DSG Golf - Wie fahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • DSG Golf - Wie fahren?

      Hallo an Alle =)

      Wollte mal einen Tread starten, wo es um das DSG-Getriebe geht.
      Habe eine Golf 5 TOUR mit 1.4 TSI Motor 103 kW/ 140 PS und DSG-Automatik.

      Kann da vielleicht jemand mir ein paar Tipps oder Infos geben, wie man mit dem Getriebe umgehen soll *g* Ist mein erstes Automatik Fahrzeug. Manchmal ist mir ein bisschen "mulmich". Da gab es so Situationen wie heute z.B. wo ich langsam in einem Kreisverkehr gefahren bin wo es auch leicht "Bergauf" ging. Weil's warm war heute hatte ich die Fenster unten, da hat das Getriebe hörbar so "klack"-Geräusche gemacht und immer wieder in der Kurve zwischen 1. und 2. Gang so ca. 3-4 Mal gewechselt.
      Ebenso schaudert es mich immer wenn ich an einer leichten Steigung anfahre - z.B. in meiner Einfahrt wo mein Golf parkt - normal starten und auf die Bremse, dann Bremse runter und Gas, aber da brummt er dann immer so, wie wenn er kurz vor'm "absterben" ist.
      Genau so ging es mir ein Mal im Parkhaus auf der Arbeit! Ich bin aufgrund des Vordermanns auf der Steigung zum nächsten Parkdeck zum stehen gekommen. Ist recht steil und hab aus "Gewohnheit" vergessen, dass ich eine Automatik habe. Der Wagen hat mit leichtem Gas einfach nicht "angezogen, bin dann ca. (geschätzt - hab keine Ahnung ^^) 10 cm nach hinten gerollt bis er angefahren ist. War dass schädlich für's Getriebe?

      Ausserdem steht in der Anleitung, dass man in "N" den Wagen nicht nicht rollen lassen darf. Manchmal wenn ich zuhause parke, möchte ich nochmal ein "Stückchen" zurück rollen. Schaden da ein paar Zetimeter dem Getriebe, da es laut Anleitung in "N" nicht geschmiert wird, wenn man zurück rollt? Soll ich da nochmal "R" einlegen für ein paar Zentimeter?

      Ich frage hier einfach mal und wusste nicht genau wo ich es reinposten soll *g*, aber dachte mir immer, über 1 Million verkaufte DSG-Getriebe haben auch ein bisschen wiederstandsfähigkeit - will aber trotzdem allg. nichts falsch machen.

      Danke für's lesen und danke für Antworten =)

      Fillmore

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fillmore ()

    • Also das Klacken is wohl normal, is bei mir auch, wenn ich genau hinhör. Allerdings schaltet mein Auto im Kreisel oder so nicht unbedingt wieder in den 1. zurück (außer vllt auf S). Das mit dem Zurückrollen kann ich dir net sagen, da ich Berganfahrasisstent hab.
      Naja man sollte ihn jetzt nicht unbedingt ewig weite strecken auf N Rollen lassen, z.B. beim Abschleppen. Aber ich denk die paar Meter dürften nix machen.

      Hoff ich konnte damit wenigstens bissl helfen :]

    • Also mein Golf mit DSG steht grad in der Werkstatt, weil die Mechatronik im DSG hinüber ist, und das nach nichtmal vier Jahren! Wird ein teurer Spass.

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Die beschriebenen Geräusche habe ich beim meinem auch schon bemerkt! Das er nicht wirklich zieht (als ob nicht die ganze Kraft übertragen würde / als ob nicht ganz eingekuppelt wär) bemerke ich nur hin und wieder in der Früh beim ausparken! Das mit dem Zurückrollen ist mir noch nicht passiert!

    • Hallo :D

      Mit der Zeit hab ich mich an das Getriebe gewöhnt. Ich kann jetzt mit dem Gasfuß recht gut umgehen und kann das "Herunterschalten" oder "Herraufschalten" meist der Situation (Berg oder Beschleunigen etc.) gut kontrollieren.
      Man braucht einfach etwas Übung dafür, dann klappt dass auch =)

    • Also im 7er-Forum sagt ein ZF-Spezialist, dass man auch bei Ampeln etc nicht in N oder P schalten soll, da es diese Körbe oder wie die genau heißen belastet.

      Des Weiteren immer nur im absoluten Stillstand die Gänge wechseln - also P, R, D, N.
      Nie in N Rollen lassen - also unter Schrittgeschwindigkeit ist es kein Problem aber nie beschleunigen und dann in N Rollen lassen.

      Ab 130-150tkm sollte man bei ZF einen Service durchführen lassen, auch wenn kein Hersteller dies wirklich vorsieht; ZF empfiehlt es. Gibt auch ZF Stützpunkte die einen Beraten und informieren.

      Allgemein würde ich bei Problemen nach Ende der Garantie immer zu ZF direkt gehen.

      Gruß Philipp

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JPM-GTI ()