Vergleich Eibach Pro Street und Bilstein B8

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vergleich Eibach Pro Street und Bilstein B8

      Hallo Leute,

      ich fahre derzeit an meinem Golf IV TDI Bilstein B8 Stoßdämpfer mit Eibach Sportsline 50mm Federn und H&R Stabilisatoren vorne und hinten. Ich bin damit sehr zufrieden. Fahrdynamik ist mir wichtiger als Optik und die Abstimmung funktioniert sehr gut. Sie ist sportlich straff, aber dennoch alltags und lagstreckentauglich.

      Ich bin nun mehr durch Zufall günstig an ein neues Eibach Pro Street Gewindefahwerk (ohne S) gekommen - und habs erstmal gekauft.
      Jetzt überlege ich, ob ich es einbauen soll oder weiter verkaufe.
      Habe bisher nichts schlechtes von dem Fahrwerk gehört. Und die Fahrzeughöhe ganz individuell einstellen zu können ist auch nicht schlecht.
      Allerdings soll es eins der komfortabelsten Gewindefarwerke sein auf dem Markt.
      Nichts gegen Komfort, aber ich möchte ja bewusst ein Sportfahrwerk für präzises, sicheres Fahrverhalten im Grenzbereich.

      Jetzt überlege ich, ob ich mit dem Eibach Fahrwerk gegenüber den Bilstein B8 Dämpfern wirklich einen Fortschritt oder eher einen Rückschritt mache.

      Wäre toll, wenn hier jemand schonmal beides gefahren ist und vergleichen kann. Alles andere ist schwer, da Eindrücke immer sehr individuell sind.
      Vielen Dank und viele Grüße !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marzocchi ()

    • Ich fahr inzwischen seit mehr als 10 000 km das Pro Street ohne S.
      Tiefe ca. 50-55 mm an der VA, mit Serienstabi.

      Die ersten Tage war es schon hart (gegenüber dem Serienfahrwerk).
      Man gewöhnt sich aber dran, bis auf die Autobahn-Bodenwellen und
      Bahnübergänge sowie tiefe Schlaglöcher.

      Da ich Langstrecke (jeden Tag 80-90 km Landstraße) fahre,
      find ich es perfekt.
      Sportlich und dennoch komfortabel (zumindest mit meinen 16 Zoll
      Reifen), im Gegenzug aber auch präzise und vorallem richtig schön
      zum Kurven heitzen.

      Gab hier im Forum mal ein Test von nem TDI-Fahrer,
      dieser hatte so ziemliche alle namhaften Hersteller
      verbaut und getestet, sein Fazit war das Eibach Pro Street (ohne S).
      Wenn ich zuhause bin, kann ich mal den Link raussuchen.

      Was ich nach Einbau vom FW gedacht habe, war das die HA relativ
      nervös auf Bodenwellen reagiert und diese auch hart weitergibt,
      inzwischen ist der Gedanke verschwunden.


      Mein Fazit:
      Schöne Abstimmung mit viel Spaß auf der Landstraße.
      Bei hohem Tempo auf der Autobahn (über 180) wünscht man
      sich aber ab und an mal das Serien FW zurück.
      Ich würde es jederzeit wieder einbauen, auch im Hinblick auf
      den Komfort ( da man auch nach längeren Fahrten ohne Rückenschmerzen
      aussteigt).
      Vor einigen Jahren bin ich mal in nem G3 mit nem Spax FW mitgefahren,
      nach 10 km Landstraße hatte ich extrem Rückenschmerzen.


      Gruß Timo (Golf_IV)

    • Hallo Timo,

      danke schonmal für deinen Erfahrungsbericht. Hört sich so an, als sei dieses Fahrwerk tatsächlich den Einbau wert :) Klingt wirklich gut.

      Über den Link würde ich mich freuen.

      Weis hier eigentlich jemand ob beim Eibach Pro Street S der einzige Unterschied wirklich das Edelstahl ist ? Oder wurde auch an der Abstimmung gearbeitet ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marzocchi ()

    • hallo,

      also ein vergleich kann man das nicht sagen zwischen B8 und eibach pro street denn das eine ist ein gewindefahrwerk und das andere nur dämpfer :D
      mein bruder hatte die B8 dämpfer mit eibach 50mm und es war echt sahne. jetzt fahren wir bei eibach pro street ohne S :]
      also vom komfort kann ich nicht mehr sprechen wei ich andere vorspannfder habe und gewinde am anschlag ist mit 19er aber bei meinem bruder (mit seinem bora) der hat 17" mit 60 tiefe, fährt sich echt super. ist natürlich auch nicht viel komfort aber auch nicht so das man am hüpfen ist.
      Eibach kann ich nur emfehlen wobei das FK vom komfort fast genau so ist von meiner freundin


      achja das pro street s ist die neue vision aus edelstahl und es wurde paar sachen neu abgestimmt.



      grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Labtec1987 ()

    • Original von Marzocchi
      Hallo Timo,

      danke schonmal für deinen Erfahrungsbericht. Hört sich so an, als sei dieses Fahrwerk tatsächlich den Einbau wert :) Klingt wirklich gut.

      Über den Link würde ich mich freuen.

      Weis hier eigentlich jemand ob beim Eibach Pro Street S der einzige Unterschied wirklich das Edelstahl ist ? Oder wurde auch an der Abstimmung gearbeitet ?


      Wie bereits Labtec sagt, unterscheidet sich das S zu dem ohne S,
      minimal, laut Eibach solch sich auch der Zulieferer der Dämpfer geändert haben.
      Eibach bezieht ja schon seit längerem die Dämpfer von KW und diese
      haben ja auch vor einiger Zeit auf Alko gewechselt.
      Die Abstimmung sollte minimal ausfallen, anscheindend sind auch noch Kleinigkeiten
      wie Verstellringe anderst.

      Anbei noch der Link
      Ratgeber Fahrwerke (KW, H&R, GTI, Eibach)


      Ich hab mir fest vorgenommen, auch in Zukunft
      Eibach zu fahren (bei dem nächsten Auto),
      ist meiner Aufassung nach die Abstimmung
      im Hin-Blick aufs Preis-Leistungsverhältnis.

      Besser wären dann nur noch die Gewinde von
      Bilstein (diese gehen aber nicht allzu tief),
      sollen aber zum Fahren erste Sahne sein,
      leider ist dementsprechend auch der Preis.


      Gruß Timo (Golf_IV)