Unterdruckgeber am BKV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Unterdruckgeber am BKV

      So hab jetzt meinen wagen fast fertig.

      Hab aus meinen 1,6er einen gti gemacht.

      Hab aus dem 1,6er das abs steuergerät drin gelassen. Funzt soweit auch.

      Aber der 1,6er hatte im bremskraftverstärker einen sensor sitzen und der gti nicht.
      Ist in dem gti kabelbaum auch nciht vorgesehen.

      Jetzt wartet aber mein abs stg auf die werte von diesem sensor und wirft mir einen fehler. (elektr. fehler im stromkreis)

      Jemand eine idee was man da tun kann?

      So viele verschieden abs stg gibt es eigentlich nicht. Hab aber nichts gefunden zum umcodieren.

      gruß Stefan

      GTI is wech, jetzt neues Projekt R32... :D

    • Kann sein, das Du eine Brücke im ABS-Steuergerät setzen musst. Hatte das Problem auch schon mal, habe aber auch "nur" den Kabelbaum und die Innenausstattung getauscht. Motor ist derselbe geblieben. Nur Xenon und PDC kam noch mit dazu aus dem Teilespender.

      Am besten fragst Du mal den :D.

      MfG Higgi582

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Naja hab ja schon die schaltpläne durchsucht.

      Aber egal wo ich rein gehe ist der sensor am bkv immer mit drin. Hab noch keinen schaltplan gesehen wo dieser nicht verbaut ist.

      Auch bei dem plan vom spenderfahrzeug. Manchmal sind die pläne echt sch..ße oder ich zu doof...

      gruß Stefan

      GTI is wech, jetzt neues Projekt R32... :D

    • Also mit den Schaltplänen ist das so auch nicht zu lösen. Wir mussten schon etwas tiefer in die Materie reingehen, und auch direkt mit den Entwicklern sprechen.

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • So bin jetzt etwas schlauer denke ich.

      Erstmal haben diesen sensoren nur fahrzeuge mit Hydraulischer Bremskraftverstärkung HBV.

      Was genau ist das?

      Mei abs stg währe laut tn für esp, berganfahrassistent und/oder berganfahrassistent + komfortfahrhilfe.

      Oder mit der gleichen tn auch nur für esp.

      Kann mir aber nicht vorstellen das der 1,6er automatik berganfahrassistent + komfortfahrhilfe hatte!?an

      Was ist komfortfahrhilfe?

      Woran kann ich erkennen ob ich berganfahrassistent oder komfortfahrhilfe hatte?

      gruß Stefan

      GTI is wech, jetzt neues Projekt R32... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dummi ()

    • Hat den keiner ein paar infos für mich?

      Auf jedenfall hab ich jetzt noch etwas mit der codierung des stg rum probiert.

      Jetzt hab ich eine codierung drin mit der sämtliche fehler weg sind und auch erstmal ales zu funktionieren scheint.
      Also er bremst und abs regelt auch.

      Aber ich kann ja nicht einfach mal so irgendeine codierung dort vornehmen.

      Möchte schon die 100% richtige variante.

      Doch die sich bei openobd ergibt funzt nicht ohne fehler.

      gruß Stefan

      GTI is wech, jetzt neues Projekt R32... :D

    • ...HBV verstärkt den Bremsdruck, wenn der Unterdruck im Bremskraftverstärker nicht ausreicht. Die Funktion haben vor allem kleine Benzinmotoren in Verbindung mit Automatikgetriebe.
      Für diese HBV Funktion ist eine andere ESP Anlage verbaut, wie bei den meisten anderen Fahrzeugen. Dies ist dieselbe, wie bei den Fahrzeugen mit Berganfahrhilfe.
      Mit dem Auskodieren des HBV hast Du also im Prinzip alles richtig gemacht.
      Interessant ist vielleicht noch, dass Du mit Tausch des Sensorclusters auf die Allradversion den Berganfahrassistent freischalten kannst.
      Hört sich nach Opafunktion an, ist aber echt Klasse.
      Cluster tauschen und Funktion einkodieren, dann im Anpasskanal 58 Empfindlichkeit einstellen - fertig.

      Gruß

      Allfred

    • Das hört sich ja interessant an.

      Was für sensoren werden benötigt? Aufwand?

      Der wagen ist aber ein frontantrieb.


      Leider weiß ich aber noch immer nicht ob das die richtige codierung ist die ich jetzt drin hab.
      Sind zwar keine fehler drin und bremst ganz normal aber schließlich ist die jetzige codierung "irgendwo" aus google und war nur probehalber.

      Hab nur noch keine bessere idee gefunden.

      gruß

      GTI is wech, jetzt neues Projekt R32... :D

    • Du brauchst für den Umbau auf Berganfahrassistent bei einem HBV (oder ehemals HBV) Fahrzeug nur das Sensorelement zu tauschen. Normalerweise hast Du einen ESP Duosensor (Sensorelement, Sensoreinheit, Sensorcluster) verbaut, der nur Querbeschleunigungssensor und Drehratensensor beinhaltet. Benötigt wird allerdings der Mehrfachsensor, der zusätzlich noch den Längsbeschleunigungssensor hat. Dieses Sensorelement ist bei Allradfahrzeugen und bei Fahrzeugen mit Berganfahrassistent verbaut. Da das wahrscheinlich ziemlich teuer ist, würde ich auf Gebrauchtteile zurückgreifen.
      Einfach altes Element abziehen und neues anstecken, die Sensoren neu anlernen (Grundeinstellung 63 und 69 für Längs und Querbeschl.) und der Rest, wie beschrieben.
      Wenn Du mir deine alte ehemalige Kodierzahl zukommen lässt, kann ich mal nachsehen, welche Du ohne HBV genau benötigst.

      Gruß

      Allfred

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Allfred ()

    • ...der könnte passen, es gibt grundsätzlich nur Stecker mit 4 und mit 6 Pins, glaube beim Golf ist der mit 4Pins verbaut, da brauchst einfach den Gleichen (ohne Garantie, aber am besten einfach beim Verkäufer nachfragen, ob der Sensor 4 oder 6 Pins am Stecker besitzt).
      Verkabelung ist auf jeden Fall dann richtig, die Signale werden per CAN ausgetauscht.

      Gruß

      Allfred

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Allfred ()