Nun brauche ich mal wieder Eure Hilfe:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nun brauche ich mal wieder Eure Hilfe:

      Nun brauche ich mal wieder Eure Hilfe:

      Ich habe anfang Mai bei meinem Golf V, 2.0 TDI, Sportline meine AEZ 8x17 ET35 gewechselt in Etabeta Tettsutt 8x18 ET35 mit Gewindefahrwerk KW Variante 1 (verstellbar von 35-65 mm, Hersteller-Nr. 80034) und dann ging das Drama los.

      Der TÜV wollte es nicht eintragen, da auf einmal die Räder zuweit rausstanden (obwohl weiterhin ET35). Also böteln mit ziehen vorne und hinten ebenfalls etwas gezogen. Vorne ist dann noch der Lack abgegangen und die Kotflügel mussten lackiert werden. Das Gewinde ist so eingestellt, dass es hinten ganz unten ist, vorne wäre noch 1 cm tiefer möglich. Die Reifenoberkante ist bei waagrechter betrachten vorne noch zu sehen, hinten ist sogar noch 1cm Luft.

      Trotz allem brauche ich bei jedem Dämpfer zwei Federwegbegrenzer mit jeweils einer Höhe von 10mm (also 20mm gesamt), sonst streift das Rad an der Kotflügelkante vorne (immer bei Volleinschlag und extremer Kurvenlage).

      Durch diese Massnahmen ist das Auto mir jetzt viel zu hart und mir wird es sogar schlecht, wenn ich länger fahre. Des Weiteren bekomme ich durch die harten Schläge Kopfweh beim Fahren.

      Ich bin nun ziemlich verzweifelt, denn eigentlich gefällt es mir so jetzt, aber der Fahrkomfort leidet so sehr, dass ich nicht mehr weiter weiß. Was kann ich denn tun? Bringt es etwas, wenn ich um 1-2 cm wieder höher gehe oder ist das Fahrwerk dann immer noch so hart?

      Lieben Gruß Bettina

    • Hallo Bettina,

      du hättest dir gleich Felgen mit einer ET von 45 holen sollen, dann hättest du dir eine Menge Geld, Arbeit und Mühen erspart und auch keine Probleme mit deinem Gewindefahrwerk bekommen, sprich keine Federwegsbegrenzer benötigt.

      Sicher wird es etwas bringen dem Wagen mehr Federweg zu geben, sprich 1-2cm hochdrehen wird den Wagen um einiges fahrbarer machen, Wunder darfst du aber nicht erwarten, da ein Gewindefahrwerk nunmal immer sehr straff ist, egal wie du es einstellst.

    • Hallo

      Meine persönliche Meinung dazu ist dass ein Gewindefahrwerk meiner Meinung nach völlig überflüssig ist. Dein erster großer Fehler war wie Alex schon schrieb die ET 35 die für den Golf einfach zu gering ist, wenn du dann noch tiefer willst ein No Go. Mein GT Sport ist mit dem Serienfahrwerk und den 7,5Jx18 ET51 Detroits schön sportlich und dazu noch komfortabel warum sollte man so ein Gutes Werksfahrwerk verhunzen. Im Sportline müßte sogar das gleiche drin gewesen sein.

      Meine Empfehlung: Das Seriensportfahrwerk wieder rein und dann sollten deine Probleme gegessen sein, evtl. musst du in den sauren Apfel beissen und dir Felgen mit höherer ET zulegen.

      MFG

      Michael

      PS: Ich kann nicht verstehen warum man eine Auto, welches im Alltag genutzt wird, immer am besten am Boden schleifen lassen muss. Es bringt nichts und hat eigentlich nur nachteile. Das ist meine bescheidene Meinung. Du hättest vorher mal fragen sollen in diversen Foren da genau deine Problematik schon lange bekannt ist. Wünsch dir trotzdem dass alles gut wird.

      Golf 6 GTI DSG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MikeGTSportTSI ()

    • Also, dass man das Auto schleifen lässt, liegt schlicht und einfach dadran, dass es cool aussieht. Meine Empfehlung wäre auch die Felgen auf 8x19 et 45 oder et50 zu wechseln und dann wegen Komfort vielleicht auf 35 mm Federn. Wobei ich das nur so sage und es viel zu hoch finde :D.
      Ich finde allerdings erstaunlich, dass du das KW hart findest. Ich hatte es im meinem 4er und 3BG und es war gut. Mein Kollege hat es auch im 5er drin und es ist im Vergleich zu meinem FK Silverline echt komfortabel, obwohl ich immer noch mit 195/65 15 Zoll (Ballonreifen) fahre.

    • Original von golf_30
      Ich finde allerdings erstaunlich, dass du das KW hart findest. .


      Klar ist der jetzt hart.
      Das liegt an den Federwegbegrenzer!

      Also von den Begrenzer halte ich nicht so viel, bei meinem Lupo habe ich auch drin aber das ist nur ein Treffen Fahrzeug.
      Aber für ein Alltagsauto ist es schlecht. Dein Fahrverhalten verschlechter sich um einiges.
      Was nützen denn die Federn, wenn die Karre auf den Begrenzer aufliegt!

      Ich würde ihn mal 1-1,5cm hochdrehen und ein Begrenzer rausmachen.

      @MikeGTSportTSI: mit deiner Aussage, dass die Serien Sportfahrwerke besser sind gebe ich dir voll recht.
      Aber ich bin auch jemand, bei dem die Autos richtig tiiiiiiiif sein müssen.

      Gruß
      Sebastian
    • Es kommt auf das Gewinde Fahrwerk an was man verbaut.

      KW soll ja sehr hart sein von dem was ich gehört (gelesen) habe

      H&R tiefe Version soll ja sehr komfortabel sein obwohl man damit sein auto sehr tief legen kann

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk