Felgensuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Felgensuche

      Nachdem ich mich einfach nicht entscheiden kann was Felgen angeht und ich nicht für jede Felge zu der ich Fragen habe einen neuen Thread eröffnen möchte, erstell ich hier nun nochmal einen allgemeinen. Ich hoffe das geht in Ordnung ;)

      Neustes Objekt der Begierde: RS4 Felgen =)
      In der Bucht werden gerade welche angeboten und zwar ORIGINAL in 18" ET43. Gibt es die originalen überhaupt in der Größe? Die sollten ja prinzipiell passen, aber wie sieht es mit der Eintragung aus? Einzelabnahme? Welche Papiere werden benötigt?

      Grüße

    • Solang bei der Felge eine ABE beiliegt kommt der Tüver und nimmts es ab. Bekommste nen Din a4 Wisch mit ins Auto gelegt und gut ist!

      So war es bei meinem Borbets XL 18"

    • Also laut der Seite, welche "N GT Sport" gepostet hat, gibt es für Originalfelgen von VW und Audi keine ABEs oder TÜV-Gutachten. Also bleibt nur die Einzelabnahme mit Traglastbescheinigung von VW/Audi - soviel hab ich bisher gelernt ;)

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von steff80 ()

    • Also gefallen würden mir:
      - BBS CK
      - BBS CH
      - OZ Superturismo
      - Audi S-Line
      - Audi RS4
      - Nuvolari Nachbauten in silber

      Wahrscheinlich in 18", da mir das Ganze sonst doch zu teuer wird.

      Grüße

    • Habe da noch ne Frage: Angenommen, ich würde mir jetzt original RS4 Felgen von Audi rauslassen. Woher weiss ich bzw. der TÜV-Mensch der die Dinger dann eintragen soll, welche Reifengrössen da drauf dürfen?

      Grüße

    • Du besorgst Dir von Alufelgen, die für den Golf V zugelassen sind und die selben Masse haben , in dem Fall 8x18ET43 die Unterlagen, oder zumindest sollten die ET so ungefähr passen (auf nen mm hin oder her kommt nicht drauf an). Der Hersteller der Felgen ist egal, Hauptsache die Daten passen. Dieses Gutachten kann der TÜVer dann als Vergleich heranziehen, um die Reifengrösse und die Auflagen zu prüfen. Dann noch die Traglastbescheinigung von Audi und fertig ist die Sache.

      Deine RS-Felgen waren glaub ich 8 x 18 ET 43 , da könntest Du als Vergleich das Gutachten der Proline PU nehmen, die gibt es auch in 8 x 18 ET43.
      Hier das Gutachten der Proline:
      reifen.com/images/alufelgenber…berhochglanz/00116926.pdf

      Dort findest Du auch alle Reifengrössen, die Du fahren darfst, Standard bei 18 Zoll ist aber 225/40R18

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WeesteWie ()

    • Es gibt doch inzwischen so viele RS4-Replicas....z. B. die von Hölzel, ziemlich originalgetreu...warum nicht die?? Die haben ein Teilegutachten und sind auch noch günstiger....

    • Original von steff80
      Habe da noch ne Frage: Angenommen, ich würde mir jetzt original RS4 Felgen von Audi rauslassen. Woher weiss ich bzw. der TÜV-Mensch der die Dinger dann eintragen soll, welche Reifengrössen da drauf dürfen?

      Grüße


      Hallo,

      du musst dir vorher eine Reifenfreigabe besorgen.
      Bei Toyo kannst du online ein Formular ausfüllen, welche Felgen und Reifengröße du fahren willst.
      Du bekommst dann eine Mail wo steht, welche Reifengrößen du bsp. auf der 8x18 fahren darfst.
      Ich glaube, ohne die Reifenfreigabe bekommst du die Felgen auch nicht eingetragen.

      Gruß
      Sebastian
    • Bei manchen Hardcore TÜV-Onkel ist das tatsächlich so, ich hab für meine Audi Felgen aber keine Reifenfreigabe gebraucht. Der hat sich strikt an das Vergleichsgutachten gehalten.