Wasser beim Öffnen der Heckklappe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wasser beim Öffnen der Heckklappe

      Hallöchen,

      nun ich habe das Problem das beim Öffnen der Heckklappe Regenwasser welches sich anscheinend oben gesammelt hat, seitlich teils auf die Rückleuchten teils in den Kofferraum und teils auch mich selber herunterfließt.

      Tritt das Problem bei allen Baujahren auf oder nur bei mir BJ2005.
      Kann man das Problem mit ner Dichtung oder so lösen ?


      Gruß bubbles

    • Das Problem habe ich auch. Bei mir pladderts immer auf die Rückleuchten und auf die Halterungen für die Hutablage.

      MfG Higgi582

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Grab das mal hier aus weil es mich auch immer tierisch aufregt wenn die
      Heckklappe geöffnet wird und das Wasser mal wieder in den Innenraum
      plätschert.

      Ich geh mal davon aus das jeder hier dieses Problem
      hat.
      Könnte man evtl etwas dagegen tun, z.B. die Fuge (rot) irgendwie
      zu Füllen...?? Hat es schon wer gemacht?



      Naja...schei.ß
      Konstruktion von VW. Fiat hat es beim neuen 500 etwas besser gemacht
      und die Kante abgeschrägt, so dass sich dort gar kein Waaser sammeln
      kann.



      Gruß,
      Enrico.

    • nein du kannst diese fuge nciht irgendwie "zumachen", denn es ist eine dehnfuge zwischen em glas und dem blech.
      wenn der spalt zu eng ist wird es dir durch temperaturunterschiede und die folgenden ausdehnungen den lack herausdrücken und es fängt an zugammlen.
      ich werd es mit heut mal angucken bzw wenn es das nächste mal wenn es regnet und euch hoffentlich eine lösung präsentieren

      ich bin hier nicht die signatur, ich putz hier nur

    • Gut das es so engagierte ingenieure gibt :D

      Das ist wirklich doof gemacht. Genauso an den Türen da pröddelt das wasser auch auf den Sitz der jeweiligen Seite echt lässtig. Das ganze ist dem Design zum Opfer gefallen.

    • DK76 schrieb:

      Gut das es so engagierte ingenieure gibt :D

      Das ist wirklich doof gemacht. Genauso an den Türen da pröddelt das wasser auch auf den Sitz der jeweiligen Seite echt lässtig. Das ganze ist dem Design zum Opfer gefallen.
      Das is echt ein absolut blödes Problem... da waren mal wieder nur Ingenieure dran, die das Auto nie selbst im Test oder Alltag bewegt haben.
      Gruß Thomas
    • G5-1337-2.0 schrieb:

      nein du kannst diese fuge nciht irgendwie "zumachen", denn es ist eine dehnfuge zwischen em glas und dem blech.
      wenn der spalt zu eng ist wird es dir durch temperaturunterschiede und die folgenden ausdehnungen den lack herausdrücken und es fängt an zugammlen.
      ich werd es mit heut mal angucken bzw wenn es das nächste mal wenn es regnet und euch hoffentlich eine lösung präsentieren
      Mit "zumachen" oder Füllen der Fuge meinte ich, dass man sie evtl. mit einem schwarzen Gummistreifen Füllen könnte, so dass sich dort wenigstens nicht mehr so viel Waaser ansammeln kann.

      Gruß, Enrico.
    • auch das ist eigentlich nicht möglich. (bsp. es gab mal beim peugeot 206 ne pannenserie wo die heckscheiben zu nach am blech eingeklebt wurden und folglich nur noch dichmasse / scheibenkleber zwischen glas und heckklappe war, die folgen waren rostende kofferaumklappen )

      aber ich war eben draußen und hab es mir angeschaut. ihr habt scho recht, man hätte es günstiger konstruieren können.
      hinter der sichtbaren dehnfuge befindent sich ein durchgehender ca. 1,5 cm großer schlitz zwischen blech und glas , welche vom glas verdeckt wird.
      wenn euer auto viel draußen steht kann diese leicht vermoosen , am besten mal mit pfeifenreiniger säubern.
      diese ganze fuge fungiert als eine art dachrinne und erfüllt den zweck im prinzi ganz gut, das problem besteht an den enden.
      das wasser fließt bis zur jeweils linken/rechten kante der kofferaumklappe und sollte dann eigentlich nach unten fließen(wenn die heckklappe offen ist) in richtung dachkantenspoiler. meist jedoch plätschert das wasser schon vorher runter, anstatt der rinnte weiter zu folgen.

      abhilfe: man könnte ein kleines stückchen isolation(ohne litze) nehemen und es hinter das glas kleben und es wie eine art rinne benutzen an der das wasser vorbeifließt anstatt runterzutropfen.

      wenn ich alles ausprobiert habe und alles funktioniert werd ich mal bilder einstellen.

      ich bin hier nicht die signatur, ich putz hier nur