Anfänger Hifi Anlage?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Anfänger Hifi Anlage?

      Hi. Also da ich nicht der Hifi-Pro bin, wollte ich mich mal erkundigen.
      Undzwar gehts um meinen Hifi "Ausbau". Hab einige nagelneue Teile die Ich von meinem Bruder geschenkt bekommen habe. Und wollte mal fragen ob die gut zu verwenden sind fürn Golf IV, und was ich ggfs. noch brauche.

      Also ich besitze bis jetzt:
      JBL Endstufe GTO 6000
      JBL Woofer GT4-12
      Speakers von MB Quart.

      Hier Bilder der Teile:







      Hab halt echt garkeinen Plan wenns um Hifi geht. Hab zwar mal gehört dass JBL nicht schlecht sein soll, aber ich hoffe Ihr könnt mir professionellen Rat geben ;)

      Gruß, Stefan

    • naja... für geschenkt kann man's sicher verbauen bzw. testen!

      empfohlen hätte ich dir davon sicher nichts... gerade die hochtöner des frontsys machen mir jetzt schon angst... das sieht ganz stark nach günstigen metall-kalotten aus und das bedeutet im allgemeinen nen fiesen, spitzen hochtonbereich, den man nur schwer eingebremst bekommt. (dafür sind die günstigen MB-Quart-systeme auch bekannt!)
      als wie schlimm man das empfindet ist aber stark unterschiedlich.. die einen drehen bei sowas durch, anderen macht das überhaupt nichts aus! (ich gehöre eher zur ersteren gruppe, obwohl ich auch nicht die zahmsten HTs verbaut hab)

      ansonsten gilt wie bei jedem auto: der einbau ist trumpf!
      du brauchst also noch ne ordentliche türdämmung und entsprechende adapterringe.

      zu dem thema gibt's gerade noch nen anderen aktuellen threat, in dem du weitergehende infos findest... ansonsten hilft die forensuche!

    • morgen,

      also bei der endstufe würde ich mir eher ne andere zulegen. da kann vielleicht der frank dir nen tip geben.

      das system von eton ist auf jedenfall nicht schlecht. du brauchst zum einbau noch 16,5cm adapterringe.

      zum dämmen solltest du alubutyl oder bitumen nehmen.

    • das Pro170 ist klanglich auf jeden fall das bessere system... da ist z.b. gerade der hochtöner das sahnestück und für den preis schon sehr gut. der TMT ist aber auch klasse!

      im ganzen spielt das system schon recht knackig, ist aber nichts für pegelschweine... ordentlich verbaut wird das aber sicher für 95% der leute hier ausreichen!

      ist mein persönlicher favorit in der preisklasse... und lässt sich auch sehr einfach gegen


      alternativ würde ich mir auch nochmal das SPL-Dynamics SD6.2 ansehen... ist eher unbekannt, aber ne sehr gute finnische marke! das geht noch etwas forscher zu werke, als das Eton, der HT löst vielleicht nicht so gut auf, ist aber trotzdem völlig unkritisch und nicht spitz und blechern wie der vom quart.


      die endstufe würde ich persönlich auch nicht nehmen... bei nem frontsys+sub-konzept würde ich immer zur Eton EC500.4 greifen, weil die für den preis sehr viel und vor allem auch "gute" leistung an den gebrückten hinteren kanälen schiebt. da ist die auswahl des subs einfacher und größer...



      aber eigentlich sind alle fragen hier, vor allem die der dämmung, hier im forum schon x-mal besprochen worden... bitte die forensuche benutzen!!!!
      jede woche das selbe schreiben nervt nämlich auf die dauer!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von der_boese_golf ()

    • Hmm naja gut. Kann das Zeug ja noch verkaufen.

      @der_boese_golf: Wärst du so nett, mir mal was zusammenzustellen, was deiner Meinung relativ gut ist in der Preisklasse bis 1000€ ? (Woofer, Speaker, Endstufe)
      Also nen komplettes Soundsystem!
      Wäre echt top!

    • ganz wichtig, bei jedem auto und jeder anlage ist die bedämpfung der türen und die möglichst stabile befestigung der lautsprecher!
      wenn das nicht passt klingt auch nen 500€-system grütze...

      dafür brauchst du eine rolle Alubutyl ALB2.2 (=2,5m²) und zwei paar MPX-Adapterringe (ein paar je seite).
      darum kommst du auf keinen fall drumrum... der rest der komponenten ist mehr oder weniger geschmackssache...

      ich würde beim frontsys z.b. zum Eton Pro170 (klingt etwas schöner) oder zum SPL-Dynamics SD6.2 (macht etwas mehr "bums") greifen.
      sehr interessant finde ich auch das Exact! Audio Entry S16! ich hab's leider noch nicht gehört, aber schon befingert. vom konzept, der marke allgemein und vor allem vom entwickler halte ich sehr viel und weiß, dass da noch nie was dabei war, was (richtig eingesetzt!) nicht klasse gewesen wäre!
      wenn ich für mich jetzt nochmal nen low-budgeg-konzept zusammenstellen würde, würde ich das wohl mal ausprobieren!

      wenn noch etwas mehr geld über ist, dann sollte man sich das µDimension Jr. 6 Comp mal ansehen/anhören!
      das ist schon sehr geil für das geld... bin zwar überhaupt kein freund von testberichten, hier muss ich denen aber mal absolut recht geben: kuckst du hier&hier, sowie hier.

      als endstufe gibt''s bei so nem konzept nur die Eton EC500.4 (ohne alternative!).

      der woofer ist hauptsächlich geschmackssache... ideal wäre es, die anlage soweit erstmal aufzubauen und dann an der endstufe und den restlichen komponenten verschiedene woofer in deinem auto und mit deiner musik probehören..

      interessante kandidaten sind z.b. der Hertz ES300, SPL-Dynamcis V300, Helix P12, AudioSystem X-Ion, aber evtl. auch viele andere! was dir gefällt ist gut...

    • Hey, danke dir erstmal für deine erstklassige Hilfe! Bin echt froh dass mir jemand der sich sogut auszukennen scheint sich solch eine Mühe gibt.

      Also, wenn ich mich Entscheiden müsste, würde ich wohl zu den SPL-Dynamics SD6.2 greifen. Allerdings benötige ich doch dann 4 Lautsprecher, also 2 für vorne und 2 für hinten, oder? Dann bräuchte ich ja auch noch eine Endstufe für den Sub.
      Der Hertz Sub gefällt mir ganz gut, denke auch dass der ganz gescheit ist, und für meine Hiphop Klänge ausreicht. Natürlich braucht man auch Kabel und die Dämmfolie sowie andere Kleinigkeiten.
      Kann ich die SPL-Dynamics für Vorne sowie auch für hinten verwenden?

      Also der Preis den ich ausgerechnet habe beläuft sich auf 755€ (für 2x SPL Dynamics, 1x Eton EC500.4 und den Hertz Sub).
      Was brauch ich dazu noch?
      Und die wichtigste Frage, ich werde den Einbau mit Sicherheit nicht alleine hinbekommen, und denke nicht dass ich dies einem Freund zumuten kann.
      Aber ich denke auch, wenn das eine Firma macht, dass mich das mehrere hunderte Euro kosten wird..

      Achja, und nen passendes Radio (sowie preislich als auch leistungstechnisch) bräuchte ich auch noch :).

      Gruß, Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stefan B. ()

    • ich würde ja vollständig auf das hecksystem verzichten... nen gut eingestelltes frontsys füllt auch problemlos den raum aus!

      wenn du gar nicht verzichten willst, dann bau die originalen TMTs von vorne nach hinten und lass die über's radio mitlaufen.

      was du für die bedämpfung brauchst, hab ich ja oben geschrieben. das alubutyl und die adapterringe kosten dich grob 150€...

      was ich noch vergessen hab, ist das kabelset, was du natürlich noch brauchst. das kostet dich auch nochmal grob 30-50€! dabei bitte drauf achten, dass du bei den aktellen kupferpreisen, bei besonders günstigen sets häufig nur verkupferte aluminium-kabel bekommst. die taugen aber nichts... erkennen kann man die an ner silbrig glänzenden schnittfläche und dem geringe gewicht!
      stromkabel mit 25mm² querschnitt sollten wohl für die endstufe ausreichen...

      evtl. sollte man auch noch nen puffer-kondensator (z.b. den blauen 1F-cap von Dietz) verbauen. das tut noch nen bißchen was für die bass-performance und tut finanziell mit ca. 30€ auch nicht zu sehr weh...


      wenn du das alles von nem fachhändler einbauen lässt, musste ca. 30-50€ pro stunde rechnen. für die dämmung musste ca. 2-3 std. rechnen, für's kabelverlegen auch nochmal minimum 1 std.... da kommt man schnell mal auf einige hundert euro!
      aber das muss man halt sehen, wie ne normale handwerker-stunde... der fliesenleger ist auch nicht billiger und nen individueller schrank vom schreiner kostet auch mehr als von IKEA...


      evtl. findest du ja nen fachhändler in deiner nähe, der dir nen ordentlichen preis für das komplette paket aus geräten und einbau macht! das ist sicher günstiger, als die teile im internet zu kaufen (wo sie eigentlich nicht billiger als beim fachhändler sind) und dann damit zu händler zu gehen..

      woher kommst du denn genau bzw. welche größere stadt liegt in der nähe? evtl. kann ich dir nen händler empfehlen...


      beim radio kannste fast kaufen, was dir gefällt... solange du bei den markenherstellern bleibst. ich favorisiere Alpine, Pioneer, Clarion, JVC und Blaupunkt!
      da bekommste ne brauchbare ausstattung und ne ordentliche qualität zum angemessenen preis...

    • Hmm, da ist einer in Seligenstadt, das ist auch nicht allzuweit von mir.
      Ist dann wohl die Adresse an die Ich mich wenden werde.
      Danke dir nochmals.