Welches Motoröl und Zündkerzen bei 1.6 SR AKL

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welches Motoröl und Zündkerzen bei 1.6 SR AKL

      Hallo,

      bei meinem Golf Bj.98 (1.6 SR MKB: AKL) steht mal wieder die Inspektion an.

      Ich hab schon viel über die Suche gefunden, allerdings hab ich immer noch 2 Fragen.

      Welches Motoröl ist das beste für meinen Motor?
      Ich fahre sehr viel Kurzstrecke, da wird der Motor vor allem im Winter nie richtig warm.
      Ab und zu gehts auch mal auf die Autobahn, dort rase ich aber auch nicht wie ein verrückter sondern cruise eher gemütlich bei 140 km/h hin.
      Ich würde jetzt mal sagen, zu 75% fahr ich Kurzstrecke, die restlichen 25% sind dann Autobahn/Überland.

      Das hier hab ich über die Suche gefunden:

      ""SAE" steht für die Vereinigung amerikanischer Autoingenieure (Society of Automotive Engineers), und die beurteilt die Fließeigenschaft (Viskosität) von Motorenölen. SAE ist ein Institut in den USA, das Prüfungen durchführt und Normen für Motorenöle festlegt. Motorenöle sind in SAE-Klassen eingeteilt, z.B. 0W, 10W, 15W, 20W, 20, 30, 40, 50.
      (Bei der Viskosität gilt: grössere Zahlen = zähflüssiger,
      und kleinere Zahlen = dünnflüssiger.)
      Die erste Zahl, z.B. die 0 oder 10, zeigt, wie flüssig das Öl bei Kälte ist (W=Winter): je niedriger der Wert, desto dünnflüssiger das Öl. Um so schneller verteilt es sich bei Kaltstarts im Motor und schützt ihn vor Verschleiß. Die zweite Zahl, z.B. 30 oder 40, bezieht sich auf die Fließfähigkeit bei Hitze. Auch hier gilt, je niedriger, desto leichter läuft der Motor, jedoch umso höher dieser Wert ist, um so höher ist der Schmierfilm belastbar."


      Ist das alles so richtig?
      Wenn ja, dann wird für meinen Gebrauch wohl ein 0W30 oder 0W40 das richtige sein, oder?


      Dann hab ich noch ne Frage zu den Zündkerzen, weil die auch mal gewechselt werden müssen.
      Welchen Hersteller würdet ihr mir da empfehlen? Bosch, NGK, oder irgendwas anderes. Von den Bosch-Kerzen hab ich aber auch schon so manche negative Kritik gelesen.

      Wäre schön, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte, da ich auf dem Gebiet Motor leider nicht so viel Ahnung hab. ;)

      Vielen Dank schonmal. =)

      Gruß,
      Stefan
    • Danke für deine Antwort. :)

      Dumme Frage, aber sind die Zündkerzen, die du evtl. verkaufen würdest neu?


      Aber hier im Forum gibts doch sicherlich noch ein paar mehr 1.6er-Fahrer.
      Ich würde mich über weitere Tipps und Meinungen freuen. =)

      Gruß,
      Stefan

    • Habe vor 2 Jahren beim meinem AKL von einem mineralischen Öl auf ein vollsynthetisches 0w-40 (Mobil 1) gewechselt. war eigentlich sehr zufrieden, hatte allerdings elcihten ölverbrauch. Habe dann beim nächsten ölwechsel ein megol Super Leichtlauf 5W-40 eingefüllt, welches ebenfalls vollsynthetisch ist. Damit habe ich keinen nennenswerten ölverbrauch mehr. von daher empfehle ich dir ein vollsynthetisches 5w-40 (das oben genannte ist sehr gut, ist eines der wenigen vollsynthetsichen 5w-40 auf dem markt).

      als zündkerzen benutez ich die letzten 2 jahre eigentlich nur noch beru ultra-x platin. das sind die etwas teureren mit vier eletroden und sonem schnickschnak. bisher keine probleme, immer sauber abgebrannt (ich wechsel imemr frühzeitig alle 40 tkm, auchw enn die noch lange nicht verbraucht sind). aber auch mit den normalen bosch wirst du nichts verkehrt machen udn keinen spürbaren unterschied feststellen.