Könnte jemand eine Meinung zu den genannten Komponenten sagen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Könnte jemand eine Meinung zu den genannten Komponenten sagen?

      Hallo zusammen!

      Aaaalso mein Problem is folgendes:

      Ich bin vor meinem 5er nen Peugeot 206 (bitte nicht schlagen ;) ) gefahren, in dem ich (im Rahmen meines verfügbaren Budgets) den Hifi-Einbau komplett selbst erledigt hab. Hatte ein Pioneer DEH-P5530MP drin, Groundzero Boxen vorn und hinten, nen Kenwood Subwoofer mit 450W RMS und nen 500W 2Kanalverstärker (noname), der aber gut Druck gemacht hat. Alles in Allem hab ich dafür ni mehr als 400-450€ ausgegeben (teilweise gebrauchte Teile).
      Jetz war ich beim Freundlichen und wollte mich mal nach den Gegebenheiten eines Hifi-Einbaus im Golf 5 erkundigen (hab momentan das "alte" RNS300 drin und je zwei Boxen links und rechts vorn, hinten leider keine Boxen). Naja, und da ich über die 4 Jahre Peugeot-fahren und -basteln scho bissel audiophil geworden bin, is die momentane "Anlage" nich das was meiner Vorstellung entspricht. Jedenfalls hat mir der Freundliche gesagt ich selbst soll die Finger davon lassen, da sonst die Garantie des Wagens erlischt (ist ein Jahreswagen), sondern das von ihnen machen lassen oder von nem Car-Hifi-Spezialisten (dazu hatte mir der Freundnliche eher geraten, da ich dort für weniger Stundenlohn professionellere Arbeit bekomm - sehr couragiert von ihm, wie ich finde). Ich also zu dem ortsansässigen und nicht grad unbeliebten Spezi und mir ein Angebot machen lassen (zu dem ich auch mal eure Meinung hören will):

      Headunit: Alpine CDA 9882Ri (will kein Doppel-DIN, mir wär aber ein Equalizer, nen Sub-Anschluß, ne LZK und der USB-Anschluß wichtig (das also bitte bei evtl. Tipps beachten :] )

      Frontsystem: Rainbow IQ 265.25 (von dem ich schon viel Gutes gehört habe)

      Fondsystem: die Originalboxen nach hinten setzen (mein Spezi meinte das geht und für hinten reichen die Originalboxen auch aus, um ne " ordentliche Bühne" im Auto zu realisieren)

      Verstärker: Lightning Audio B2.350.1 - HP-/LP-Filter, punch bass regler, 1x250W an 4Ohm, 1x350W an 2Ohm (ich will keine Baßmaschine ham oder bei dB-Drag-Racing mitmachen, sondern "nur" ordentlichen KLANG und ne Anlage die auch mal ne "Spaßminute" mitmacht, d.h. wenn ich mal bei schönem Wetter durch die Stadt fahr, aufdrehn, Baß/ Klang genießen & mit anderen teilen :D )

      Subwoofer: MB Quart RSH 304 (400Watt an 2x4Ohm) - der soll sich gut eignen um ihn in der Reserveradmulde zu "versenken", da ich keinen Bock mehr auf diese Kisten habe, die einem immer den Platz im Kofferraum versperren..naja und das macht eben einen Kofferraumausbau vonnöten, sprich Kofferraumboden höher legen (hab nur ein Notfallset u kein Reserverad), Boxenvolumen berechnen, die Box dann einpassen (wird bestimmt spaßig?( )

      an Zubehör sollte man wohl nicht den "hübschen" CAN-BUS-Adapter vergessen, alles in Allem macht das dann bei meinem Spezi (nur für die o.g. Teile):

      764,26€

      im Grunde genommen würde ich es mir selbst zutrauen die Teile einzubauen und auch den Kofferraumausbau zu bewerkstelligen (wir erinnern uns an den o.g. Peugeot;) , in dem ich auch den Kofferraumausbau mittels MDF-Platten, Verstärkungen usw selbst erledigt hab), da ich nicht grad zwei linke Hände hab. ABER da gibt es eben noch diese Behauptung des Freundlichen von wegen Garantieverfall, wenn ich selbst Hand anleg (und grad die Lautsprecher einbauen soll ja ni sooo witzig sein, ne? So wegen Türaußenhaut entfernen, die ganze Kabelei der Fensterheber und was-weiß-ich-noch, was sich eben technisch vom Peugeot 206 zum Golf 5 geneuert/ verändert hat). Und ohne Garantie muß ni sein, bin froh das ich se hab.

      Ergo wären wir mit Einbaukosten vom Spezi bei ca. 1300 Ocken, was für mich dann doch zu heftig ist, da ich ja nur Student bin und das Geld ni sch***e.

      Wer kann mir diesbezüglich weiterhelfen, bin für jeden konstruktiven Rat sehr dankbar! (Und sorry für den Roman, den ich hier gepostet hab, aber ich will euch soviel Infos wie möglich geben, um unnötige Mißverständnisse zu vermeiden) - an dieser Stelle sei vielleicht noch erwähnenswert, das ich vorwiegend house/ electro hör, aber auch gern mal ne Rock-CD oder sowas einleg.

      Danke schonmal, euer Geri


      edit: achso, wichtig is denk ich auch noch: es ist ein 5-Türer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Antares1985 ()

    • Was soll den für eine Garantie erlöschen? Die vom Radio :] Für VW ist es ein Fremdeinbau, egal ob Du selbst oder eine Hifi-Firma daran rumgeschraubt hast. Die Garantie erlischt nur für die veränderten Komponenten (Radio und Boxen, aber die sind ja eh raus) und wenn der Einbau einen Folgeschaden nach sich zieht (z.B. Kabelbrand) ist das logischerweise auch keine Garantie. Ansonsten ist es für andere Teile, wie Motor, Getriebe oder Achsen im Sinne der Garantie völlig Wurst welches Radio eingebaut wurde.

      Bye

      Torsten

    • Alles klar..

      Danke erstmal für die schnelle Antwort!

      Könnte mir trotzdem noch Jemand ne Meinung zu den genannten Komponenten sagen? Hier auch ein Gruß an die Admins, ihr könnt den Thread auch gern verschieben, sodaß zB Vadder das mal ließt, er scheint hier der Oberspezi für solche Sachen zu sein und seine Site is auch einfach nur spitze.

      Also wie gesagt ich will an keinem Contest mit der Anlage teilnehmen, meine Anforderungen sind nur privater Natur; wie gesagt ich hör bevorzugt electro/ house und bin Student (und muß diesbezüglich bissel aufs Geld achten). Also, Leute, gebt mal euren (fachmännischen) Senf dazu :)


      Grüße aus Freiberg, Geri

    • Also ich würde den einbau auch selbst machen ist nicht so schwer und das was "Madman" schon schrieb stimmt.

      Kannst dich ja mal auf der Seite vom Vadder belesen.

      Hier mal der Link Klick Mich

      Ich weiß jetzt nicht wie schwer der Umbau auf ein 3-Wege System in den vorderen Türen ist aber wenn es leicht zum Umbauen wäre würde ich dir das Rainbow IQ 320.25 empfehlen. Aber Rainbaow ist insgesamt sehr gut.

      Zu dem Rest kann ich nicht viel sagen.

      Sorry Hoffe aber ich konnte dir trotzdem ein wenig helfen.

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk
    • Joa, die Site kenn ich wie man im Beitrag oben schon liest, fast auswendig ;)
      Da sagt er ja selbst das das Rainbowsystem eines der besten mit ist.

      Trotzdem danke für den Post.

      Nochjemand hier, der sich über die anderen Komponenten "auslassen" will? Wäre sehr dankbar dafür!


      Grüße

    • Was mir noch einfällt, das Frontsystem des Vers passt i.d.R. nicht nach hinten.

      Ansonsten spricht bei handwerklichem Geschick nichts gegen einen Selbsteinbau, bei der Endstufe und dem Subwoofer gibt es aber bessere Komponenten die nicht wesentlich teurer sind, das Konzept sollte man sich also nochmal überlegen.

      mfg
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr

    • Danke erstmal für den neuen Thread :D

      Aalso..gut es sind also nicht die besten Komponenten für den Preis und das Frontsystem paßt nicht hinten rein. Was schlägst du also vor? Bis jetz ja noch nix Konstruktives..sorry, will dich ni angreifen, aber ich denk es ist ersichtlich aus meinen bisherigen Posts das ich für Verbesserungsvorschläge offen bin, d.h. man sollte ni nur sagen "das is mies" sondern auch sagen was denn besser ist. Und wenn du, so wie´s den Anschein hat, Mitarbeiter eines Car-Hifi-Stores bist, sitzt du ja sozusagen an der Quelle und kannst mir ja auch gern ein Angebot machen =)

      Also, ran an die Tasten..

      Grüße, Geri

    • @ antares 1985

      ...es gibt eigentlich 2 Basisregeln für den Golf V:

      1.
      vorne muss ein 3 Wege System verbaut werden
      2.
      wenn ein alternatives Radio verbaut wird sollte als Feature auf eine LZK geachtet werden.


      Daraus ergeben sich schon preisliche Eckdaten weil ein passendes Frontsystem nicht unter 300-350 EUR zu bekommen ist. Mit Verstärker werden es dann schnell > 500 EUR. Vor diesem Hintergrund schau mal beim Anbieter Miketta vorbei, dort gibt es maßgeschneiderte Systeme für verschieden Varianten, die aber auch jeder andere Händler in ähnlicher Konfig anbieten kann. Der Preis bleibt aber in vergleichbarer Region.

      Tschau
      Vadder

    • sitzt du ja sozusagen an der Quelle und kannst mir ja auch gern ein Angebot machen

      eben weil er komerzieller anbieter ist, darf er dir (zumindest von sich aus) laut forenregeln kein angebot machen... damit soll halt verhindert werden, dass den leuten hier nur was verkauft, aber nicht richtig geholfen wird...

      wenn DU ihn per PM oder mail anschreibst oder ihn anrufst, kann der Frank dir sicher ne sehr gute lösung für dein auto empfehlen...

      ich bin selbst kunde beim Frank und hochzufrieden... und da bin ich nicht allein! deshalb ist er schließlich auch überregional bekannt und ein echter name in der szene!



      bzgl. der kosten kann ich den vadder nur beipflichten... nen 3-wege-system vorne ist die einzig sinnvolle lösung vorne und da geht's halt erst ab ca. 300€ los... dafür bekommt man dann aber auch schon ne menge (allein was die anzahl der lautsprecher angeht das 1,5fache eines 2-wege-systems :D :D)!!!
      scherz beiseite: nen 3-wege-system bietet prinzipiell schon nen gewissen klangvorteil gegenüber 2-wegen, beim 5er golf kommt aber noch hinzu, dass die einbauplätze für die tiefmitteltöner so dermaßen bekloppt plaziert sind, dass sichne 2-wege-lösung absolut disqualifiziert und letztendlich auch keinen oder nur kaum verbesserung gegenüber dem originalsystem bietet...

      bzgl. dem radio: wenn du auf LZK und nen brauchbaren EQ wert legst, aber nicht allzuviel geld investieren willst/kannst, dann bietet sich das Clarion DXZ778RUSB an... das klingt für den preis klasse und hat alle high-end-features an bord, allerdings ist die bedienung und die optik stark gewöhnungsbedürftig bzw. geschmackssache! ansonsten gibt es aktuell in der preisklasse nichts besseres... (ja, das ist ausnahmsweise mal so! =)).

      ansonsten fehlt mir in deiner aufstellung noch die endstufe für's frontsystem... darauf kannst du IMHO keinesfalls verzichten... dabei geht's gar nicht um den maximalen pegel, sondern auch einfach um die dynamik... gerade bei nem 3-wege-system und dabei evtl.sogar mit 20cm-tieftönern muss ja auch richtig was bewegt werden und da reicht dann einfach mal die leistung des radios nicht wirklich aus!
      da würde ich eher den sub und dessen endstufe noch etwas verschieben und später nachrüsten! selbst nen original-system profitiert schon stark von der mehrleistung einer größeren/stärkeren/hochwertigeren endstufe...

      von den lightning audio-endstufe hab ich letztens erst wieder eher schlechtes gehört (sollen wohl häufig abrauchen! aber vorsicht: hörensagen!), kann das aber nicht mit eigenen erfahrungen untermauern... ich glaube aber, dass es in der selben preisklasse produkte gibt, die das selbe oder mehr können und es keine probleme gibt!

      den sub kenn ich persönlich auch nicht, kann aber sagen, dass ich vom älteren PWE304 mächtig beeindruckt war... wahrscheinlich ist der also brauchbar, trotzdem solltest du dir den vorher mal ne runde mit deiner musik und am besten in deinem auto anhören...
      ansonsten gibt es aber auch hier wieder viele alternativen!

      allgemein würde ich mich jetzt an deiner stelle erstmal auf radio, frontsys und endstufe beschränken, vor allem um aufgrund eines knappen budgets da dann auch nicht das billigste, sondern das sinnvollste kaufen zu können!!
      da es beim golf 5 einiges zu beachten gibt und du ja auch etwas nen minimalkonzept fahren willst, solltest du dir auf jeden fall rat bei nem fachhändler holen und nicht einfach "irgendwas", was du hier oder woanders empfohlen bekommst, kaufen...
      ne gut geplante und konzeptionierte anlage spart dir im endeffekt ne menge (lehr-)geld!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • Na das nenn ich doch mal sachliche Hilfe =)

      Danke @ der_boese_golf!!

      Allerdings (vornweg, ich stell keineswegs deine Erfahrung in Frage) möchte ich doch Manches anzweifeln..! Das die Einbauplätze schier sinnlos sind für das FS, wurde schon oft in diesem Forum erwähnt und erscheint mir auch logisch, allein wenn ichs mir angucke :rolleyes:
      Das allerdings ein drei-Wege-System (das 1,5fache des Originals :D ) zu weing Saft vom Radio bekommt..nunja das liegt denke ich im Auge des Betrachters (Zuhörers) bzw an der mangelnden Quali des Radios..ich weiß ni, ich hab im Peugeot ein GroundZero 3-Wege-Frontsystem UND zwei Ovalboxen (ebenfalls von GroundZero, bei denen ich angesichts 180W RMS schon Angst hatte das sie unterfordert werden..) direkt übers Radio betrieben (war bzw. ist ein Pioneer DEH-P5530MP mit 4x50W MOSFET, d.h. effektiv auch nur um die 27W pro Kanal), und das klang in Verbindung mit ner 500er Twister-Endstufe und nem Kenwood KFC WS253 ganz in Ordnung. Freilich sind die Boxen irgendwann in dem Sinne ausgestiegen das das Klangbild verzerrt wurde, aber dann doch eindeutig über meiner Lautstärke-Schmerzgrenze (die hoch liegt..). Keine Ahnung ob ich noch nichts "richtig Gutes" gehört hab oder obs an dem Radio lag, meiner Meinung nach echt ein geniales Teil (auch wenns paar Jahre aufm Buckel hat) aber sooo schlecht war das Ganze ni..und vom Innenraum nimmt sich der 206 mit dem des Vers ni viel (HALT: ich mein die Größe des Innenraumes von den m³ her gesehn und die sinnlose Lautsprecherposition, alles andere is natürlich im Golf viiiiel besser8) ).

      Zudem will ich ni mit zwei Endstufen, sonstwelchen überdimensionierten Lautsprechern und 50kg Dämmung rumfahren, da erstens das Auto 80PS hat und ich zweitens ni wieder so nen Reinfall wie beim Peugeot erleben will..die ganze Anlage liegt jetz bei mir hier in der Bude rum und ich kann Sie nimmer nutzen (oder doch??) geschweige denn verkaufen (hat sich schonmal einer den Preisverfall bei Hifi-Komponenten angeguckt ?( )

      D.h. hier liegt jetz ein Pioneer DEH-P5530MP rum (das leider nen Wackler hat, der denk ich aber zu beheben is), ne Twister 500W 2-Kanal-Endstufe und ein Kenwood KFC-WS253 (allerdings in ner Bassreflexkiste, die ich mir nimmer ins Auto wuchten will - nimmt zuviel Platz weg.T/S-Parameter dazu habsch leider auch ni sonst wüßt ich ob ich den in de Reserveradmulde bekomm, weil der scho ganz gut klang *achtung, subjektiv*).
      Die vorderen Boxen sind schon verkauft (eher verschenkt *grummel*) worden. Wenn mir denn mal ein versierter und erfahrener Spezi sagen könnt ob das Zeugs noch zu nutzen wär, dann könnt ich ja da auch erst/ wieder Geld sparen und die gebrauchten Komponenten später durch neue ersetzen..!

      Hmm naja, irgendwie komm ich ni weiter:evil: das Dumme is (zumindest hab ich die Erfahung gemacht), das irgendwie bei uns in der Gegend jeder nur gewinnmaximierend berät und dabei das Wesentliche vergißt (Bsp: Händler will mir Pioneer Avic aufschwatzen obwohl ich sagte das ich kein DoppeDIN und kein NAVI brauch. Und als ich ihn nach ner ordentlichen Boxenkonfig frag "das muß jeder für sich entscheiden" - Blödmann wenn ich aber noch nix gehört hab, kann ich mich für ni entscheiden. Und wozu is der Verkaufsberater, rrrichtig, damit er mich berät X( )

      Okay, laß ich euch mit dem Gesagten mal allein, vielleicht fällt Jmd nochwas ein. Allen die bis jetzt geantwortet haben, erstma dankeschön nochmals!

      Grüße aus FG

    • erstmal nochmal vorneweg, ich bin kein besonderer laut-hörer noch bin ich ein "leistungsfreak"... im gegenteil!

      die 10-20W einer radio-endstufe sind aber definitiv zu wenig, bzw. der klangliche gewinn, den man schon mit wenig mehr leistung aus einer günstigen, aber hochwertigen endstufe wie z.b. der alten Audison SRx2 mit "nur" 2x50W (nur ein beispiel von vielen) herausholt ist schon enorm...

      das liegt teilweise an dem mehr an leistung ("mehr kraft"), aber vor allem auch an der wesentlich hochwertigeren signalverarbeitung, z.b durch ein größer dimensioniertes netzteil!

      man BRAUCHT auf der anderen seite sicher keine 2x300W am frontsys... verkehrt ist das aber auch nicht!

      man muss halt immer die relation wahren... wie gesagt, die radio-endstufe ist einfach zu schwach, um halt auch nur ansatzweise das potential in der dynamik und der präzision der wiedergabe eines 3-wege-system der 300€-klasse wiederzugeben...
      natürlich kommt auch an der radio-endstufe was raus... das ist aber nicht annähernd das, was man von den LS her erwarten könnte und was man ja auch bezahlt hat...

      das lautsprecher "aussteigen", also verzerren, sollte normalerweise gar kein thema sein, oder halt nur, wenn die echt an ihren grenzen angekommen sind... und die liegen bei mittelpreisigen systemen schon jenseits des "spasshörer"-pegels...


      dazu kommt, dass 90% oder mehr der "aftermarket"-system darauf optimiert sind mit relativ viel leistung betrieben zu werden...

      im endeffekt geht es mir mehr darum, dass du das frontsys an ner hochwertigen endstufe betreibst, als jetzt um die reinen leistungsangaben... da gibt es nämlich auch riesige unterschiede! man sollte nicht den fehler machen und glauben dass 100W aus so Hifonics-chinakrachern und 100W aus ner Steg K-Serie das gleiche sind!


      und um dämmung (bzw. richtiger: bedämpfung!) kommst du auch nicht herum! ansonsten kannst du dir jegliche investition sparen! wenn, dann mach's richtig!!!
      dann hält sich auch das zusatz-gewicht in grenzen... (50kg werdens so oder so nicht werden!)


      wenn ich aber noch nix gehört hab, kann ich mich für ni entscheidenwenn ich aber noch nix gehört hab, kann ich mich für ni entscheiden

      sehr gute einstellung! das eigene ohr ist die EINZIGE referenz!
      fahr verschiedene händler an (wenn möglich!) und hör dir die sachen in der demowand erstmal an... da hört man schon nen großteil der unterschiede... ansonsten muss man nem anerkannten händler vertrauen und/oder auf empfehlungen hören, die leute mit viel erfahrung machen...

      wg. fachhändlern: schau mal im händlerverzeichnis von AudioSystem (die auch nen brauchbares G5-system im programm haben) oder von CHPW nach...
      ansonsten: woher kommst du denn? vielleicht kennt man ja noch wen in deiner nähe!
    • Ich studiere in Freiberg/ Sachsen und bin da auch größtenteils, ursprünglich komm ich aus Plauen/ Sachsen, wo ich nur mal alle 2-3 Wochenenden bin.

      Okay dann muß ich zu dem, was du sagst wegen dem Frontsystem sagen das ich wohl noch nie ein "ordentliches" gehört hab :(

      Naja und wenn ich meine 2-Kanal-Endstufe von Twister für das FS nehm und den Subwoofer und die dazugehörige Endstufe erstma nach hinten verschieb, wegen Geld?Oder ich kauf mir noch eine für meinen Kenwood (wenn ich denn wüßte ob der was taugt..also laut eurer Meinung nochwas taugt..) Aber mal überhaupt..wenn ich eine Endstufe für FS und eine fürn Sub hab, da kommt doch die Batterie bestimmt nimmer mit, oder??

    • Ich studiere in Freiberg/ Sachsen und bin da auch größtenteils, ursprünglich komm ich aus Plauen/ Sachsen, wo ich nur mal alle 2-3 Wochenenden bin.

      hmmm, ich kenn da keinen händler... evtl. wissen andere leute noch was, ansonsten check mal meine links unten...


      Naja und wenn ich meine 2-Kanal-Endstufe von Twister für das FS nehm und den Subwoofer und die dazugehörige Endstufe erstma nach hinten verschieb, wegen Geld?

      halte ich für die beste lösung!!

      hast du die F2-500? die würde ja 2x230W@4ohm leisten, was für richtig schub aus der tür sorgen sollte! wenn du dann noch die tieftöner schön stabil auf MPX-ringen auf dem AGT verspachtelst und die türbleche vernünftig bedämpfst, dann kommt da schon richtig was!
      ich verspreche dir, dass die wartezeit auf den sub wesentlich weniger schlimm wird, als du dir jetzt denkst... allerdings nur, wenn das frontsystem richtig verbaut wird!!

      später kannst du dann evtl. die twister an den sub klemmen und dir evtl. was kleineres feines für's frontsys kaufen.. oder du kaufst ne potente 4-kanal und machst die AS zu geld...
      man braucht zwar nicht soviel leistung am frontsys, aber wenn man sie hat, dann kann/sollte man sie auch nutzen! zuviel leistung gibt's einfach nicht... :D

      oder du kaufst jetzt schon nen endstufe für's frontsys und betreibst erstmal den vorhandenen kennwood-woofer an der twister...

      kann man erst entscheiden, wenn man weiß, was die verschiedenen varianten kosten und was du so an geld zur verfügung hast... ich persönlich würde die variante mit der twister am frontsys favorisieren...


      Aber mal überhaupt..wenn ich eine Endstufe für FS und eine fürn Sub hab, da kommt doch die Batterie bestimmt nimmer mit, oder??

      zwei endstufen an deiner batterie sollten noch kein besonderes problem sein... du hast zumindest mit der twister jetzt auch kein extrem stromhungriges exemplar!
      im fahrbetrieb sollte genug strom da sein und ich würde jetzt auch mal schätzen, dass du sicher mal ne stunde im stand hören kannst... da würde ich mir jetzt noch nicht zu große sorgen machen!!
      zig stunden lang ne tanke beschallen, kannste dir aber abschminken! :D:D zumindest nicht ohne laufenden motor! :]
    • *Nachgeschaut hab* also die Twister, da steht wortwörtlich drauf "Twister TW500 500Watts" - is von nem Kollegen mal für 20€ abgekauft, da sie auch optisch aussieht als ob der damit Schlitten gefahren is X( aber wie gesagt für den Subbi hat´se immer schön Saft gebracht..! Und auf das Aussehn kommts mir ni an (will die Endstufen sowieso irgendwo verstecken..)

      oder du kaufst ne potente 4-kanal und machst die AS zu geldl


      was meinst du mit AS, steh grad aufm Schlauch :O

      Also deine Ideen gefallen mir allezam, sicherlich sollte man das Alles mal durchrechnen und dann schauen was man sich leisten kann.

      Ich würde ja schon die Variante alter Sub mit Twister (never change a running system :D ) und vornerum neu bevorzugen..d.h. Frontsystem, Fondsystem (+Endstufe - Frage is dann aber 2 oder 4 Kanal..das Fondsystem soll ja eigentlich nur "untermalen",ne?) und nen gescheites Radio (denk das Clarion würde mir gefallen, man kanns von den Farben an die Serienoptik des Vers anpassen und die Bedienung klingt vielversprechend..zumal ich oft die Mini-Tasten meines Pioneer leid war..! Apropos Pioneer - das Radio kann ich wohl dann doch eher vergessen, oder?? Schade, hängt e bissel Herzblut dran..! Aber das mit der LZK leuchtet scho ein, und sowas über Balance zu regeln is auf Dauer auch nur ne "russische" Lösung..!

      Dann schreib mal fix zurück, deine Ideen gefallen mir zusehends!! Vielen Dank nebenher für das schnelle Feedback, bereue jetz scho das ich ni aufs Sommertreffen kann, aber die Prüfungen gehn vor :(
    • was meinst du mit AS, steh grad aufm Schlauch

      mit AS meinte ich Audio System... die haben nämlich ne ziemlich bekannte, verbreitete und recht brauchbare endstufen-serie names "twister", in der es auch das modell F2-500 gibt... da hatte ich jetzt bei deinen groben angaben spontan drauf getippt...

      hab mich aber wohl vertan... deine twister ist von RTO/Ratho und wird aktuell noch neu für 49,90€ gehandelt... mit anderen worten: die leistet niemals 500W und ist faktisch elektroschrott!

      mach nen türstopper draus und kauf dir was vernünftiges!!! wenn du jetzt investierst, dann richtig (im sinne von "vernünftig")!! dann lieber noch nen halbes jahr sparen, ferien-/nebenjob machen usw...

      davon hast du mehr als jetzt irgendwas zu verbauen! ich hab mir meine anlage auch über die letzten 6 jahre nachaufgebaut (wobei im letzten jahr eigentlich fast alles neu kam... :D)

      das hecksystem braucht man eigentlich nicht, mit nur nem gut eingestellten frontsys+sub kann man auch "mitten in der musik" sitzen. außerdem spielt bei nem live-konzert (und den klangeindruck strebt man ja bei "hifi" an) spielt die band ja auch nur vor einem...
      lediglich wenn du viel "diskomucke" hörst, kann nen hecksystem evtl. im sinne eines besseren "club-feelings" nützlich sein.. ansonsten stört es nur!! außerdem kostet das im moment nur unnötig geld!

      nen neues radio samt LZK wäre schon ganz sinnvoll... ich möchte die laufzeitkorrektur nicht mehr missen... auf der anderen seite bringt das bei nem passiv-system nicht soo viel... erst wenn man vollaktiv fährt und wirklich jeden LS einzelnd ansteuern und entsprechend in pegel und laufzeit konfigurieren kann bringt's die LZK wirklich und man kann ne perfekte bühnenabbildung erzeugen...

      bevor mich der vadder oder andere spezis in der luft zerreißen: natürlich hat die LZK für das komplette system links/rechts schon etwas wirkung! ob das aber im rahmen eines sehr knappen budgets und eines carhifi-einsteigers mit wenig hörerfahrung lohnt, kann man durchaus geteilter meinung sein... vor allem, wenn ich die doch recht großen entfernungsunterschiede der einzelnen LS untereinander betrachte!
      ich weiß selbst nicht genau, was ich da empfehlen soll... ich würde fast sagen, dass das geld erstmal woanders besser angelegt ist...

      apropos LZK: balance und LZK sind was grundverschiedenes! näheres erklärt dir die google- oder die forensuche... hab heute abend keine lust mehr das zu erklären... :]