Weichenproblem Eton Pro!

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Weichenproblem Eton Pro!

      nabend freunde,

      hab mal ne kleine frage an die hifichecker hier :)

      hab als frontsystem das eton pro 170 und bin bissl ratlos...
      mir sind schon letztes jahr die widerstände der hochtonanpassung in den weichen durchgebrannt... und zwar die -2 db & die 0 db links & rechts.

      hat sich immer durch aussetzter und rauschen bemerkbar gemacht, bis der hochtöner inrgendwann kein mucks mehr gemacht hat.

      fahr jetzt schon monate auf der +2 db einstellung und hab keine probleme!

      weiss jemand woran es liegen könnte, bzw. wo man passende widerstände kaufen kann?

      mfg stonie

    • was ist denn da für ne endstufe dran?

      wann sind die durchgebrannt? beim pegeln oder im "normalbetrieb"?

      normalerweise gehen die nicht einfach so kaputt... ich tippe auf massives clipping der endstufe und dadurch nen defekt!

      hab auch noch nie von ner defekten frequenzweiche bei eton gehört... dass mal ein bauteil aufgibt, kann man mal sein, aber das das mehrfach und dann auch noch sowohl links wie rechts passiert, deutet auf irgend nen größeres problem hin!

      was sagt denn dein car-hifi-fachhändler dazu?

    • ist mir auch passiert

      ebenfals das Eton Pro 170 drinne

      beide Brücken + nochwas db weis nicht mehr genau verabschiedet

      wenn ich diese Brück, kommt nichts mehr aus den Hochtönern raus

      jetzt habe ich Pegel 0

      achja meine Frontamp ist die Audison Srx2

    • [URL=http://www.carhifidirekt.de/index.php/pName/carpower-hpb604-4kanal-verstaerker,0,CP-14.2490]Verstärker[/URL]

      da hängen die dran. zuzüglich läuft über die endstufe noch leise ein canton system mit.
      die widerstände haben alle so im abstand von einem monat den geist aufgegeben...
      vorher hatte ich die canton vorne drin und da war alles normal.
      die eton's laufen ja auch schon fast ein jahr mit der +2 db einstellung einwandfrei.

      fachhändler hab ich keinen, baue meinen kram seit jahren selbst ein und hab daher auch schon bissl erfahrung ;)
      ist auch alles sauber & ausreichend verkabelt, kein pfusch oder so.
      kanns mir selber nit erklären.

    • ging ja jetzt auch gar nicht gegen dich...
      ich bau meinen kram auch selbst ein und hab trotzdem nen fachhändler.. :D :]

      ging mir eher um dessen erfahrungswerte, also ob das häufiger auftritt und er entsprechend schon ne idee oder ne info von eton bzgl. des problems hat...


      wenn's jetzt ne alte billige endstufe gewesen wäre, dann hätte ich jetzt auf irgend nen elektronisches problem durch die endstufe getippt. wenn's beim fireman aber an ner eigentlich gut verarbeiteten und gar nicht so alten audison passiert ist, liegt's wohl doch eher an der weiche...

      sehr seltsam...

    • Prinzipiell könnte man beim Austausch der defekten Bauteile welche einbauen, die einer größeren Verlustleistung standhalten. Ich weiß ja nicht, was da drin ist, aber Zementwiderstände gibts in 10 Watt und die sieht man bei solchen Anwendungen oft.

      Hat Eton natürlich dort wegen des Klangs andere Typen verwendet, kann es natürlich sein, dass es keine in der Größenordnung gibt die die entsprechende Leistung aushalten.

      Was mich aber gerade in wenig wundert ... 4dB mehr Pegel am HT ist schon ein sehr großer Sprung, wie hält man das ein Jahr aus? 8o

      Gruß, Seb

    • ging ja jetzt auch gar nicht gegen dich...


      hab ich auch nit so aufgefasst, wollt nur klarstellen das ich immerhin bissl ahnung hab ;)

      mir gehts auch jetzt drum irgendwo neue widerstände herzubekommen.
      bei conrad hab ich nix passendes gefunden, kenn mich mit den zig verschiedenen arten von widerständen aber auch nit so aus.
      am besten ich frag mal bei eton direkt nach!
    • am besten ich frag mal bei eton direkt nach!

      gute idee! aber als ich letztens mit jemand vom eton-service telefoniert hab, hab ich leider fast nix verstanden, wg. dem dialekt.. aber nett war der kerl ja! :D:D
      wenn du guido semrau ans telefon kriegst haste gewonnen, das ist nen guter!

      ansonsten findest du weichenbauteile jeglicher qualität und größe bei Reichelt oder bei Strassacker.

      ich tippe mal drauf, dass das keramikwiderstände sind. kannste denn noch lesen, was für werte draufstehen?

      ansonsten würde ich dir mal empfehlen mit dem Frank vom CarHifi-Store Bünde zu quatschen, a) hat der Energieelektroniker oder sowas gelernt, b) kennt der sich allgemein mit dem bau von frequenzweichen aus und c) hat der nen sehr guten draht zu Eton und viel erfahrung mit deren produkte (auch mit dem Pro170). außerdem ist das "mein" händler...
    • @der_boese_golf:
      ich seh grad das wir ja das gleiche auto fahrn, cool :D

      müsste keramik sein ja, leider sind die ringe mit denen man den widerstandswert errechnen kann nit mehr alle richtig zu erkennen. dann wäre ich schon ein schritt weiter.

      danke für den tip, werd mich mal mit dem frank in verbindung setzen, liest man ja öfter das er ein "guter" ist :)

      thx für den tip!

    • also bei mir kann man die Ringe noch erkennen

      werde sie morgen einmal anschauen und den Ohmwert posten

      bei mir ist ebenfals alles sauber Verkabelt (Elektroniker;) ) und die Srx2 ist auch erst ca. 1 Jahr alt
      Der Widerstand ist ein wenig schwarz, also man sieht schon das dort etwas nicht stimmt

      habe ebenfals beim Car Hifi Bünde gekauft
      das System und auch die Srx2


      ja mit 4 db das ist echt krank
      2 db waren immer genau richtig deßhalb liefen die bei mir immer damit
      aber mal abwarten was sich da jetzt ergibt, eventuell Austausch der kompletten Platine oder halt selbst Löten ;)