Ladedruck schwankt bei Volllast? (1.8T)

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ladedruck schwankt bei Volllast? (1.8T)

      Hallo Leude,

      wie ihr ja wisst fahre ich nen GTI mit original 180Ps und wurde durch DigiTec gechippt auf ca 205 PS.

      Habe bei Autobahnen das Gefühl das es viele leistungsunterbrechungen gibt. Zieht aber dennoch ohne Probleme auf ca 220km/h. Aber es fühlt sich halt an wie auf ner Schifffahrt. Vor und zurück, vor und zurück.

      Seit ich meine LD Anzeige drin habe ist dieses Phänomen noch mehr erkennbarer.

      also maximaler Ladedruck der bei mir aufgebaut wird ist 1,25bar. Dieser pendelt dann zwischen 1,2 ab auf ~ 0,9 bar und pendelt sich dann auch dort ein und wird auch geringer, je nach dem wie die Leistung verlangt wird.

      Isn sehr seltsames Phänomen. Könnte nur mal ein Video einstellen aber des bringt glaub nicht viel.

      Also ich komme nur kurz auf die ca 1,25bar Ladedruck der dann abfällt. Normal sollte der LD doch dann dauerhaft da sein oder nicht?

      Zumal dieses hin und her ein nicht wirklich schönes gefühl ist, den leistung hat er und ziehen kann er auch, nur wird dies halt unterbrochen.

      Untenrum zieht er natürlich alles ab.

      Habt ihr schonmal sowas gehabt oder is da vielleicht schonwas bekannt?

      grüssle Oli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChuckChillout ()

    • Dass der Ladedruck ab einer gewissen Drehzahl wieder abfällt ist an sich normal; der Lader kann den Druck einfach nicht über das gesamte Drehzahlband aufrecht halten, ihm geht quasie "die Puste aus". ;)

      Das von dir beschriebene Problem hört aber eher so an, als daß es bereits in mittleren Drehzahlbereichen unter Vollast zu Schwankungen kommt und nicht, daß der Ladedruck sein Max. erreicht und dann langsam abfällt. Dein Problem hört sich nach [k]surging[/k] an, was genau dies bezeichnet. Der unangenehme Teil: meist liegt das Problem einfach an der Abstimmung des Chips und dann hilft nichts anderes als nachbessern lassen oder anderen Chip. :(

      Was du erstmal noch machen könntest wäre Fehlerspeicher auslesen und so Kleinigkeiten wie Zündkerzen checken usw., denn manchmal steckt dann doch noch ein anderes Symptom dahinter. Zudem einfach mal die Suche mit surging quälen, da findest du einige interessante Threads mit Problembeschreibungen- und Lösungen (dann muss ich nicht ganz so viel tippen) =) :]

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • HAllo,

      danke dir für die erklärung.

      Werd die angesprochenen sachen mal nachprüfen und schauen was es für ne info rauskommt. Zu dem werde ich auch mal bei DigiTec anrufen und fragen ob die das mal abchecken können, schießlich habe ich ja garantie.

      Das der LD absenkt hab ich mir denken können aber zumindest muss der ne weile gehalten werden. Und das ist bei mir nicht der fall.

      grüssle

    • Kram, kram, kram.... Beitrag find ^^

      Hab das o.g. Problem jetzt (plötzlich) auch bei meinem 150PS TDI + Chip (wimmer). Den Chip hab ich seit ca. 100.000km drinnen ohne "Probleme" (also ich musste mal einige Schläuche erneuern, da die dem höheren Druck nicht standgehaltan haben...). Und jetzt plötzlich dieses Problem.
      LMM ist vor ca. 10.000km neu (hat jetzt 140.000 gelaufen). Ladedrucksystem ist dicht.
      Der Druck geht auf (laut FK Ladedruckanzeige - also etwas ungenau) 1,5bar und schwankt dann kurz auf ca. 1,3bar und dann wieder auf 1,5... Das passiert in jedem Gang aber erst bei hohen Umdrehungen. Ab ca 3500U/min tritt das auf. im 6. Gang bei ca. 190/200 Tacho. im 2. bis 5. Gang bei o.g. U/min.. im ersten kaum zu testen, da die Zeit zu kurz ist bis zu der man schalten sollte :P

      Ich tippe neben feinen H-Rissen im System ("tip" von nem Typen von VW) auf das Ladedruckbegrenzungsventil.. Kann das sein? Also rein theoretisch kann ich mir vorstellen, dass das dann aufgrund ner Ladedruckspitze kurz aufmacht und den Überdruck abbläßt.. und aufgrund des alters dann nicht mehr schnell genug zu macht.

      Bin für jeden Tip dankbar.

    • Die Wastegate klappe wird bei erreichen eines bestimmten drucks geöffnet und Abgase werden an der Turbine vorbei geleitet , wenn der kleine Steuerschlauch z.b undicht ist wird hoher druck aufgebaut da die KLappe nicht aufmacht , und dann geht sie kurz auf aber der druck wird nicht gehalten und sie geht wieder zu ... und das dann immer wieder von vorne und somit kommt es zu schwankungen , also würde ich mal die ganzen Steuerleitungen prüfen .. oder dieses Steuerventil tauschen ...

    • @Klapp_Spaten: Hast du noch die orginalen Schläuche drinne?????? Hatte das Problem auch bei meinem neue Schläuche rein und schon war alles wieder fit!!! Dasweiteren hast du noch den orginal LLK???? Spielt alles eine rolle. ?(