Tuning durch Feinwuchten, etc...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tuning durch Feinwuchten, etc...

      Hi! Gibts nen Tuner, der die Kurbel- und Nockenwelle feinwuchtet, Ein- / Auslasskanäle und Ventilsitz poliert, evtl den Turbo bearbeitet (also keinen neuen / größeren Turbo, sondern auch nur Feinwuchtet, bessere Lager...) und dann das Steuergerät des Autos SPEZIELL auf DIESEN EINEN Motor programmiert?
      Also kein Chiptuning, sondern, so würde ich behaupten das Motorschonenste Tuning überhaupt macht...
      MFG
      Max

    • Hi,

      in der Summe erhöht das Feinwuchten nur die Drehzahlfestigkeit. Beim Turbolader ist da übrigens nichts zu wollen, denn für die bereits serienmäßig über 100.000/min liegenden Drehzahlen muss dieser ohnehin schon feingewuchtet sein.

      Bei einem Turbomotor bringt die Drehzahlerhöhung nicht so viel, weil das Tuning hier eher über mehr Einspritzmenge und höheren Ladedruck funktioniert. Höhere Drehzahlen sind da i.d.R. gar nicht mehr nötig. Es sei denn, für erheblich höhere Vmax. Man macht dieses "klassische Tuning" also eher bei Saugmotoren. Neben dem Feinwuchten müssen dann aber auch härtere Ventilfedern verbaut werden, damit die Ventile nicht das Flattern anfangen. Und um die höheren Drehzahlen auch mit entsprechender Zylinderfüllung auszunutzen, kommt dann noch eine Nockenwelle mit größerer Ventilüberschneidung dazu. Das verschlechtert meist den Leerlauf und das Ansprechverhalten unten herum.

      Praxisgerechter, erprobtzer und bezahlbarer ist in jedem Fall ein moderates Chip-Tuning. Eine individuelle Feinanpassung der Software ist eigentlich bei renommierten Tunern sowieso üblich.

    • Original von Roger
      Hi,

      in der Summe erhöht das Feinwuchten nur die Drehzahlfestigkeit. Beim Turbolader ist da übrigens nichts zu wollen, denn für die bereits serienmäßig über 100.000/min liegenden Drehzahlen muss dieser ohnehin schon feingewuchtet sein.

      Bei einem Turbomotor bringt die Drehzahlerhöhung nicht so viel, weil das Tuning hier eher über mehr Einspritzmenge und höheren Ladedruck funktioniert. Höhere Drehzahlen sind da i.d.R. gar nicht mehr nötig. Es sei denn, für erheblich höhere Vmax. Man macht dieses "klassische Tuning" also eher bei Saugmotoren. Neben dem Feinwuchten müssen dann aber auch härtere Ventilfedern verbaut werden, damit die Ventile nicht das Flattern anfangen. Und um die höheren Drehzahlen auch mit entsprechender Zylinderfüllung auszunutzen, kommt dann noch eine Nockenwelle mit größerer Ventilüberschneidung dazu. Das verschlechtert meist den Leerlauf und das Ansprechverhalten unten herum.

      Praxisgerechter, erprobtzer und bezahlbarer ist in jedem Fall ein moderates Chip-Tuning. Eine individuelle Feinanpassung der Software ist eigentlich bei renommierten Tunern sowieso üblich.


      Gebe Roger vollkommen Recht. Kanalbearbeitung bringt beim Turbomotor sowieso nicht so vielwie beim Sauger, da die Luft vom Turbo reingedrückt wird und nicht vom Motor angesaugt werden muss.

      Scharfe Nockenwellen und große Kanäle sind auch ein zweischneidiges Schwert. Ich habe in meinem Motorrad (748R) jetzt einen Motormit scharfen Nockenwellen, großen Kanäle, großen Ventilen, großem Ventilhub, großen Drosselklappenkörpern und Titan-Pleueln drin. Alles in allem klassisches Tuning für ne Menge Geld. Vorher fuhr ich die normale Ausführung mit Standart-Motor. Fazit: Unter 6000 u/min ist der "scharfe" Motor deutlich schwächer, zwischen 6000 und 9000 ist es wohl etwa gleich und ab 9000 bis 12000 u/min liegt der scharfe Motor vorn. Aufgrund der großen Kanäle sinkt die Strömungsgeschwindigkeit bei gleichem Gasdurchsatz und die Füllung verschlechtert sich.

      Wenn man nicht auf der Rennstrecke fährt (und wer macht das schon mit dem Auto) ist mit dem normalen Motor besser bedient. Für das Auto gilt das noch viel mehr, da man damit ja noch mehr in der Stadt, im Stau usw. rumgurkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michael748 ()