:
      Hiweise:
      Au5 Sonderrad nicht zulässig für Fahrzeugausführungen mit Bremssattel-Typ "FS III" in Verbindung mit Bremsscheibendurchmesser 256 mm (ausreichender Abstand Bremsbelag zu Sonderradflansch nicht gegeben).
      Handelt sich um die Felge: TETTSUT 8x19 LK 5x100 ET35 ML 67,1 Version 5A

      Dachte erst du würdest die fahren aufgrund der angaben zu größe und ET :D

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Ganz genau, das Problem tritt nur bei der kleinen FSIII Bremsanlage auf und auch nur dann, wenn man sich neue Bremsbeläge verbaut, mit abgefahrenen Bremsbelägen reicht der Platz nämlich gerade so, die Erfahrung dürfte ich vor ein paar Jahren auch schon einmal machen ;)

    • Naja dünner Bremsscheiben nicht, da brauchst Distanzen :D

      Um den Unwissenden mal zu erklären warum das Problem entsteht.

      Es handelt sich um schwimmend gelagerte Bremssättel.

      Nennt sich auch Schwimmsattel. Der Bremssattel ist parallel zur Radachse verschiebbar (beweglich) angeordnet. Die Kolben sind nur auf einer Seite der Bremsscheibe eingebaut. Beim Bremsen legt sich zuerst der vom Kolben betätigte Belag an die Bremsscheibe. Bei zunehmendem Bremsdruck verschiebt sich der gesamte Schwimmsattel von der Bremsscheibe weg und zieht den Belag auf der gegenüberliegenden Seite an die Scheibe.


      Wenn Petey die Felgen angebaut hat und die Beläge waren schon abgefahren um 5-6mm was ca. die Hälfte vom Belag ist und nun ein neuer eingebaut wird dann ist der Sattelgesamtaufbau breiter.

      @Petey

      Und schon angebaut?