Felgen - Eintragung?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Felgen - Eintragung?

      Hallo!

      Ich habe vor mir größere felgen zu holen... wahrscheinlich 17" original von vw... (gebraucht)

      passen alle originalen g4 felgen von vw ohne probleme auf meinen 1.6er mit serienfahrwerk?

      im moment fahre ich 16" original von vw.

      muss ich die felgen eintragen lassen? wie teuer ist sowas?

      angenommen ich nehme 17" felgen die nicht von vw sind aber mit abe für den g4... wie siehts dann aus?

      sry, hab da keine ahnung^^

      danke im voraus, SteVO

    • aber ich bekomme es nur ohne probleme eingetragen wenn eine abe für g4 beiliegt oder?

      auf was sollte man achten bei den gutachten? ...manche schreiben etwas von wegen "kopie eines g4 fahrzeugschein wo die felgen eingetragen sind liegt bei" ...bringt mir so etwas was bei der entragung?

    • das bringt dir nur etwas wenn kein gutachten oder nur eins für eine einzelabnahme vorliegt. bei einem normalen gutachten brauchst du das nicht. du gehst mit deinem gutachten zum tüv, hast natürlich vorher geprüft ob alle auflagen des gutachtens erfüllt sind und lässt es eintragen.
      mehr ist es nicht

    • Ich sag mal so..."90% aller Prüfer ist ne Kopie eines Fahrzeugscheins mit einer Eintragung absolut Wurst".
      Das ist heutzutage absolut keine Garantie mehr für eine Eintragung und wird von den meisten Prüfern nur noch belächelt.
      Sie dürfen auf sowas garnichts mehr geben und wenn doch dann auf eigenen Verantwortung.Einzelabnahmen werden immer schwieriger.

      Mit einer ABE braucht man im allgemeinen nicht zur Eintragung wenn das Fahrzeug den Auflagen in der ABE entspricht.Weicht es ab muss man damit eine normale Abnahme nach §19 machen.

    • und in der abe wird drinstehen dass die abe nur gilt wenn die reifengröße bereits eingetragen ist.

      und eine kopie der fahrzeugschiens ist dann hilfreich wenn ein vergleichsobjekt bei einer einzelabnahme genuzt werden soll.

      hierbei wird aber in aller regel versucht ein gutachten einer vergleichbaren rad-reifen-kombination für das fahrzeug zu finden. das kann der tüv übern eigenen computer.

    • Original von Graschi
      und eine kopie der fahrzeugschiens ist dann hilfreich wenn ein vergleichsobjekt bei einer einzelabnahme genuzt werden soll.

      hierbei wird aber in aller regel versucht ein gutachten einer vergleichbaren rad-reifen-kombination für das fahrzeug zu finden. das kann der tüv übern eigenen computer.


      Ich habe eine Kopie des Fahrzeugscheins gehabt und ein Teilegutachten!Ich war bei der KÜS...TÜV...und DEKRA.Die Kopie konnte ich gleich wieder wegstecken die würde selbst für ne Einzelabnahme nichts bringen wenn sie schon für eine §19 zur Hilfe nicht reicht.War sogar das exakt selbe Auto wo ich die Kopie her hatte und ich habe auch alle Auflagen erfüllt wie der von dem ich die Kopie hatte.PUSTEKUCHEN!!!Den Prüfern war die Radabdeckung nicht genug.

      Früher war das mit der Kopie kein Problem...aber die Zeiten ändern sich nunmal.Selbst ne Kopie eines Fahrzeugscheins bei ner MHV hat absolut keine Chanche auf Erfolg mehr.

      Ist auch verständlich denn ein Prüfer bürgt nicht für Das was ein Anderer mal eingetragen hat.
    • Original von SharpShooter
      Original von Graschi
      und eine kopie der fahrzeugschiens ist dann hilfreich wenn ein vergleichsobjekt bei einer einzelabnahme genuzt werden soll.

      hierbei wird aber in aller regel versucht ein gutachten einer vergleichbaren rad-reifen-kombination für das fahrzeug zu finden. das kann der tüv übern eigenen computer.


      Ich habe eine Kopie des Fahrzeugscheins gehabt und ein Teilegutachten!Ich war bei der KÜS...TÜV...und DEKRA.Die Kopie konnte ich gleich wieder wegstecken die würde selbst für ne Einzelabnahme nichts bringen wenn sie schon für eine §19 zur Hilfe nicht reicht.War sogar das exakt selbe Auto wo ich die Kopie her hatte und ich habe auch alle Auflagen erfüllt wie der von dem ich die Kopie hatte.PUSTEKUCHEN!!!Den Prüfern war die Radabdeckung nicht genug.

      Früher war das mit der Kopie kein Problem...aber die Zeiten ändern sich nunmal.Selbst ne Kopie eines Fahrzeugscheins bei ner MHV hat absolut keine Chanche auf Erfolg mehr.

      Ist auch verständlich denn ein Prüfer bürgt nicht für Das was ein Anderer mal eingetragen hat.


      dass man je nach tüv ürpfer laune und wetter mal bessere oder schlechtere erfahrungen macht ist ja nix neues. versuchen kann mans dennoch!!!
    • Original von nightmare
      Kann das sein das dich die Prüfer hassen ? Verstehe garnicht was du da immer für Probleme hast wenn es um Tuv Gedöns geht.

      Das habe ich mir auch gerade gedacht ;)