Suche guten 12" Subwoofer für Alpine MRD-M500

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Suche guten 12" Subwoofer für Alpine MRD-M500

      Moin, liebe Hifi Experten :)

      habe, da immer keine Zeit, meinen Subwoofer Rockford-Fosgate P1 geschrottet,
      fahre schon seit ner Ewigkeit mit einer Baustelle im Kofferraum rum, kann mich einfach nicht entscheiden, wie ich die Öffnung für das Loch übern Bass entwerfen soll, alles was man braucht ist da, Stoff, Platte, usw. nur das Endgültige Design fehlt X( und nun ist es passiert, habe in der Eile eine Sprudelkiste auf dem Bass geparkt, das fand der gar nicht so toll :(;( Membrane gerissen, er rumpelt zwar noch, aber schön ist was anderes.

      So, nun genug zu meinem Missgeschick, fakt ist, es muss was neues her.
      Gibt doch mit Sicherheit noch was besseres wie Rockford, der mit o.g. Mono-Endstufe harmoniert.

      Vorhanden ist ein geschlossenes Gehäuse in der Ersatzradmulde, (Gladen Sub Frame 50x20cm ) mit passenden Boden, alles verleimt und verschraubt, alle Kanten mit Silikon abgedichtet und mit Bitumenmatten außen und teils innen verkleidet.
      Den oberen Abschluss bildet eine passende 19mm MDF Platte (Kofferraumkontur)
      wo auch der Sub Frame verleimt, verschraubt und abgedichtet wurde, das Gehäuse ist absolut Luftdicht =) Volumen ca. 33 Liter

      So, das sind die vorhandenen Bestandteile, wo sich der neue Subwoofer mit wohlfühlen muss/sollte :)

      Bin für alles offen, bevorzuge keine Marke, gut anhören sollte es sich und ja ich bin Bassfetischist :D

      Preislich sollte sich das im Rahmen 100 - 200 Euro bewegen, hoffe da gibt es schon was brauchbares für!?

      Musikrichtung = alles (Trance, Charts, Rammstein usw.) je nach Verfassung

      Hier noch ein paar technische Daten zur Endstufe :

      AlpineMRD-M500 Endstufe

      1-Kanal-Endstufe: 500W x 1 RMS [2Ohm @14.4V (1% Klirrfaktor, 20Hz-200Hz)]
      / 250W x 1 RMS [4Ohm @14.4V (1% Klirrfaktor, 20Hz-200Hz)]
      / 400W x 1 RMS [2Ohm @12V (1% Klirrfaktor, 20Hz-200Hz)]
      / 200W x 1 RMS [4Ohm @12V (1% Klirrfaktor, 20Hz-200Hz)],
      8,5 V Eingangsspannung (regelbar), stabilisierter PreOut

      Gruß Frank

    • hmm... hört sich nach der einbau-umgebung an, in der sich nen Hertz ES300 wohlfühlt...
      der braucht die ca. 30l netto (der wooferkorb verdrängt ja auch noch volumem), geht gut im geschlossenen gehäuse und kommt auch mit der relativ knappen leistung klar!

      den sub gibt es auch als doppelschwingspulen-variante, so dass du damit auf ne gesamtimpedanz von 2ohm kommt und so dem woofer sogar die 500W liefern kannst.


      alternativ wäre der Atomic Energy EN12D4 interessant, da der, trotz der preisklasse, auch schon in einer doppelschwingspulen-variante zu haben ist....
      da wird's nur mit dem gehäuse knapp, angegeben sind 39l geschlossen! der unterschied zu dem was du hast ist schon relativ groß, da käme es jetzt auf nen test an.

      das hauptproblem bei dir ist aber die endstufe: die meisten woofer in deiner preisklasse sind einzelspulen-woofer mit einer impedanz von 4ohm. daran leistet deine endstufe aber nur relativ magere 200-250W. das ist nett für nen dezentes bassfundament, aber nix für nen "bassfetischisten".
      entsprechend brauchst du nen woofer, der ne gesamtimpedanz von 2ohm an die endstufe bringt und da gibt es nicht soo viele in deiner preisklasse!


      wenn du noch etwas drauflegst, dann wäre nen Atomic Manhatten MA12D4 drin, der auch wieder wie der ES300 sehr gut in deine situation passen würde.


      die o.g. woofer solltest du dir aber vorher nochmal anhören! spass, machen alle (außer evtl. der energy, wenn das gehäuse doch zu klein ist)...
      was dir aber gefällt, kannst nur du entscheiden!

    • Moin Moin,

      erst einmal Danke, für die schnelle Antwort *freu*

      Ja, dass die Grundvoraussetzungen, nicht gerade ideal sind um großartig rum zu experimentieren, habe ich mir schon fast gedacht.

      Da ich aber diese nun mal habe, muss ich jetzt versuchen, das Beste daraus zu machen.

      Wenn es 10" Woffer gibt, die besser mit dem Volumen klar kommen und trotzdem Druck machen (kann ich mir fast nicht vorstellen) bin ich auch in dieser Richtung aufgeschlossen, dann nehme ich eine MDF Platte (40x40cm) und verschließe die vorhandene Öffnung, so das ich dann einen 10" Woofer einbauen kann und der nicht durchfällt :]

      Möchte halt, dass sich der Aufwand auch ein wenig lohnt, mir müssen nicht am Auto die Seitenscheiben raus fliegen, aber ein wenig Druck, hätte ich schon ganz gern =)

      Wenn es an 50 Euro oder so liegt, dann ist es auch egal, heißt auch da ist noch Spielraum nach oben, nur ich möchte nicht 500 - 600 Euro für nen Bass legen...
      Wenn es aber, für ein paar Euro mehr , oberhalb meines gesetzten Limits, die Eierlegendewollmilchsau für mein vorhandenes Gehäuse gibt, dann sag ich da auch nicht nein.

      Verlasse mich da ganz auf Euch, großartig Probe hören, kann ich nicht, erstens aus zeitlichen Gründen und zweitens weil es hier großartig keinen Fachhändler gibt außer MM und Saturn und da hab ich ehrlich gesagt, keinen Bock drauf.

      Gibt ja hier ein paar Profis, die immer gute Tipps geben können und wissen was gut geht und was man besser lassen sollte.

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powergruebi ()

    • hmm... mit der eierlegenden wollmilchsau ist das immer so ne sache...
      da muss man wahrscheinlich noch einige hundert euro drauflegen und selbst dann kann man immer noch diskutieren... gerade der woofer ist doch sehr geschmacksabhängig! darum ja auch der tipp mit dem probehören....

      HIER findest du ne liste mit Händlern, die in Hessen Atomic führen...

      ich selbst hab nen Atomic Quantum (die nächsthöhrere serie), erst in 10" und später kurz in 12" gehabt und war z.b. mit der verarbeitung sehr zufrieden... dass ich mich dann später doch für nen anderen woofer entschieden hab (siehe meinen avatar *G*), lag hat daran, dass ich den Quantum nicht adäquat betreiben konnte.

      nach dem was ich so gehört hab, sollte der Manhattan vom charakter her schon einigermaßen richtung hiphop gehen und damit ähnlich deinem ehemaligen rockford sein... und mit 500W auch schon ganz brauchbar gehen...


      der ES ist schon nen ganz anderer woofer und nur weil der günstiger ist, nicht unbedingt schlechter! ich würde ihn aber nicht ganz so als "auf die fresse" einschätzen...
      HIER findest du z.b. händler in deiner gegend, die produkte von Hertz führen...


      nen 10er wirste nur mit ganz speziellen chassis, viel leistung und im bassreflex-gehäuse auf das ungefähre spass-niveau eines 12er bekommen... der Atomic Quantum QT10, wie ich ihn hatte, allerdings dann an ca. 1kW wäre sowas... damit kannste schon einige leute verblüffen. kostet dann aber auch RICHTIG geld (370€ für den woofer + 50-100€ für's gehäuse + ~500-600€ für die endstufe)!!! fällt also für dich raus...
      der ist dann aber immer noch hauptsächlich "nur" laut... druck bekommste im endeffekt fast nur über die membranfläche! selbst mit großem hub kannste fläche nur etwas kompensieren... also: bleib bei einem 12"er!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • Hallihallo,

      so, habe mich jetzt mal mit deinen Links beschäftigt, und mir ist da folgendes in Auge gefallen, Audio System X-Ion 12 Plus wie wäre es denn mit dem, laut Mr. google, gibt es da nur gutes zu berichten und wenn Vas das benötigte Volumen des Gehäuses ist, bin ich mit 33,2 Litern gut dabei =)

      Bei dem JL Audio 12W3V3-4 liegt die Gehäuse Empfehlung laut Hersteller bei 35,4 Litern, sollte also auch noch gehen, denke mal, dass die 2,2 Liter weniger den Bock jetzt nicht fett machen ;)

      Oder deine Empfehlung Hertz ES300D.3 4+4 Ohm *new*

      Vielleicht meldet sich der Frank von CHS Bünde auch noch mal zu Wort, da kann ich ja dann gleich Nägel mit Köpfen machen =) weil Zeit zum Probehören habe ich leider nicht, ich muss mich da schon auf euch verlassen.

      Trotzdem nochmal vielen Dank für die Tipps und Links die ich bisher von Dir erhalten habe. Wenn du meine zwei gefundenen Alternativen auch kennst, kannst gerne mal schreiben, was Du davon hältst. Ich gehe mom nur von den Gehäusevolumen Vorgaben der Hersteller aus. Ist vielleicht der falsche Weg, aber mom meine einzigste Möglichkeit.

      Edit: den hier Atomic Manhattan MA12D4 hab ich ja glatt übersehen 8o
      macht auch einen guten Eindruck, auch das Volumen ist stimmig =)

      Tja, für welchen ist meine Stufe denn nun ausreichend ???

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powergruebi ()

    • deine sind definitiv gute woofer... hab ich auch gesehen, aber dann verworfen!

      aber beide haben ne einzelne schwingspule mit 4ohm und damit kann die endstufe denen nur ~200W liefern und das ist für beide zuwenig! für X-Ion auf jeden fall!

      du brauchst nen woofer mit ner doppelschwingspule mit jeweils 4ohm, also 2x4ohm. die haben meist das kürzel "D4" im namen...
      wenn man die beiden spulen dann parallel schaltet, dann haben die zusammen ne impedanz von 2ohm (regeln des widerstandsnetzwerks... e-technik grundlagen) und dann erst liefert die endstufe 500W.


      außerdem hast du noch nen kleinen denkfehler beim nötigen volumen. die angabe ist meist immer das volumen, auf das der woofer abgestimmt ist. das reale gehäuse-volumen muss aber noch etwas größer sein, da man da ja den wooferkorb noch reinhängt und der ja auch luft bzw. volumen verdrängt. das sind dann schnell mal 3-5l sein.

      wenn der JL also 35l benötigt, muss das gehäuse schon fast 40l groß sein. und da du nur 33l hast, ist der unterschied schon groß und vor allem auch hörbar...
      die kiste explodiert jetzt zwar nicht, weil das volumen zu klein ist, aber je kleiner die kiste, desto weniger tiefbass-pegel und das muss sich dann irgendwann nicht mehr gut anhören... (wenn der woofer dann nur noch "plock" statt "boom" macht! *GG*).
      dafür wird der in kleinen gehäusen sehr präzise und "kickig"...
      da kommt dann auch der persönliche geschmack zum tragen... mit dem gehäuse kann man den klang des woofers halt stark beeinflussen...

      du solltest also nach woofern ausschau halten, die mit 30l netto klar kommen! darum fällt der energy eigentlich raus...

      wie stark sich das bemerkbar macht, ist auch immer vom woofer abhängig...
      ich hatte früher meinen Pro300 in ner kiste mit 30l, d.h. der woofer hatte nur noch grob 25l zur verfügung... jetzt steckt der in nem 36l-gehäuse und hat 31l zur verfügung und spielt dadurch wesentlich "runder"...


      im zweifelsfall kannste den Frank auch einfach mal direkt anrufen... der beißt nicht!
      vielleicht hat der ja noch ne ganz andere idee...

    • Für deine Musik brauchts was schnelles, eigentlich einen guten Allrounder, da scheidet der Audio System aus, spielt er doch eher fett und spaßbetont. Ich würde zu einem JL 12W3V3 oder zum Hertz ES300D.3 greifen.
      Der Manhatten spielt auch zu fett, ich mag den Woofer überhaupt nicht.

      Der Hertz ist schon ein sehr guter Woofer, der JL spielt das Ganze nochmals dynamischer mit mehr Belastbarkeit und etwas mehr Tiefgang.

      mfg
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr

    • Hallo Frank,

      wenn Du nichts dagegen hast, werde ich mich in den nächsten Wochen mal telefonisch bei Dir melden, aktuell hat mir die Antriebswelle rechts und zwei neue Querlenker, einen Strich
      durch meine Rechnung gemacht. Nächsten Monat will das Finanzamt mein bestes (Einkommenst, KFZ Steuer und Steuer Vorauszahlung) da klappt es wahrscheinlich dann auch net. Aber dann kommt meine Sternstunde. Denke mal der JL kommt in die engere Wahl, habe jetzt gesehen, das der auch in 30 Liter Gehäusen als Kiste für den Kofferraum verkauft wird, denke der fühlt sich dann in meinem 33,2 Liter Gehäuse auch Pudelwohl =)

      Gruß Frank