Fahren die im Norden wirklich anders?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahren die im Norden wirklich anders?

      Hallo Community!

      Mir ist in den ein einhalb Wochen aufgefallen, dass die Leute hier in Niedersachsen viel "risikoreicher" beim Autofahren sind, als bei uns in Süddeutschland. So nach dem Motto "Nur keine Zeit verlieren!".
      Das ist manchmal echt krass was die bringen. Nach einer Ortschaft direkt nach dem Orts-Ende-Schild kommt eine Kreuzung. Ich hab sowieso schon 20 Meter vorher den Blinker an, weil ich das im Gefühl hatte, dass die hier risikoreicher fahren. Ich runter auf 25 km/h und will gerade abbiegen -> Was passiert? Der hinter mir überholt! Was dass denn? Wenn da einer in die gleiche richtung (also rechts abbiegt) wie er gefahren wäre -> Totalcrash!!!

      Die überholen hier wie die Irren :evil: !!! Wenn ich ganz gechillet (was ich mir ja vorgenommen habe) fahre, Tempolimit 70 km/h, und ich 80 drauf hab, rauschen die da mit 120-130 an mir einer Alee an mir vorbei, dass nur kracht. Dass sind aber keine dicken schlitten. Alte Opel Astras, Golf 3 und 4 und so. Das sind bestimmt keine 200 PS Maschinen!

      Erst heute nach dem Einkaufen : Vor uns fuhr ein LKW mit "Lebenden Tieren" - Stand jedenfalls hinten drauf. Der LKW fuhr so 60-70 km/h. Mir war's wurscht. Bin halt hinter her gefahren. Kurz vor dem Dorf wo wir unser Ferienhaus haben, direkt vor einer Kurve, setzt der Hintermann (oder Frau - KA) zum überholen an! In der Kurve zieht er an dem LKW vorbei. Mein Beifahrer und ich haben nur den Kopf geschüttelt.

      Aber dass scheint hier echt der Standard zu sein! Fahren die Norddeutschen auf Bundesstrasen immer so??

      Soll bei Gott kein Vorwurf sein, ist mir aber nur gegenüber meinem Stuttgart und Umgebung zuhause aufgefallen. Da wird nur auf geraden, übersichtlichen Stecken überholt. Und nicht als 4. Wagen von hinten bei unübersichtlichen Strecken mit leichten Hügeln oder Kurven (Hatte ich auch schon).

      Ist dass so? Oder bilde ich mir dass nur ein? Ich bin mal einem nachgefahren, der auch in dem Dorf bei uns "Gesatartet ist" gefolgt. Nach dem abbiegen auf die Bundesstraße gab er Vollgas und überholte. Ich Gas gegeben. Erlaubt sind ja 100 km/h. Der hatte dann 150 km/h drauf in einer Allee! Wenn der an einen Baum fährt oder Frontal-Crash hat sind die Überlebenschance = null komma null! Nur alle fahren hier so?!?!?!

      Ich versteh's nicht. Ist das echt ein Unterschied?

      Fillmore

    • Also hier in Mittel-Hessen gibts aber auch so idioten, 70 freigegeben, selbst fährt man schon fast 90 und da kommen immernoch idioten an, die meinen entweder die Einkaufstüten im Kofferraum begutachten zu müssen oder lieber gleich mit min. 120 Sachen überholen zu müssen, ist hier leider keine seltenheit.

      Vielleicht liegt das aber auch an den vielen Arbeitsmillionären denen die Zeit mehr wert ist als der Sprit :D

    • Ich weiss nicht so recht, also besonders viel Geld haben die hier nicht, denke ich mal.

      Lüchow = 15-17 Uhr fast Leer in der Stadt.
      Salzwedel = 15-17 Uhr ebenfalls fast leer in der Stadt.

      Die Läden sind wirklich toten-leer ?(

      Alleine der Gedanken in Salzwedel da beim Bahnhof. Gibts nen Mitsubishi Händler. Irgend wo ne "billig" SUV Version von denen mit guter Austattung und Navi etc. mit Tageszulassung steht da mit Baujahr 2003 rum und kostet (!) 13,990 EUR!

      Ich weiss ja nich 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fillmore ()

    • Dann will ich mich als Niedersachse auch mal zu Wort melden... ;)

      Und ja, hier inner Gegend um Peine/Hannover/Braunschweig/Celle/... fahren die wirklich agressiver als anderswo!!!

      Ich verbringe z.Z. studienbedingt die meiste Zeit in Zweibrücken (Südwest-Pfalz) bei K'lautern und da fahren die wirklich ganz anders von der Art her... Dort fahren die Leute zum Teil sooo langsam, dass man denk der Vorderman schläft jeden Moment beim Fahren ein...

      Ganz extrem hab ich das gemerkt als ich Samstag vor ner Woche nach gut 12 Wochen Pfalz wieder inne Heimat gefahren bin...

      - Auf dem Weg zum Sommertreffen => alles easy...

      - Danach vom Treffen nach Kassel zu nem Kumpel,unterwegs ne Menge aufgemotzter Karren gesehen und auch überholt => alles easy...

      - Von Kassel weiter Richtung Hannover/Peine => alles easy

      - Keine 5 Minuten im Landkreis Peine unterwegs und schon hängt mir ein Audi A3 so dicht am Heck, das ich seine Sabber schon im Nacken habe und will ein Rennen über Landstraße und durch die Ortschaften mit mir... :D

      - Am nächsten Morgen bin ich dann Autowaschen gefahren, anderer Teil vom Landkreis, anderer A3, selbe Situation... Drängeln bis zum geht nicht mehr und dann ein Rennen wollen...

      HOME SWEET HOME... :D:D:D

    • Das hat überhaupt nichts mit Norden, Süden, Osten oder Westen zu tun.

      Im allgemeinen ist das so, dass die Ortskundigen "anders" fahren als die Urlauber / Durchreisenden -> sprich Ortsfremden.

      Ich komme aus dem Norden und mir kam es in und um Dortmund so vor als ob dort anders gefahren wurde / wird.

      Rücksichtslose Fahrer gibt es überall :(

      Gruß
      Jörg

    • Das hier bei mir inner Gegend wirklich schlimmer gefahren wird als anderswo find ich aber nicht alleine, auch viele meiner Bekannten die oft im Rest von Deutschland unterwegs sind sind der gleichen Meinung...

      Und daran das die Ortskundigen andes fahren kanns ja auch nicht liegen, ich komme ja schließlich von hier... :D

    • fahr mal nach berlin, mein freund...

      da is durchschnittstempo 80..

      außer wenn n blitzer kommt. dann is 59 angesagt

    • wo genau im norden warst / bist du denn im urlaub gewesen?

      ich komme direkt aus dem tiefsten ostfriesland (wohne in emdne und arbeit in der stadt Norden) und ich muss sagen, so extrem finde ich das hier.

    • mir ist der Einfall gekommen ,dass es vielleicht daran liegt, das im Süden (zB. Bayern und BW) weniger junge Leute hinter dem Steuer sitzen und gerade um Düsseldorf rum viele Millionärskinder wohnen und mal davon abgesehen durch die höhere Bevölkerungsdichte in NRW auch mehr junge Leute hinter dem Steuer sitzen, nur um mal einen logischen Anhaltspunkt zu kriegen woran das liegen kann

    • Warum sollten im Süden weniger junge Leute Auto fahren ? Und mehr Millionärskinder als in München findet man wohl nirgends ;)

      OnTopic: Ich denke auch dass das sehr stark von Ortskundiger/nicht Ortskundiger abhängt. Ich fahr auf meinen Hausstrecken hier auch deutlich anders als da wo ich noch nie war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von baizer ()

    • Wenn er in Lüchow und Salzwedel gewesen ist, muss er wohl in Niedersachsen und in Sachsen-Anhalt gewesen sein...

      Also ich kann dir nur bestätigen, dass PKW´s mit SAW (Salzwedel) am Kennzeichen hier in Wolfsburg echt am schlimmsten fahren. Natürlich auch in Salzwedel, war auch schon ein paar mal dort. OK ist auch schlimm. Natürlich gibts in WOB auch ein paar Hammerkranke, auch in GF (Gifhorn), wo ich herkomme. Aber die Besten sind immer noch SAW und OK.

      Golf 5 2.0 TDI DSG[/align]
      geringfügige Modifikationen :D
    • Dass ist ja wie bei uns im Landkreis Esslingen :D Die Göppinger sollen fahren auch immer zu schnell. Hat sogar mein Fahrschullehrer gesagt *g*

      Der meinte immer so : "Vorsicht bei Fahrschulautos vor euch, Autos mit Kennzeichen von Auswerts und von GP (Göppingen) !" *ggggggg* :P

    • Ortskundige fahren halt einfach schneller als Fremde.
      Merke ich bei mir ja selber. Wenn ich z.b. einen finde der auf der Landstraße meint mit 70km/h dahin zu schleichen, warte ich so lange bis ich überholen kann und mache das dann auch!

      Viel mehr regen mich Leute auf die kein Licht am Tag an haben!
      Finde das sollte so langsam mal zur Pflicht werden und beim Vergehen gleich mit 100 € Lehrgeld vergütet werden! =)

    • und was bringt mir bitte Licht am Tag bei Sonnenschein ? hat sich wohl jemand ein Tagfahrlicht eingebaut und will endlich einen Grund haben dauerhaft das Licht anzulassen :D

      Also an Regentagen oder morgens früh wenns noch dämmerig ist haben hier viele Leute kein Licht an, das finde ich teilweise nicht ungefährlich aber am helligen Tag wäre es doch absolute Energie und damit Spritverschwendung und die Motorradfahrer würden auch schlechter wargenommen

    • Original von Silent Viper

      Also an Regentagen oder morgens früh wenns noch dämmerig ist haben hier viele Leute kein Licht an, das finde ich teilweise nicht ungefährlich

      ...und genau deswegen sollte es zur Pflicht werden!

      aber am helligen Tag wäre es doch absolute Energie und damit Spritverschwendung und die Motorradfahrer würden auch schlechter wargenommen

      So ein Blödsinn. Ich kann schon unterscheiden ob da ein Licht oder zwei Lichter entgegen kommen ;)
      Fahr mal Abends gegen die untergehende Sonne. Da bist du froh wenn der Gegenverkehr Licht an hat, der wird dann deutlich eher wahrgenommen

      Gruß
      Jörg