Bei Gaswegnahme recht laut.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bei Gaswegnahme recht laut.....

      Hallo,

      bin noch neu hier und hab gleich mal ne Frage...als Firmenwagen fahre ich einen Golf V TDI mit 90Ps. Hab nun 3800km in 1 Monat gefahren:-) .
      Wenn ich bei dem schönem Wetter mal mit offenen Scheiben fahre fällt mir nun auf, dass bei Gaswegnahme am stärksten im Bereich ab 2000 der Motor recht laut ist...fast noch lauter als beim Gas geben kurz zuvor noch.....
      das fällt auf wenn man zb in der Tiefgarage im 1. oder 2. bis 3000 dreht und nicht hochschaltet und ausrollt.....
      Ist dies normal bei den TDI's und gehört zum "etwas ruppigeren"Laufverhalten der TDI'S?


      Gruß
      Chris

    • Hallo,

      entschuldigt bitte, dass ich diesen Thread hier exhumiere, aber die Suchfunktion hat mir sonst keine passenden Treffer geliefert, und ich wollte ungern extra einen neuen Thread eröffnen.

      Mein Anliegen ist:

      Ich bin mir nicht sicher, ob mein Golf V (2.0 TDI DPF United, EZ 04/2008, Motor BMM mit 103 kW, derzeit knapp 5.800 km) nicht vielleicht vom Motor her zu laut ist. Der Motor wird, sobald er seine volle Betriebstemperatur erreicht hat (also wenn das Kühlwasser bereits eine Weile 90 °C hat), lauter, er nagelt dann sehr metallisch und hochfrequent, insbesondere bei Lastwechsel, also z.B. beim Runtergehen vom Gas vor einer Ampel und dann erneutem Gasgeben. Aufgefallen ist mir das vor allem bei "höheren" Außentemperaturen (ab um die 10 °C, ich habe den Wagen erst seit diesen Winter, daher kann ich das jetzt erst beurteilen). Laut meinem Freundlichen ist das "normal". Ich bin dann mal einen praktisch baugleichen TDI 2.0 zum Vergleich Probe gefahren (gleiche Ausstattung, gleiche Maschine, nur ca. 2.000 km mehr auf dem Tacho), dieser war subjektiv etwas leiser, zeigte aber bei Steigerung der Betriebstemperatur ein durchaus ähnliches Geräuschverhalten, was mich erst einmal beruhigte (dafür vibrierte er im Lenkrad bei ansonsten gleicher Leerlaufdrehzahl deutlich stärker an der Ampel).

      Das letztes Jahr von chrime75 geschilderte Problem scheint mir ganz ähnlich zu sein. Können vielleicht noch andere TDI-Fahrer etwas dazu sagen? Ist es normal, dass TDI-Motoren (noch dazu recht neue) so laut sind, vor allem bei Lastwechsel?

      Viele Grüße
      ricochet

      P.S. Das Gleiche habe ich auch schon auf motor-talk.de geschrieben, nur zur Info.

    • Hallo, ich habe mal einen Touran 2.0 TDI ( Billigste Ausstattung.)
      als Geschäftswagen gehabt und da ist es mir auch aufgefallen das er lauter NAGELT als
      mein BORA 1,9 TDI PD. ?(
      Naja mt dem Touran bin ich ( b.z.w wir alle) 2 JAhre gefahren und habe(n) knapp 68000km draufgedreht.
      Service immer gemacht und war alles in ordnung. :thumbup:
      Es scheint normal zu sein. :D

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • Ein ähnliches Nagelverhalten zeigt mein 2 Liter BKD auch. Als ich ihn gekauft hatte, fand ich es normal. Man fährt den Wagen das erste mal, er hatte nicht wirklich viel runter, man glaubt so hört sich der Wagen an.
      Ich hatte auch davon gehört, das die 2.0 etwas rauher laufen als die 1.9, etwas mehr nageln. Zumal war es recht kalt, Winter halt.

      Dann begann die Geschichte mit dem Motoröl im Ausgleichsbehälter. Im Zuge dessen wurde dann Öl nachgefüllt, das erste Mal 0,75 Liter. Und siehe da, das Nageln wurde weniger, als der Ölstand wieder auf max. stand. Besonders laut war es beim Beschleunigen nach dem Ausrollen in einem Gang. Man rollt im zweiten an eine Kreuzung heran und gibt wieder Gas. Etwas besser wurde es, wenn er wärmer wurde.

      Dann wurde vor 2 Wochen der Ölkühler gewechselt. Wieder Öl aufgefült, ca 0,7 Liter und es ist mittlerweile sehr warm draußen. Das Nageln ist jetzt nahezu verschwunden, der Geräuschpegel sehr niedrig geworden. Bei höheren Gechwindigkeiten überwiegen der Fahrgeräusche. Der motor ist sehr leise geworden.

      Ob es an der höheren Außentemperatur liegt oder am Ölkühlerwechsel denke ich mal nicht. Ich denke eher eine Mischung aus allem.

      Besonders wichtig schein aber der Motorölstand zu sein. Kontrolliert öfters mal den Ölstand. Nahe beim Maximum sollte der Motor kaum noch Nageln.
      Das ist jedenfalls meine Beobachtung. Niedriger Ölstand, kalte Start-Außentemperaturen, desto lauter das Nageln.

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Beobachte das bei mir auch schon.

      Sobald ich vom Gas gehe wirds laut. Werde mal nach dem Ölstand schauen.

      Evtl. liegt es ja wirklich an dem Wetter.

      Mfg
      ______________
      Bester Spruch von VW:
      "Besser, wenn man andere Fahrzeuge nur im Rückspiegel sieht."

      Denkt an euer
      Zuhause