Bluetooth für Handy im Golf 4

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bluetooth für Handy im Golf 4

      Hallo,

      ich habe mich lange damit beschäftigt, wie ich mein Nokia E65 mit einer Freisprecheinrichtung in meinen Golf 4 mit Navi MFD integriere. Ich habe vom Werk aus eine "Telefonvorbereitung" eingebaut, die ich auch möglichst nutzen wollte.

      Da es keine "Ladeschale" oder sonstige Hardware zum Verbinden des E65 mit einer FSE gibt, blieb nur die Möglichkeit die Verbindung über Bluetooth herzustellen. Bei meiner Suche habe ich festgestellt, dass einige das gleiche Problem haben wie ich, so dass ich zur "Endscheidungshilfe" hier einfach mal einen ausführlicheren Bericht schreibe.

      Nach einigem Suchen wusste ich, dass ich eine FSE brauche, die das Bluetooth SAP unterstützt. SAP heißt "SIM Access Profile". Hierbei ist in der FSE ein eigenes GSM-Modul integriert. Hier kann teilweise eine eigene SIM-Karte eingelegt werden (dann benötigt man gar kein Handy mehr fürs Auto) oder es wird über Bluetooth auf die SIM-Karte im Handy zugegriffen. Es werden dabei nur die Daten von der Sim-Karte zur FSE übermittelt (und die Einträge vom Telefonbuch des Handys usw.) , die Funkübertragung geschieht über das GSM-Modul in der FSE, das GSM-Modul im Handy ist ausgeschaltet.

      Dies hat verschiedene Vorteile: [list] Besserer Empfang, da an dem GSM-Modul der FSE eine Außenantenne angeschlossen werden kann[/list]
      [list] Das GSM-Modul im Handy ist ausgeschaltet - daher sehr geringer Batterieverbrauch[/list] [list] man benötigt für die Zeit im Auto keine Ladeschale[/list]
      [list] Keine Strahlung im Auto, da das Senden und Empfangen mit der Aussenantenne geschieht[/list]

      Leider gibt es bisher nur ca. 4 oder 5 Freisprecheinrichtungen, die dieses Profil unterstützen und diese kosten alle so um die 300 Euro.

      Das war mir zu teuer, so dass ich mich nach einer Bluetooth Freisprecheinrichtung umsah, die nur "Hands Free Profile" hat. Hierbei wird die Funkverbindung ganz normal über das GSM-Modul im Handy aufgebaut. Lediglich die Sprachausgabe und das Telefonbuch usw. wird über Bluetooth an die FSE übermittelt.

      Dies hat folgende Nachteile, die ich verschmerzen muss: [list] Keine Nutzung der Außenantenne [/list] [list] Schlechter Empfang, da die Antenne vom Handy benutzt wird und diese im Auto liegt (pharadäischer Käfig)[/list] [list] Daher hohe Strahlenbelastung, da das Handy immer volle Leistung im Auto bringen muss, um eine gute Verbindung zu haben[/list] [list] Dadurch sinkt auch wieder die Batterie-Haltedauer, so dass man bei längeren Fahrten ein Ladekabel benötigt[/list]


      Ich entschied mich letztendlich für die BURY CC9060. Die hat mich vom Design angesprochen, ist eine der Neuesten, sie hat eine sehr gute Sprachsteuereung und es gibt die Möglichkeit sich die erhaltenen SMS vorlesen zu lassen.

      Gekostet hat sie 166,00 Euro und 29,00 Euro für das VDA-Kabel ( wenn ich bedenke, dass ich 2003 für die trödelige Ladeschale von Cullmann für mein S35i schon 120,00 Euro bezahlt habe, dann ist das ein Witz!!!)

      So, nun ging es ans Einbauen. Bei der Suche nach dem VDA-Anschluß (das ist ein genormter Stecker, bei dem die Anschlüsse für die Radiostummschaltung, des Mikrofon und Radioanlage/Lautsprecher anliegen) , der meiner Meinung nach im Auto sein müsste, habe ich nur einen komischen Stecker von Cullmann gefunden. Ich bin zum VW-Händler gefahren und der hat sich das angeguckt und meinte, bei mir ist kein VDA-Anschluß drin, da könne man die FSE nur über ein ISO-Kabel anschließen, was viel Bastelei bedeuted und in meinen Augen sehr "unelegant" ist.

      Zum Glück habe ich nicht auf VW gehört und selber mal weiter gesucht. Ich habe dann im Mitteltunnel neben der Handbremse das vorinstallierte Cullmann-Interface gefunden, an dem auch das VDA-Kabel war. Wie es der Zufall will (oder könnte es sogar Absicht sein?) hat das Interface der BURY CC9060 die gleiche Größe, so dass ich den Einbauort gleich OEM-mäßig übernehmen konnte.

      Hier mal einige Videos wie das alles dann funktioniert:

      Video 1 - Nummer wählen

      Video 2 - Aus Telefonbuch wählen

      Video 3 - SMS vorlesen lassen



      Das BURY Interface eingebaut - leider passen die Anschlußkabel vom VDA-Kabel nicht unter die Verkleidung:

      Daher also noch abgewinkelte Stecker angelötet - jetzt passt es:





      Es ist inzwischen Nacht - erster Test - es leuchtet - hurra!!!





      Die Bedieneinheit habe ich einfach an die vorgesehene Handyhalterung montiert - gut zu erreichen und sieht ganz gut aus - finde ich:

      Bei Nacht: (die Farbe lässt sich im Menü einstellen. Es gibt auch blau und grün usw.)





      Bei Tag: (die Umschaltung erfolgt über einen Sensor, der die Umgebungshelligkeit misst, automatisch - oder auch nicht, kann man im Gerät einstellen)





      Das Grundmenü:





      Soweit wars das. Habe den Kauf nicht bereut und es funktioniert alles sehr gut!

      Mit dem nächsten Update können auch Musikdateien vom Handy über Bluetooth über die FSE ins Navi eingespeist werden - ist für mich nicht relevant, da mein Handy diese Funktion nicht unterstützt.

      Grüße von mini

    • Hallo,
      hab es wohl in die falsche Kategorie gestellt. Wenn es geht bitte in die Kategorie "Hifi, Navi & Telefon" verschieben. Passt wohl besser ?!

      Danke, Grüsse von mini

    • Also, Respekt. Perfekte Lösung! Gefällt mir sehr gut. Habe auch schon ausschau gehalten nach einer Freisprecheinrichung mit Bluetooth usw. aber deine Lösung ist echt Klasse. Passt perfekt ins Auto. =)

    • super sache.
      von thb gibt es aber auch eine halterung für das e65 für die uni 8 und 9 systeme.hättest zwar kein display wie deins ,aber dafür wird das handy geladen und ist dann in reich bzw. sichtweite.habe es bei mir mit der uni 8 gemacht.

      mfg Alex =) =) =)

      Änderungen:
      Eibach Sportsline 45/35 | Scirocco MFL | Fussraumbeleuchtung | Einstiegsleuchten| GTI Heckstoßstange mit lackiertem Einsatz|8X19 PDW VEGA|original Japan RFK
      :D:):D

      Mein neuer
      HIER DER LINK ZU MEINEM ALTEN WÄGELCHEN

    • Inzwischen bin ich froh, dass ich keine Schale oder ähnliches genommen habe. Bei langen Fahrten wird das Handy halt mit Ladekabel geladen, wenn es nötig ist, dann muß ich aber auch schon den ganzen Tag nur im Auto sein.

      Ich habe jetzt einfach Bluetooth an und sobald ich ins Auto steige und die Zündung an mache, ist alles was ich brauche auf dem Display. Schön groß und lesbar und es wird mir alles Vorgelsen und angesagt - auch wer gerade anruft und ich werde gefragt ob ich annehmen oder ablehnen möchte - ich finde besser geht es nicht. Ich brauch die Hände und den Blick nicht von Steuer und Straße lassen. Bin wirklich begeistert. Das funktioniert alles perfekt. Bin immer noch davon überzeugt für mich die Beste (und eine bezahlbare) Lösung gefunden zu haben.

      Grüße von mini

    • Hast du eventuell die Abmessungen vom Bedienteil ? Möchte nix nachgerüstetes am Amaturenbrett rumhängen haben und muss mir da noch was ausdenken wie ich das Bedienteil irgendwo integrieren kann.

      Benutzt du die Tasten oft ? Eventuell kommt das Ding in den Aschenbecher. Wie ist das Ding angeschlossen ? Geht es peer Zündung an und du kannst ohne was zu drücken das Ding über die Spache steuern ?

      Gruß nightmare

    • Hallo,

      also die Abmaße laut Homepage sind:

      Monitor 2,8 Zoll, 240x320 Pixel QVGA TFT Farbdisplay, 65.000 Farben

      Außenabmessung 89 x 73 x 21 mm

      Das kommt mir aber jetzt so ganz schön groß vor. Ich messe nochmal nach, wenn ich am Auto bin.

      Die FSE besteht aus 2 Teilen. Das Interface habe ich einfach über das bei mir vorhandene VDA-Kabel angschlossen. Das Bedienteil ist über ein Kabel mit dem Interface verbunden. Soblald ich die Zündung einschalte, geht die FSE an und sucht das angemeldete Handy.



      Nur über Sprache kann man es nicht steuern, sonst würde es bei jeder Unterhaltung immer sonstwen anrufen ;) Die Sprachsteuerung muß erstmal durch das Berühren des Bildschirmes (Sprachicon) aktivert werden. Dann geht alles mit der Sprachsteuerung.

      Auch zum Auflegen muss man den Bildschirm berühren, anders geht es nicht (woher soll die FSE sonst auch wissen dass sie gemeint ist und nicht der Gesprächsteilnehmer?) Halte es nicht für Sinnvoll den Bildschirm nicht im Sichtbereich zu haben - dafür ist es ja auch ein großer und recht guter Bildschirm. Für einen völlig versteckten Einbau würde ich wohl eine andere FSE suchen.

      Grüße von mini

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mini ()

    • Die Aussenabmessungen kommen schon hin aber kannst du mir nochmal die Aussenabmessungen von dem Display geben ?

      Ich werd das Bedienteil dann wohl in den Himmel setzen. Also in die Schräge wo die Innenleuchte ist.

      Gruß nightmare

    • Original von nightmare
      Die Aussenabmessungen kommen schon hin aber kannst du mir nochmal die Aussenabmessungen von dem Display geben ?

      Ich werd das Bedienteil dann wohl in den Himmel setzen. Also in die Schräge wo die Innenleuchte ist.


      Hi, das finde ich eine klasse Lösung! Das habe ich schon mal auf meinen Suchen mit einer Nokia 616 gesehen - sah klasse aus. Die Maße mess ich morgen nochmal nach, wenn ich am Auto bin.

      Bis dann, Grüße von mini
    • So, habe nochmal nachgemessen:

      Das Bedienteil selber (ohne Befestigung) hat die Außenabmessungen:

      Höhe X Breite x Tiefe 7,7 x 5,7 x 1 cm

      Das Display hat die Abmessungen: 5,9 x 4,4 cm

      Es sind nur 4 Kontakte an der Bedieneinheit. Um Platz zu sparen, kann man also die Befestigung für die Bedieneinheit weg lassen und die 4 Kabel z.b. direkt anlöten.

      Dürfe absolut kein Platzproblem geben im Himmel!

      Grüße von mini