Hat jemand nen PXA mit RUX verbaut ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hat jemand nen PXA mit RUX verbaut ?

      Tag,

      kleine frage:

      Hat jemand nen PXA mit RUX verbaut ?

      Falls ja: WIE ?

      Habs vor bei mir übern aschenbecher ohne DIN Rahmen aber mit DIN einschub zu verbauen. oder gibts noch ne andere möglichkeit ?



      Gruß Dome

    • MAL
      MAL innen

      @Steffi
      PXA ist der kleine Soundprozessor von Alpine, welcher man optisch an verschiedene Alpine Modelle anbinden konnte (7944,7938,7998,7990 und die IVAs)

      Ermöglicht einem eine seiten und kanalgetrenntes parameterisches Equalzing, Laufzeitkorretur und Aktivweiche (ermöglicht 3 Wege aktiv!), ausserdem gibt es noch DTS.
      Rux ist die Bedieneinheit für den PXA, falls man eins der oben genannten Radios benützt, mit den IVAs konnte man den PXA direkt bedienen.

      Weiter Vorteil ist, durch das Legosystem von Alpine kann man sehr viele Geräte an den PXA anschliessen und auch von nem IVA aus steuern.

      Leider hat Alpine den PXA abgesetzt, weil zuviele Leute den Geizisgeil Gedanken haben und sich die Produktion für die weniger Prozent der Leute, die sowas verbauen, nicht mehr lohnt :(

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henrik ()

    • ich hab zwar keine PXA/RUX-kombi, sondern "nur" nen Pioneer P88, aber normalerweise misst man die anlage mal ein, hat dann evtl. noch ne phase, in der man das dann auf den eigenen geschmack hin korrigiert, aber dann lässt man eigentlich irgendwann die finger zumindest von den "kern-einstellungen" wie LZK, trennfrequenzen/flankensteilheiten und EQ.
      ich drehe aber durchaus einigermaßen häufig noch am bass-pegel...

      hängt davon ab, wie man so drauf ist... da der henrik ja viele wettbewerbe anfährt und da ja auch viel input bekommt, optimiert der wahrscheinlich ständig noch irgendwie nen bißchen an den settings rum, ich hab jetzt für mich mein setup gefunden und lasse das jetzt auch in ruhe um nix zu verschlimmbessern... wie das bei dir ist, kannst nur du entscheiden...

      in der mittelarmlehne ist die RUX ja aber gut genug versteckt um nicht ständig zum dran rumspielen verführt zu werden, aber auch erreichbar genug, um wirklich nochmal was zu korrigieren...

    • Hab ja leider keine MAL, habe aber gestern schon versucht das Rux mal ganz ohne Halter usw in diesen CD/taschentücher/washaltdiefreundinreinsteckt Schacht unterzubringen.

      Leider ist das Rux 3cm zu lang. Und da rumschnippeln wollt ich au net. Ne orginal MAL kostet 200 Euro und das isses mir net wert.

      Aber das argument mit nicht sichtbar zu verbauen geb ich dir recht, da kommt man (also ich definitiv) öfters auf die die Idee nochmal wat zu verschlimmbessern ^^

    • was für ein Radio hast du eigentlich? Weil eigentlich braucht man den Rux nicht wirklich oft?

      Auch unter dem Aspekt der Diebstahlsicherheit ...

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...

    • einige haben die einfach im handschuhfach liegen, bzw. lassen sich die anlage einmal einstellen und lassen die RUX dann zuhause...

      der PXA braucht das ding nicht, um zu funktionieren!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • evtl. ist es ne überlegung wert, das JVC gegen nen Alpine IVA-202 einzutauschen und dadurch den noch besseren moniceiver zu haben und auf die RUX komplett verzichten zu können!
      den PXA kannste nämlich mit der IVA direkt ansteuern...

      außerdem kostet die RUX ja auch noch geld... das würde dann eher für den aufpreis zur IVA verwenden!
      außerdem kannste dann IVA und PXA optisch miteinander verbinden und hast im ganzen wahrscheinlich ne ecke weniger grundrauschen und nen geringeres einstör-potential!

      wenn du schon in die richtung high-end-klang willst, wäre das (aus aus o.g. gründen) die beste lösung...

    • Nur das man übers RUX "anscheinend" mehr einstellen kann als über ne Alpine HU. Hab ich mir sagen lassen ;)

      Klar wäre die überlegung wert. Aber mein Low Budget Hifi Ausbau verschlingt irgendwie doch mehr als gedacht ^^ (warum isset nur so teuer Pegel & klang zu haben?)

    • Über die Alpine HUs, also die normalen, ist de Bedienung recht mühseelig, bei den Ivas ist der Unterschied in der LZK, mit RUX sind die Zeitschritte 0,1 ms, mit Rux 0,05 ms, wenn du auf so, meiner Meinung nach, Spielereien wie divx verzichten kannst, kannst auch nach einem w200 ausschau halten, welches z.B. bei mir verbaut ist.

      btw. habe es munkeln hören, daß Alpine KEINE PXA mehr auf Lager hat, ein Händler hat die Restbestände aufgekauft ... es lebe das Monopol ... :)

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...

    • Hm ne,

      Imprint hat nix mit der 700er Reihe zu tun, Imprint wurde von Alpine mit dem 100er und 650er eingeführt.

      und noch mal ne :)

      das Alpine Lager wurde von einem Händler aufgekauft ;)

      Das Wort "Fakt" wird bei "HiFi-Erlebniss-Berichten" leider so oft falsch benutzt - ärgerlicherweise, ist das was als "Fakt" in 90% der Fälle einfach nur Bullshit, was das Wort "Fakt" zunehmend ein Bullshitindikator macht...