Spurplattenproblem

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spurplattenproblem

      Hi,

      irgendwie steh ich bei dem Thema komplett aufm Schlauch...

      Also ich möchte für die HA 10mm Spurplatten haben! Momentan fahre ich hinten 8,5x19 ET 30 mit einem 225/35er.

      Jetzt sagen einige ich kann keine mit Zentrierung nehmen da dann die Nabe in die Felge hineinschaut oder so...stimmt das?

      Muss ich eine ohne Zentrierung nehmen? Worauf muss man dann achten?

      MfG
      Dennis

    • Du brauchst auf jeden Fall welche mit Zentrierung!

      Aber Vorsicht:
      Viele 10er mit Zentrierung (meist von Billigherstellern wie z.B. FK) passen nicht über die Nabenzentrierung. Aber wenn H&R oder SCC nimmst wirst du keine Probleme haben.

    • Original von mightymike
      Du brauchst auf jeden Fall welche mit Zentrierung!

      Aber Vorsicht:
      Viele 10er mit Zentrierung (meist von Billigherstellern wie z.B. FK) passen nicht über die Nabenzentrierung. Aber wenn H&R oder SCC nimmst wirst du keine Probleme haben.


      muss ich leider dementieren. auch bei h&r hast probleme. je nach felge.

      frag mal kaufi und fabian...
      wir wollten bei mir die h&r mit zentrierung 10mm auf meine dotz mugello packen. gingen nicht drüber. dafür saßen die billigeren fk ohne zentrierung wie bombe.

      ich hab 8x18 et32.
      also du kannst es nie so genau sagen "h&r ist das beste"
    • jup genau so isses... bei mir gings ohne zentrierung nicht, dann die fk mit zentrierung genommen und die passen eigentlich nicht auf die nabe... die h&r haben gepasst, hab aber jetzt mit bissel tricksen etc doch die fk draufbekommen (mit zentrierung).

      die h&r haben allerdings beim graschi z.b. definitiv nicht gepasst von der zentrierung her...

      da hilft also eigentlich nur stures ausprobieren.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Bekomme am Dienstag auch noch 10er Platten verbaut.
      Ich hoffe ohne das ich etwas ändern muss.

      Aber bei 8,5 ET 30 wirst Du bei ET 20 auf jeden Fall ja eine Einzelabnahme benötigen, denn bei H&R und SCC steht die Größe schon mal nicht im Gutachten als geprüfte Größe.
      Hast Du den Flügel schon gezogen oder verbreitert??


      Werde dann bei mir und CARMANIs sehen ob es Probleme gibt.
      Wenn alles passt und der Prüfer mitspielt, passen evtl. sogar 12er Platten ohne Veränderung.

      Bau da nicht zuviel an den Wagen, sonst kommst Du zum Treffen nicht mehr von der Stelle ;) weil er zu schwer ist
      ;) =) :D :]

      Die Fase ist auf jeden Fall noch zu beachten.
      Also der Anstellwinkel zur Aufnahme, denn sonst sitzt die Platte nicht richtig an der Achse.

      Gibt bei SCC 3 verschiedene Winkel für den Golf 4, da nicht jeder Wagen denselben Winkel als FASE hat

    • Hmm, das ist auch wieder so ne Sache! Manche sagen wieder das es egal ist ob es im Gutachten drinsteht wegen 19"...naja das wär auch Nebensache...hauptsache er würde es eintragen!

      Aber welche Verbreiterung soll ich jetzt nehmen?

      Nabenhöhe hab ich 16mm und Fase 4,5x45°

      Vielleicht hilft das ein bisschen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeMe ()

    • Tja, bei H&R steht der Winkel nicht dabei
      Bei SCC schon

      Die haben den Winkel mit 8,10,12cm auf jeden Fall im Angebot!!

      die geprüften max. größen gehen in beiden gutachten (h&r, scc) nur bis zu einer größe von 8,5 x 18 et30

      19" sind in den gutachten nicht als größe geprüft oder abgenommen.

      anders wieder bei mir und 8 x 18 ET 35
      steht zwar auch nicht drin, ist aber in der größten größe enthalten und ist demnach von den prüforganisationen abzunehmen.

      tja, die 45 muss doch passen, zumindest auf die narbe.

      und dann kommt es immer noch auf die felge an.

      muss mich ja auch überraschen lassen.

      testen testen testen.

      oder bei einem guten reifenhändler die sätze bestellen, er schaut und prüft und lässt abnehmen.

      das ist mit den platten nicht so einfach wie man sich das vorstellt.
      vor allen dingen wenn man nicht in der materie drin steckt!!

    • also meiner ist ein PREMIO , die verkaufen und besorgen auf jeden fall.
      die haben sogar einen eigenen Katalog
      premio.de
      premio-tuning.de

      Aber nicht jeder Reifenhändler ist gut und hat Ahnung!!

      Man muss da ein Händchen für haben und nicht versuchen wollen den Kunden alles zu verkaufen oder verkaufen zu wollen!!

      Premio ist schon ganz gut, denn die verkaufen nicht nur ihre Marken sondern gehen auch auf Wünsche ein und besorgen alles was du gerne hättest.
      In der Regel ist auch ein Meister zugegen.

      Aber das kannst du auch glaube ich auf der Internetseite abfragen!!

      ALso ich fahre mit meinem ganz gut, wobei ich den schon seit langem kenne und meine Familie dort komplett kauft.

      Habe bei dem schon meine Moppedreifen gekauft vor langer Zeit;-)

      Schau einfach mal ob bei dir einer ist und schau da mal vorbei.
      Ein wenig schleimen und die sache läuft, so von wegen von Premio hab ic nur gutes gehört ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Superspeedy ()

    • ;) einfach 9,5er hinten fahren *lach* nein spaß, 8,5er aber wieso nur 10er? kann man nich locker 15 draufpacken? hole mir bald auch 8,5er hinten aber gut andere et und 19.. bin auch am überlegen was ich alles direkt testen soll
    • ist ja auch alles bei einer et die von23-25 geht auch bei 8,5" wohl kein Problem.
      das liegt dann immer an dem gemütszustand des prüfers.
      wie tief kommt der wagen bei belastung, wie nah ist die kante des radhauskastens, wie breit sind die reifen.
      bei einem serienwagen ohne geringste tieferlegung ist auch die et23 wohl kein thema mit den platten incl.

      da ist der radkasten ganz weit vom rad entfernt.
      in den gutachten bei scc steht die max. et meistens mit dabei.

      aber wie geschrieben.
      der PRÜFER entscheidet letztendlich!!

      und da würde ich evtl. zu einer kleinen werkstatt fahren mit einem prüer der in der woche ein paar mal vor ort ist.

      die prüfen in der regel ein wenig anders als der TÜV (Klötzchenprüfung)

      meiner schaut auch mal an den seiten runter und sagt in der regel:
      "das sieht doch gut aus!"
      ;)

      aber auch hier kommt ab und an ein anderer prüfer.
      jeder ist anders.

      bei einer et von über 35, also so um die 40, ist das auch alles kein problem mit der radschale.
      da ist soviel platz bis zur et 25, da gingen dann ja theoretisch auch 15er pro seite.
      also die felgebreite muss natürlich auch berücksichtigt werden.

      ist ein andauerndes thema.
      und zum schluß immer wieder anders.
      jeder macht da seine eignen erfahrungen.
      ich bekomme am dienstag 10er und 12er zur probe aufgezogen und dann schaut der prüfer und entscheidet welche er einträgt bzw. abnimmt.

      und die anderen gehen dann wieder zurück.
      und enn er die 10er auch nicht abnimmt, kommen als alternative 8er mit zentrierung von scc druff zum prüfen.

      dienstag werden es probehalber H&R werden

      Grüßchen erst einmal und mal immer fleißig berichten tun
      =) ;) :] :D




      *****************Edit*************+
      was ein langer text =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Superspeedy ()